Let’s Sing 2015 – Review zum Singstar-Konkurrenten

Es ist eigentlich ein Wunder, dass Karaoke-Spiele noch immer auf den Markt gebracht werden. Spiele, die in PlayStation 2 Zeiten in jedem Haushalt lagen und die uns Allen witzige Abende geschenkt haben. Früher war es in, mittlerweile redet keiner mehr davon. Dennoch werden die Titel noch immer produziert und herausgebracht. In diesem Herbst gibt es gleich zwei Spiele aus dieser Sparte. Wir haben uns den einen davon mal etwas genauer angesehen und sagen euch nun, ob sich ein Kauf solch eines Titels noch immer lohnt.

 

NAT-Games sucht den Superstar

Anderes als The Voice of Germany, ist Let´s Sing 2015 ein reines Karaoke-Spiel, welches einmal mit und einmal ohne Mikrofone erhältlich ist. Man kann allerdings auch ein bereits kompatibles Wii-Mikro anschließen. Da die Nintendo Wii nur zwei USB-Anschlüsse bereithält, muss ein USB-Splitter zusätzlich angeschlossen werden, damit die maximal vier Personen mitsingen können. Sobald das Spiel das erste Mal gestartet wurde, gibt es direkt eine kleine Einweisung in die Funktionen und Anzeigen während des Songs. Im Hintergrund werden bereits erste Ausschnitte aus den vorhandenen Tracks abgespielt. So lässt sich die Einweisung doch gleich etwas interessanter lesen. Generell ist das Menü sehr übersichtlich gestaltet und kommt ebenfalls mit Refrain-Ausschnitten der Songs aus dem Spiel daher. In vier Menüpunkten können wir die einzelnen Spielmodi auswählen. Angefangen vom Solo-, über Koop- und Partie-Spiel, bis hin zum Duett. Alle Spielvarianten, welche man auch aus den Singstar-Zeiten kennt, sind komplett vorhanden und lassen sich jeweils mit bis zu vier Spielern spielen. Ein Solo-Spiel kann natürlich nur alleine gespielt werden und bietet alle Songs in einer kurzen, sowie in einer langen Variante. Jede getroffene Note und jedes richtige Wort bringt einem Punkte. In einer Topliste werden die besten fünf Spieler mit Namen und Punktzahl angezeigt. Im Koop-Modus kann man mit maximal vier Spielern zusammen Punkte ergattern, indem alle Leute gleichzeitig den ausgewählten Song singen. Die vom Team gesammelten Punkte werden ebenfalls in einer Liste mit anderen Teams verglichen. Dies geht natürlich nur offline und auf der eigenen Konsole. Einen Online-Modus hat das Spiel nicht. Im Party-Modus singen alle Teilnehmer gegeneinander um die Höchstpunktzahl. Wer die meisten Punkte hat, gewinnt das Duell. Anders als bei einer Koop-Partie spielt man hier nicht im Team, sondern gegeneinander. Im Duett kann man miteinander alle Songs zusammen singen. Anders als im Koop-Modus singt man immer abwechselnd. Genauso wie ein Duett aufgebaut ist. Dabei ist der Songtext immer abwechselnd oben und unten im Bildschirmrand zu sehen. Allerdings gibt es einen Nachteil bei diesem Modus. Die Spielerfarben sehen fast identisch aus, weshalb man die Spieler kaum unterscheiden kann. Dennoch macht auch dieser Modus eine Menge Spaß. Wer Let´s Sing ausschließlich wegen der guten Musikauswahl gekauft hat, kann sich jeden Track mit dem dazugehörigen Musikvideo genauer anschauen. In der Jukebox sind nämlich alle Songs enthalten. Auch hier kann zwischen einer kurzen und einer langen Variante entschieden werden.

Der Partie-Modi mit vier Spielern.

Der Party-Modi mit vier Spielern.

 

Es ist Zeit für ein Duell

Mit mehreren Leuten macht ein Karaoke-Abend natürlich mehr Spaß. Die drei Multiplayer-Modi können zusätzlich noch mit anderen Dingen verändert werden. Neben der Auswahl, ob man den Song in der kompletten Variante oder in einer kurzen singen möchte, kann man auch den Schwierigkeitsgrad verändern. So werden je nach Grad die Punkte anders verteilt. Auf leicht kann man gerne auch den Ton nicht ganz erwischen. Anders ist es da schon bei Experte. Hier muss neben dem Text, auch die Stimme perfekt zum Text passen, sonst gibt es keine Punkte. Wer mehr Spannung an seinem Abend sucht, ist hier am besten aufgehoben. Aber auch die Möglichkeit einige Textstellen komplett auszublenden ist vorhanden. So kann man wahlweise bei “Surprise” auswählen, ob man auswendig singt oder es direkt im a cappella versucht. So etwas gehört genau in solch ein Spiel hinein. Auch, während man schon singt, kann man die Tonlage verändern. Soll der eigene Gesang nicht zu hören sein, kann man dies, während man singt per Wii-Mote regulieren. Soll die Musik lauter, geht dies ebenfalls mithilfe der Wii-Mote. Stimmeneffekte sind zudem auch möglich. So kann man sein Gesang in einen Oger verwandeln oder man nimmt etwas Helium zu sich. Dies ist ebenfalls ein Feature, was so in anderen Titel nicht zu finden ist. Generell ist die Songauswahl fast perfekt. Ob neue Songs, die gerade erst im Radio in Dauerschleife zu hören waren, als auch ältere Songs, die jeder schon mal gehört hat. Einzig ein deutscher Song fehlte uns. Insbesondere wenn man das Spiel in Deutschland veröffentlicht. Da ist Singstar einen Schritt voraus. Immerhin haben alle Songs auch das passende Musikvideo mit dabei und auch die Synchronisation passt ebenfalls fast auf den Gesang. Die jeweiligen Textanzeigen sind auch allesamt passend zur Melodie. Es gibt dennoch Kleinigkeiten, die nicht ganz so perfekt gelaufen sind. Die Spielernamen werden nicht gespeichert und müssen so nach jedem Song erneut eingegeben werden, damit diese in der Topliste erscheinen. Zudem kann man sich auch eben mal durch den Song summen, ohne den Text zu singen. Das gibt zwar weniger Punkte, dennoch genug um zu gewinnen. Einen Online-Store für neue Songs gibt es dank der “alten” Wii auch nicht. Wenn man diese kleinen Dinge ausblendet, bekommt man ein tolles Spiel für die ganze Familie, den Freundeskreis oder für einen lustigen Abend mit seinem/r Freund/in.

Auch im Duett kann man die Lieder singen.

Auch im Duett kann man die Lieder singen.

 

Trackliste:

  • Avicii – Wake MeUp
  • Clean Bandit – Rather Be
  • Lily Allen – Somewhere Only We Know
  • Milky Chance – Stolen Dance
  • Mr Probz – Waves (Robin Schultz Radio Edit)
  • Ellie Goulding – Burn
  • Lorde – Royals
  • John Newman – Love Me Again
  • OneRepublic – Love Runs Out
  • James Blunt – Bonfire Heart
  • Lana Del Rey – Summertime Sadness
  • La Roux – Let Me Down Gently
  • Passenger – Let Her Go
  • Coldplay – Magic
  • Demi Lovato – Let It Go
  • Kylie Minogue – Can’t Get You Out Of My Head
  • Queen – Radio Ga Ga
  • Selena Gomez – Come & Get It
  • The Clash – Should I Stay or Should I Go
  • Zedd – Stay The Night
  • Bastille – Pompeii
  • Imagine Dragons – Demons
  • Spandau Ballet – True
  • Tacatà – Tacabro
  • The Buggles – Video Killed The Radio Star
  • The Village People – In The Navy
  • OneRepublic – Counting Stars
  • The B52’s – Love Shack
  • The Rasmus – In The Shadows
  • Melanie C – First Day Of My Life
  • Everything But The Girl – Missing
  • Kidoke – Old Mac Donald Had A Farm
  • Kidoke – Twinkle Twinkle Little Star
  • Pet Shop Boys – Go West
  • Simple Minds – Don’t You (Forget About Me)
  • Snap! – Rhythm Is A Dancer
  • Sugababes – Push The Button
  • Whigfield – Saturday Night
  • Bruno Mars – Just The Way You Are
  • Flo Rida – How I Feel
  • Icona Pop – I Love It
  • Carly Rae Jepsen – Call Me Maybe

 

Fazit:

Let’s Sing 2015 ist genau das, was ich gerne auf der PlayStation haben möchte. Zwar haben viele Haushalte auch eine Wii, dennoch ist die PlayStation immer noch am meisten bei meinen Freunden vertreten. Dennoch, eine spaßige Runde am Abend macht dieses Spiel zu einem Must-Have. Wer eine Wii oder Wii U im Haus hat und gerne mal einen etwas anderen Spieleabend machen möchte, kommt um Let’s Sing nicht drumherum. Wer nicht auf Karaoke steht, der sollte es lieber ganz bleiben lassen.

84

Good
  • Tolle Songauswahl
  • Verschiedene Spielmodi
  • Gesungener Text wird erkannt...
  • Verschiedene Einstellungsmöglichkeiten während des Singens
  • Unterschiedliche Versionen der Lieder vorhanden
Bad
  • ...die leider keinen deutschen Song bereithält
  • Keine neuen Songs per Download erhältlich
  • ...Summen bringt allerdings auch viele Punkte
84
Tobias Liesenhoff
Geschrieben von
ist bereit für neue Herausforderungen in 2019.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Markierte Felder müssen ausgefüllt sein *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Passwort vergessen

Bitte gebe deinen Benutzernamen ein, damit wir dir eine E-Mail inklusive Link zum zurücksetzen schicken können.