Puyo Puyo Tetris – Test zum Party Puzzler

Partyspiele sind bei Abenden mit Freunden immer gern gesehen. Nicht jeder mag aber singend oder tanzend Material für Memes liefern. Auch Shooter sind vielleicht nicht immer das Beste. Wer außer Rocket League etc. noch ein Puzzlespiel haben will, kann sich Puyo Puyo Tetris einmal anschauen. Wir haben für euch schon mal ausgiebig gespielt und verraten euch, ob das Puyo Puyo Tetris  Mashup auf eure nächste Party gehört.

 

Singleplayer ist hier Nebensache

Obwohl Puyo Puyo Tetris ein Puzzle Mix ist, gibt es dennoch einen Singleplayer Story Mode. Durch mehrere Matches hindurch werdet ihr durch eine Invasionsgeschichte geführt, die belangloser kaum sein könnte. Da die Geschichte aber mit reinen Tetris Matches startet und dann alle Features des Spiels nach und nach präsentiert, kann man den Mode wohl eher als erweiterten Trainings Modus verstehen. Zusätzlich bietet der Titel aber noch einen extra Lesson Mode, indem ihr die einzelnen Mechaniken beigebracht bekommt. Tetris sollte bekannt und leicht verständlich sein. Aus verschiedenen Blöcken versucht ihr Linien zu bilden, am besten Blöcke von fünf Linien auf einmal für maximale Punkte. Puyo Puyo ist ein wenig anders, denn hier geht es nicht um Linien. Ab vier gleichfarbigen Puyo lösen diese sich auf und geben Punkte. Ziel ist es aber, Puyos so lange aufzubauen, dass man dann mit einer langen Kombo die Puyos explodieren lässt. Es erfordert ein wenig Übung diese Mechanik zu meistern, macht dann aber sogar mehr Spaß als Tetris. Darüber hinaus gibt es aber nichts anderes im Story Mode, dass euch lange bei der Stange halten sollte, es sei denn, ihr wollt mehr Musik und dergleichen freischalten. Ansonsten können Singleplayer auf alle Modes zugreifen, die auch im Multiplayer verfügbar sind und dort dann gegen den Computer antreten. Gerade wenn man den Schwierigkeitsgrad der KI hochschraubt, wird man dabei aber gnadenlos für jeden noch so kleinen Fehler bestraft. Die Herausforderung ist aber nie unfair, sondern nur hart genug um den Lernprozess anzutreiben.

Puyo Puyo Tetris

Die Modes bieten einiges an Abwechslung.

 

Brot und Butter des Titels

Das Herzstück von Puyo Puyo Tetris ist ohne Zweifel der Multiplayer Anteil. Im Online Mode könnt ihr euch mit Spielern auf der ganzen Welt messen und dabei ein Profil aufbauen inklusive Rängen und mehr. Leider war während des Tests die Online Komponente nicht wirklich gut besucht, weshalb wir keine Möglichkeit hatten, ein Match zu probieren. Umso mehr Spaß bot dagegen die Multiplayer Arcade. Hier könnt ihr fünf verschiedene Varianten ausprobieren, die alle ihr eigenen Reize bieten. Versus ist leicht erklärt, denn hier wählt jeder einzelne Spieler, ob er entweder Tetris oder Puyo spielen möchte. Danach spielt ihr einfach gegeneinander um den Sieg. In Fusion werden Puyo und Tetris gemixt und fallen gemischt herab, was Linien und Kombos schwieriger macht. Swap gibt jedem Spieler zwei Spielfelder eines mit Tetris eins mit Puyo. In festen Abständen während des Matches wechseln die Spielfelder von Tetris zu Puyo und zurück. Dadurch müsst ihr ständig eure Strategie ändern. Im Party Modus verhält es sich wie in Versus, neben den Puyol und den Tetriselementen droppen aber auch Items, die unter anderem Elemente schneller fallen lassen oder die Sicht verändern. Ihr habt hier zusätzlich unendlich Leben auf der Jagd nach dem Highscore. Im Big Bang Modus geht es darum fertige Patterns mit einem Teil in einem Schritt abzubauen. Dabei sind manchmal trickreiche Manöver nötig. Hier ist vor allem Skill nötig die oftmals kniffligen Setups gekonnte vom Bildschirm zu fegen.

Puyo Puyo Tetris

Mit bis zu vier Spielern könnt ihr jede Menge Spaß haben.

 

Kunterbunt

Die Optik ist mit einem Wort zweckmäßig. Der Comic Style passt sehr gut, ist aber ehrlich gesagt nebensächlich. Schließlich liegt der Fokus hier auf dem Gameplay und nicht auf den generischen Charakteren. Die arcademäßigen Sounds sorgen dabei gerade bei Vier Spieler Sessions für die richtige Stimmung.

 

Positiv:

Im Lesson Mode erhält man eine gute Einführung vor allem für Puyo Neulinge
Multiplayer macht vor allem zu viert extrem viel Spaß
Multiplayer Modi bieten viel Abwechslung für einen spannenden Partyabend

Negativ:

Singleplayer ist eher ein zweites ausgedehntes Tutorial mit Dialogen
Absolute Singleplayer werden nicht annähernd so viel Spaß haben mit den KI Gegnern
  • Puyo Puyo Tetris – Test zum Party Puzzler
    “Puyo Puyo Tetris ist ohne Zweifel ein waschechter Partyhit. Den Story Mode des Spiels kann man sowohl als Einzelspieler als auch mit Freunden getrost ignorieren. Zusammen mit dem Lesson Mode dient er aber zumindest als gutes Training. Tetris Veteranen werden sich mit dem Anteil des Spiels schnell zurechtfinden, Puyo Puyo benötigt jedoch ein wenig Übung. Das Herzstück sind aber die unterschiedlichen Multiplayer Modi, die man Online als auch auf der Couch mit Freunden spielen kann. Insbesondere mit drei weiteren Spielern im Raum können lautstarke Matches entstehen, bei denen hektisch versucht wird, die anderen auszustechen. Wer gerne mit Freunden spielt und mal etwas anderes als Shooter spielen möchte, sollte hier definitiv zuschlagen. Mehr Partyspaß kann man sich kaum wünschen.”
    Marco Schmandt, Redakteur

Demnächst auf eurer Party?

Wenn ihr gerne Partyspiele mit euren Freunden spielt, dann seid ihr bei Puyo Puyo Tetris genau richtig. Hier steckt jede Menge Multiplayer Spaß drin insbesondere für Puzzle Fans.

Geschrieben von
Ist unterwegs als Space Ninja in Warframe

1 Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Passwort vergessen?

Bitte gebe deinen Benutzernamen oder deine E-Mail-Adresse ein. Du erhälst per E-Mail einen Link zum Erstellen eines neuen Passworts.