World of Tanks – Review zur Xbox 360 Edition

Schon seit einer Weile tummeln sich die Panzer des 2.Weltkriegs auf den Schlachtfeldern des PC’s. Nun kam der Free to Play Panzer Multiplayershooter von Wargaming West auch auf die Xbox 360. Kann die Portierung der PC-Version gerecht werden oder versagt das Spiel als billiger Spin-off? Das erfahrt ihr hier in unserem Test.

 

Free2Play auf der Konsole

Das Gameplay des Spiels ist recht simpel. Man fährt einen von vielen verschiedenen Panzern auf einem Schlachtfeld und schießt andere Panzer ab. Dazu stehen einem eine Menge Panzer des 2.Weltkriegs zur Verfügung. Vorher muss das Spiel erst mal heruntergeladen werden. Dazu wird entweder ein USB-Stick oder eine Festplatte mit mindestens 3 Gigabyte freiem Speicher benötigt. Das Menü ist recht übersichtlich. Viel kann man auch nicht tun, neben Panzer verwalten und Optionen. Leider gibt es auf der Xbox 360 eine lange Ladezeit zwischen den einzelnen Reitern, was besonders beim Blättern durch die Panzer stört. Man sucht sich dann in der Garage einfach einen Panzer aus und drückt die A-Taste zum Ausrollen. Danach ist man in einer Warteschleife und wird wahllos irgendeinem Spiel zugewiesen. Es gibt nur drei Spielmodi, in denen man immer damit beschäftigt ist, gegnerische Basen einzunehmen oder alle Feine zu erledigen. Wenn man einmal stirbt, ist die Runde für einen vorbei. Dann kann man entweder noch zusehen oder zur Garage zurückkehren. Danach ist der Panzer in Reparatur. Erst nachdem man mit einem anderen Panzer aus der Schlacht zurückkehrt, ist der Panzer wieder einsatzbereit. Dieses System ist manchmal sehr frustrierend und besonders am Anfang sehr störend.

nat-games-worldoftanks xbox 3

Die Effekte stimmen immerhin.

 

Panzer fahren oder Frust schieben?

Das Gameplay an sich kann man mit einem Wort beschreiben: Unfair! Anfänger bekommen nur Minipanzer zugewiesen, mit denen man gegen die großen Panzer nicht die geringste Chance hat. Da man auch nicht einstellen kann, mit wem man spielt, führt das zu unnötigen Frustausbrüchen und unbalanciertem Gameplay. Der Beste ist der, der den größten Panzer hat. Es gibt verschiedene Tiers, in dem die Panzer eingeordnet sind. Man spielt immer gegen zwei verschiedene Tiers, die entweder höher oder tiefer als der eigene Panzer sind. Das macht leider das komplette Spiel insbesondere als Anfänger ziemlich schwierig. Man hat fast keine Chance auch nur irgendetwas für sein Team zu bewirken. Die Panzer fahren sich allesamt sehr träge, was ja durchaus realistisch ist. Allerdings gibt es kaum Feinheiten, die die Panzermodelle voneinander unterscheiden. Nur Reichweite, Geschwindigkeit und Durchschlagskraft sind wirklich wichtig für das Kampfgeschehen, was dafür sorgt, dass man sich nur Boosts per Echtgeld kaufen muss, um der Beste zu sein. Es fehlen auch Panzerfähigkeiten und besondere Teamfeatures, die das Spiel für Teamspieler interessant machen könnten. Auch gibt es keine Panzerbesatzungen oder andere Waffensysteme abseits der Hauptwaffe, die das Spiel für Taktiker interessant machen könnten. Realistisch ist das Spiel auch nicht wirklich, dafür fehlt einfach zu viel Inhalt. Letzten Endes funktioniert das Fahren und Schießen zwar gut, aber wirklich Spaß macht es nicht, denn auch dafür fehlt einfach der letzte Feinschliff. Der Umfang des Spiels ist für ein Free to Play Spiel zwar in Ordnung, aber für ein vollwertiges Spiel, oder gar die PC-Variante, ist World of Tanks Xbox 360 Edition einfach zu inhaltsarm. Insgesamt gibt es weniger Maps und weniger Fahrzeuge als in der PC Version. So bleibt die Xbox 360 Version weit im Schatten des PC Gegenstücks. Es ist neben Premiumpanzern auch möglich, sich XP Boosts zu kaufen oder auch eine Gold Mitgliedschaft des Spiels, welche verschiedene kleinere Boni mit sich bringt. Dies sorgt dafür, dass Spieler mit mehr investiertem Geld auch besser sind, denn selbst, wenn man sich nur im geringsten Geld oder Erfahrungspunkteboosts mit echtem Geld kaufen kann, wird das Spiel unfairer. Das alles grenzt an Pay to Win.

nat-games-world of tanks xbox 1

Panzermodelle und Maps sehen toll aus.

 

Hier wirken die Panzer mächtig.

Grafiktechnisch ist das Spiel wirklich toll gelungen, Texturen, Licht und Feuereffekte sehen super aus. Auch die Panzermodelle sind wunderbar designed und haben viele kleine optische Details. Die Spielwelt ist gut gefüllt und sehr farbenfroh, man kommt sich echt vor, als würde man auf einer echten Wiese, mit einem echten Panzer fahren. Nur die Zerstörungseffekte sehen lächerlich aus, denn Häuser und Zäune zerplatzen einfach beim durchfahren und das sieht echt unrealistisch und hässlich aus. Auch das Menü sorgt für grafische Abstriche, denn anstelle die Panzer in einer atemberaubenden Szenerie zu präsentieren stehen diese nur in einer grau-braunen Abstellkammer. Letzten Endes bleibt aber doch eine tolle Grafik, die sich, besonders auf der Xbox 360, super sehen lassen kann.

nat-games-world-of-tanks xbox 2

Das HUD ist nicht überladen.

 

Was die Grafik vorlegt kann der Sound nicht halten

Der Sound hingegen will so gar nicht zur tollen Grafik des Spiels passen. Die Panzer hören sich alle wie eine Mischung aus Waschmaschine und Traktor an. Auch die deutsche Synchronisation ist wirklich kein Meisterwerk. Es klingt ab und zu, als hätten die Synchronsprecher ihre Sätze nur abgelesen. Die Kanonen der Panzer klingen zwar ganz ordentlich, allerdings gibt es nicht viel Variation zwischen den Panzermodellen, weshalb es schwer ist zu erkennen, was für ein Modell grade auf einen schießt.

nat-games-world-of-tanks-xbox 4

Ein kleiner Panzer im Einsatz.

 

Fazit:

World of Tanks für die Xbox 360 ist ein unfaires und abwechslungsarmes Spiel. Variation ist Mangelware und der Sound der mächtigen Panzer kommt nicht gut rüber. Nur Spieler, die viel Geld in World of Tanks Xbox 360 Edition investieren, werden damit Spaß haben. Als neuer Spieler ist das Versagen in der Schlacht Routine.

 

Good
  • Gute Grafik
  • Viele Panzer
  • Viele Details
Bad
  • Unfaires Spiel
  • Wenig Abwechslung
  • Missglückter Sound und Synchro
  • Schwerer Einstieg ins Spiel
  • Beinahe Pay to Win
51
Geschrieben von
Immer auf der Suche nach neuen Herausforderungen.

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Passwort vergessen?

Bitte gebe deinen Benutzernamen oder deine E-Mail-Adresse ein. Du erhälst per E-Mail einen Link zum Erstellen eines neuen Passworts.