Mary Skelter 2 – Test zum Switch-Auftritt des Dungeon RPG

Mary Skelter 2 im Überblick

Online Multiplayer

Couch-Koop / Splitscreen

Mikrotransaktionen

Lootboxen

Onlinezwang

Kostenpflichtiger Seasonpass für DLCs

Releasedatum: 23. Oktober 2019

Genre: Dungeon RPG

USK: ab 16 Jahren freigegeben

Publisher: Idea Factory International

Plattformen: Nintendo Switch, Playstation 4

Drei Jahre ist es schon her, dass Idea Factory mit Mary Skelter Nightmares eines der besten Dungeon RPGs für die Playstation Vita veröffentlicht hat. Unter Vita Fans gilt der Titel noch immer als echter Geheimtipp und einer der teuersten Titel für Sammler. Mit Mary Skelter 2 bringt Idea Factory nicht nur einen weiteren Teil auf die Switch, sondern auch ein Remaster des Originals. Wir haben uns den zweiten Teil angeschaut und verraten euch jetzt, wie der Titel abgeschnitten hat.

 

Kein Sequel, eher alternative Realität

Wer sich bei Mary Skelter eine Weiterführung der Story erhofft, muss sich von dieser Hoffnung teilweise verabschieden. Denn Teil 2 behandelt eher eine alternative Realitätsversion der Ereignisse aus dem Original. So treffen wir auch diesmal wieder auf Jack und Alice, die im lebendigen Gefängnis “Jail” ständige Folter erleiden müssen. Diesmal laufen die Dinge allerdings etwas anders und wir machen zuerst die Bekanntschaft von Otsuu und Little Mermaid, die im Jail versuchen ein Blood Maiden, Alice, zu befreien. Die Änderungen im Verlauf der Story machen dabei auch nicht bei Änderungen an einigen Charakteren halt. So ist Jack diesmal nicht mehr als menschlicher Begleiter dabei, sondern verwandelt sich, durch unglückliche Umstände zu Beginn, selbst in einen der Nightmares, die im Jail ihr Unwesen treiben. Allerdings ist er nicht feindlich und unterstützt euch im Kampf durch eine neue Mechanik. Und auch viele andere bekannte Gesichter erwarten euch, unter anderem durch Märchenfiguren inspirierte Charaktere. Ansonsten folgt ihr dem gleichen Ablauf zwischen dem Erkunden eines Dungeons und der Rückkehr zu eurer Basis. Wer das Original auf der Vita verpasst hat, kann zudem Mary Skelter Nightmares in einer Remaster-Version innerhalb der Switch-Version spielen. Diese hat leichte Änderungen im Hinblick auf die Mapgröße der Dungeons und eine leichte Reduzierung der Schwierigkeit erhalten. Kombiniert bekommt ihr hier locker mehr als 120 Stunden Gameplay geboten.

Mary Skelter 2

Red Riding Hood, Otsuu und Little Mermaid starten das Abenteuer.

 

Ein paar neue Kniffe und Upgrades

Am eigentlichen Gameplay hat sich in Mary Skelter 2 nicht viel geändert. Ihr steuert noch immer eine Gruppe von bis zu vier Charakteren durch einen Grid basierten Dungeon, dessen Map ihr Schritt für Schritt aufdeckt. Dabei werdet ihr immer wieder in Zufallskämpfe mit den Marchens, den Feinden im Jail, konfrontiert. Das rundenbasierte Kampfsystem lässt euch dann aus klassischen Optionen wie Angriff, Magie oder Items wählen, um anzugreifen. Verursacht ihr mit einem Angriff starken Schaden, landet ihr einen Overkill und Blut spritzt auf eure Truppe. Die Blood Maidens in eurer Truppe gehen in den Massacre Mode, indem sie mehr Schaden verursachen, aber auch außer Kontrolle geraten können. Wollt ihr dies vermeiden, könnt ihr Blut von einem anderen Blood Maiden ablecken und dadurch diverse Status Boni erhalten. Jack selbst kann diesmal ebenfalls eine Art Massacre Mode erhalten, wenn er zu stark unter Stress gerät. Er greift dann unkontrolliert sowohl Feinde als auch euer Team an. Ihr müsst ihn dann wieder beruhigen, ansonsten sieht es schnell schlecht für euch aus. An bestimmten Punkten werdet ihr auch wieder vom jeweiligen Dungeon Nightmare verfolgt, einem Feind, der unbesiegbar ist, solange ihr nicht den Kern des Dungeons zerstört habt. Werdet ihr verfolgt, müsst ihr flüchten. Diese Escape Szenen sind noch immer aufregend, aber nicht mehr so frustrierend wie im Vorgänger, auch sind die Nightmares nicht mehr ganz so harte Gegner. Fallen, Schalter und leichte Puzzles sind dabei wieder Bestandteil der Dungeons. Neu ist allerdings die Möglichkeit, blutfressende Pflanzen auszusäen, die ihr dann mit Blut versorgen müsst. Sind diese reif, erhaltet ihr Items, Waffen und mehr, wenn ihr sie erntet. Eure Charaktere können zudem eine von fünf Jobs annehmen, die Zugang zu jeweils spezifischen Fähigkeiten geben. So könnt ihr zwischen Magician, Archer, Fighter, Scientist und Libero wählen. Nach einem Ausflug in einen Dungeon könnt ihr in eurer Basis die Beziehung mit den Mädels verbessern, indem ihr mit ihnen redet oder ihnen Geschenke macht.

 

Nicht mehr so poppig, aber trotzdem cool

Wer Mary Skelter Nightmare auf der Playstation Vita gespielt hat, wird beim zweiten Teil schnell feststellen, dass die Farben deutlich blasser sind. Das Design der Charaktere, Marchens und Dungeons hat darunter zwar nicht gelitten, etwas schade ist es aber dennoch. Das Spiel liefert euch eine japanische und eine englische Tonspur, wer auf eine deutsche Übersetzung angewiesen ist, geht leider leer aus.

 

Positiv:

Gut balanciertes DRPG mit interessanten Charakteren
Kampfsystem um einige neue Features erweitert
Gut geschriebene Charaktere und unterhaltsame Dialoge
Remaster des ersten Teils kostenfrei enthalten

Negativ:

Keine echte Fortsetzung
Farben sind nicht ganz so satt wie in der Vita Version des Originals
  • Mary Skelter 2
    “Wie bereits Mary Skelter Nightmares auf der Playstation Vita, kann auch Mary Skelter 2 auf der Nintendo Switch absolut überzeugen. Die solide DRPG Basis des Vorgängers ist verbessert und um einige Gimmicks erweitert worden. Die Story, obwohl nur eine “alternative Realitätsversion” des Originals, ist trotzdem wieder unterhaltsam mit gut geschriebenen Dialogen und ausgereiften Charakteren. Was stark auffällt, ist, dass gegenüber der Vita-Version des ersten Teils die Farben deutlich matter wirken. Nicht wirklich schlimm, aber ich mochte die poppigen Farben der Vita etwas mehr. An sich ist schon Mary Skelter 2 die 40 € wert, aber ihr bekommt ja sogar noch ein Remaster des Originals kostenlos dazu. Daher kann ich nur sagen, dass jeder RPG Fan sich dieses Megapack zulegen sollte, denn hier bekommt ihr locker 120+ Stunden Dungeon Crawler Spaß.”
    Marco Schmandt, Redakteur

Ab in die Sammlung?

Mary Skelter 2 ist ein richtig gutes DRPG, das für 40 € inklusive des ersten Teils ein echtes Muss für RPG Fans ist.

Marco Schmandt
Geschrieben von
Ist unterwegs als Space Ninja in Warframe

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Passwort vergessen?

Bitte gebe deinen Benutzernamen oder deine E-Mail-Adresse ein. Du erhälst per E-Mail einen Link zum Erstellen eines neuen Passworts.