WarioWare Gold – Test zur Mikrospielsammlung für den 3DS

WarioWare im Überblick

Online Multiplayer

Couch-Koop / Splitscreen

Mikrotransaktionen

Lootboxen

Onlinezwang

Kostenpflichtiger Seasonpass für DLC´s

Releasedatum: 27. Juli 2018

Genre: Rhythmusspiel

USK: ab 6 Jahren freigegeben

Publisher: Nintendo

Getestet auf: Nintendo 3DS

Wario ist zurück! Mit seinem neusten Titel  WarioWare Gold für den 3DS werden uns wieder zahlreiche Mikrospiele präsentiert, die sich innerhalb von 3 Sekunden spielen lassen. Doch was ist das Besondere an solch kurzen Minispielen? Kann der Spielspaß lange anhalten? Wir haben uns diesen Fragen näher gewidmet und verraten euch im folgenden Test, was Wario alles für den 3DS im Gepäck hat.

 

Ebbe in Diamant City

Zu Beginn des Spiels werden wir mit einem großen Problem konfrontiert: Wario ist pleite. Um seinen Geldbeutel etwas zu füllen, bittet er altbekannt Freunde von ihm, Mikrospiele für ihn zu erfinden. In einem großen Videospielturnier soll dann ein Preisgeld von 10 Millionen Münzen für den Gewinner winken, allerdings beträgt die Teilnahmegebühr 10.000 Münzen und Wario geht davon aus, dass niemand das Turnier gewinnen wird. Im weiteren Verlauf des Spiels begegnen wir allen Freunden von Wario in witzigen Sequenzen und kämpfen uns so von Spiel zu Spiel. Allerdings darf man hierbei kein episches Feuerwerk an bahnbrechender Story erwarten, denn das ist definitiv nicht das Ziel des Spiels. Allerdings ist ein negativer Punkt die deutsche Synchronisationsstimme von Wario. An diese muss man sich als echter Fan erst einmal gewöhnen, auch die anderen Charaktere sind teilweise nicht immer passend synchronisiert.

WarioWare Gold

Solch skurrilen Mikrospiele sind keine Seltenheit.

 

Ein Mikrospiel nach dem anderen

Doch wieso handelt es sich bei den Spielen in WarioWare um Mikrospiele, nicht um Minispiele? Nun, die einzelnen Spiele in WarioWare können bis zu zehn Sekunden dauern, im Schnitt habt ihr allerdings nur etwa drei Sekunden, um ein Spiel zu beenden. Die Spiele sind so simpel gestaltet, dass sie keinerlei Erklärung bedürfen. Zu Beginn eines jeden Mikrospiels erscheint ein kurzes Wort wie beispielsweise Puste! Daraufhin müsst ihr in euer Mikrofon pusten, um beispielsweise einen Ballon aufzupusten. Diese simplen Befehle reichen bereits aus, damit man die meisten Spiele auf Anhieb versteht. Ist ein Mikrospiel geschafft, reiht sich direkt das nächste Spiel an. Im Story-Modus erwarten euch so mehrere Mikrospiele hintereinander, bei denen ihr euch eine bestimmte Anzahl an Fehlschlägen erlauben dürft. Doch habt ihr alle Fehlschläge aufgebraucht, müsst ihr nicht unbedingt von vorne anfangen, sondern könnt mit den gewonnen Münzen einfach weitermachen. Insgesamt erwarten euch über 300 Mikrospiele. Dabei werden die Funktionen des Nintendo 3DS vollständig ausgenutzt. Mit dem Touchpen müsst ihr Dinge zeichnen, mit den Knöpfen schnell bestimmte Tasten drücken und mit der Gyro-Steuerung Sachen ans Ziel manövrieren. Zudem könnt ihr das Mikrofon nutzen, um Geräusche zu erzeugen. Auf kurze Zeit gesehen machen die Spiele echt Spaß und fordern euer Geschick heraus. Die Spiele sind sehr abwechslungsreich und fordern eure Reflexe. Allerdings ist der Schwierigkeitsgrad der meisten Spiele relativ simpel und auf Dauer hat man die meisten Mikrospiele schon so oft gesehen, dass sie keine Herausforderung mehr darstellen.

WarioWare Gold

Na, wer schafft es zuerst, das Masterschwert aus dem Sockel zu ziehen?

 

Witz und Schmitz

Die Aufmachung von WarioWare Gold ist wie gewohnt witzig. Der Grafikstil ist kunterbunt und übertreibt an allen Ecken und Enden, wodurch das Auge nie müde wird, das nächste Mikrospiel zu spielen. Auch die Inhalte der Spiele lassen einen oft schmunzeln. Beispielsweise müsst ihr einer Zwiebel die Haare zupfen oder einen Vertreter vor der Tür abwimmeln. In der Kategorie Games gibt es sogar viele Szenen aus anderen Nintendo-Spielen, die ihr schnell nachspielen müsst. Ein Beispiel wäre das Herausziehen des Master-Schwertes aus The Legend of Zelda: Ocarina of Time, bei dem ihr einfach einen Knopf drücken müsst, um es herauszuziehen. Doch auch abseits der Mikrospiele gibt es viel zu entdecken. Mit den gesammelten Münzen könnt ihr nicht nur eure Fehlversuche ausbaden, sondern auch am Kapselautomaten verschiedene Souvenirs freispielen. Hier lassen sich dann sogar Minispiele freischalten, die etwas länger gehen als die übrigen Mikrospiele. Des Weiteren gibt es allerdings nur Musik, Videos, Charakterkarten oder Ähnliches freizuspielen, was den Mehrwert des Spiels jetzt nicht unbedingt steigert.

 

Positiv:

Wario und seine Freunde mit ihren ganz eigenen Problemen
Viele Mikrospiele, die die Reflexe herausfordern
Lustiger Grafik-Stil mit vielen optischen Reizen
Kurze Spielzeit zum Überbrücken von Wartezeiten

Negativ:

Geringer Wiederspielwert
Abseits der Mikrospiele gibt es kaum etwas in WarioWare Gold zu entdecken
  • WarioWare Gold – Test zur Mikrospielsammlung für den 3DS
    “Trotz der wenigen Sekunden, die einem für ein Mikrospiel in WarioWare Gold bleiben, ist der Kurzzeitspielspaß wirklich groß. Es macht Spaß, seine Reflexe zu testen und die skurrilen Situationen in den einzelnen Mikrospielen zu durchleben. Auch der Grafik-Stil macht etwas her und reizt permanent das Auge. Das Konzept der Mikrospiele geht – auf kurze Dauer gesehen – voll auf. Denn wenn man die Mikrospiele bereits zwei oder dreimal gespielt hat, bieten diese keine Überraschung mehr. Selbst der Inhalt abgesehen vom Story-Modus bietet nicht wirklich viel mehr Spielspaß. Doch um die Wartezeit für die Bahn zu überbrücken, reicht WarioWare Gold allemal.”

    Jasmin Paskuda, Redakteurin

Ab in die Sammlung?

Für den kurzen Spielspaß gut geeignet, aber auf langfristige Unterhaltung solltet ihr euch hierbei nicht einstellen.

Jasmin Paskuda
Geschrieben von
schwärmt heimlich für ein Leben als Strohhutpiratin!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Markierte Felder müssen ausgefüllt sein *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Passwort vergessen

Bitte gebe deinen Benutzernamen ein, damit wir dir eine E-Mail inklusive Link zum zurücksetzen schicken können.