The Council – Test zu zweiten Episode “Hide and Seek”

The Council geht in die nächste Runde mit Episode 2 Hide and Seek. Nahtlos knüpfen wir da an, wo wir Louis de Richet in der letzten Episode verlassen haben. In unserem Test verraten wir euch, ob die aktuelle Episode den guten Eindruck der ersten Episode halten konnte. Da es sich hier um ein Episodenspiel handelt, gehe ich hier nicht mehr auf die Gameplaymechaniken ein, sofern diese unverändert geblieben sind. Für eine Erklärung des Gameplays schaut einfach bei meinem Test der ersten Episode rein.

 

Neuer Besuch und noch mehr Rätsel

Je nachdem wie ihr euch in der ersten Episode entschieden habt, wart ihr zuletzt in einer sehr prekären Lage. Hide and Seek setzt am nächsten Morgen wieder an und Louis sieht sich mit einer vermeintlichen Mordanschuldigung konfrontiert. Aufgrund dieser Dringlichkeit macht ihr auch zum ersten Mal die Bekanntschaft des mysteriösen Lord Mortimer. Dieser beruhigt die Lage aber schnell wieder und alle besinnen sich wieder auf das eigentliche Zusammentreffen. In einem Einzelgespräch mit Mortimer erklärt er auch, dass er eine tiefere Verbindung zu eurer Mutter hatte. Was Details angeht, ist er aber genauso verschwiegen wie alle anderen Besucher. Die neue Episode führt euch dabei immer weiter in ein Geflecht aus Mysterien, Intrigen und politischen Agenden und jeder Menge Puzzles auf dem Weg. Ohne zu viel verraten zu wollen, kann ich sagen, dass die tieferen Unterhaltungen, die ich hier führen konnte, die Story noch viel interessanter gestalten als in der ersten Episode.

The Council

Louis versucht weiterhin das Rätsel um seine Mutter zu lösen.

 

Gameplay unverändert

Wie bereits angekündigt, gehe ich hier nicht mehr auf das Gameplay ein. In der zweiten Episode ist dieses unverändert geblieben und keine neuen Elemente sind dazu gekommen. Die Auswirkungen eurer Entscheidungen hinsichtlich eurer Klasse und der Skills, die ihr aktiv lernt, machen sich diesmal sehr viel deutlicher bemerkbar. In vielen Gesprächen/Untersuchungen gibt es meist eine oder mehrere Optionen, die euch versperrt bleiben, wenn ihr nicht über die entsprechende Fähigkeit verfügt. Während Telltale Spiele meist nur die Illusion von Konsequenzen geboten haben, gibt es hier echte Entscheidungen mit echten Folgen. Ohne einen bestimmten Skill habt ihr möglicherweise nicht die Gelegenheit einen wichtigen Hinweis zu entdecken usw..

 

Positiv:

Konsequenzen des Skill Systems werden immer deutlicher
Entscheidungen haben echte Folgen, ob positiv oder negativ
Story und Charaktere bleiben spannend

Negativ:

Gelegentlich leichtes Kantenflimmern
  • The Council
    “Episode 2 Hide and Seek setzt die Story um Louis de Richet spannend fort. Das Ensemble an machtvollen Personen erweitert sich um einen weiteren Besucher und immer mehr Mysterien tun sich vor euch auf. Episode 2 macht dabei einen guten Job, euch mit interessanten Rätseln und tieferen Unterhaltungen mit den Anwesenden bei Laune zu halten. Die Auswahl der Fähigkeiten und deren Konsequenzen wird diesmal zudem noch deutlicher, indem euch bestimmte Optionen versperrt bleiben. Dadurch ist man immer mit seinen Entscheidungen konfrontiert und bekommt ein echtes Gefühl für Erfolg/Verlust. In Sachen Gameplay und Technik hat sich indes nichts geändert und ist auf unverändert gutem Niveau. Episode 3 kann nicht schnell genug kommen.”
    Marco Schmandt, Redakteur

Ab in die Sammlung?

Wer schon Episode 1 gespielt hat, sollte sich die Fortsetzung auf keinen Fall entgehen lassen. Alle anderen sollten zumindest mal einen Blick riskieren.

Marco Schmandt
Geschrieben von
Ist unterwegs als Space Ninja in Warframe

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Markierte Felder müssen ausgefüllt sein *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Passwort vergessen

Bitte gebe deinen Benutzernamen ein, damit wir dir eine E-Mail inklusive Link zum zurücksetzen schicken können.