Warriors All-Stars – Test zum neuen Dynasty Warriors Spin Off

Die Dynasty Warriors Reihe hat sich mit seinen Hauptspielen einen Namen gemacht. Hack and Slash Fans weltweit lieben diese Titel, das gilt leider nicht unbedingt für all die vielen Spin Offs, die sich über die Zeit angesammelt haben. Für jedes Spaßige scheint es eine Handvoll schlechte zu geben. Warriors All Stars bringt diesmal bekannte Gesichter mit der Dynasty Warriors Formel zusammen. Ob dabei einer der wenigen guten Ableger entstanden ist, erfahrt ihr jetzt im Test.

 

Blass und einfach belanglos

Anstatt der historischen Stories, die euch in der Hauptreihe erwarten, bekommt ihr hier eine Rahmenhandlung geboten, die nur schwer als echte Story durchgeht. Die unterschiedlichen Welten der Helden aus Titeln wie zum Beispiel Nioh, Atelier oder Toukiden kollidieren miteinander und nun müsst ihr eine neue Welt vor einer alten bösen Macht retten. Dabei gibt es zwar hier und da kleine Schnipsel an Nebenhandlung, nichts davon ist aber interessant oder wichtig. Die Gelegenheit, für jeden Charakter eine spezifische Handlung einzubauen und spannend zu gestalten, hat man ungenutzt gelassen. Alles ist im Grunde die gleiche langweilige Erfahrung für jeden der Charaktere. Eine echte Story mit Wendungen und spannenden Ereignissen sollte man definitiv nicht erwarten. Es bleibt also nur das Gameplay, um das Spiel eventuell zu retten. Achtung Spoiler: Das Gameplay kann das Spiel auch nicht retten.

Warriors All Stars

Die Zusammenkunft der verschiedenen Charaktere wurde nicht interessant umgesetzt.

 

Recycling ist gut für die Umwelt, nicht aber für Dynasty Warriors

Wie alle anderen Vertreter der Reihe bietet das auf Missionen basierende Gameplay nur die gewohnte Kombination aus leichten, schweren und Spezialattacken. Würze bringen aber die neuen Charaktere ins Spiel, wenn diese personalisierte Attacken benutzen. Beispielsweise kann Rio die Spielwürfel beschwören oder Gegner in einem Rouletterad zu Tode schleuderen. Obwohl ihr Teams aus mehreren Charakteren erstellen könnt, steuert ihr immer nur einen davon direkt. Die anderen stehen euch als Support zur Seite und ihr könnt auf deren Fähigkeiten während der Kämpfe zurückgreifen. Benutzt ihr die Supportfähigkeiten nicht, könnt ihr die Charaktere zu euch aufs Feld rufen. Diese sind dann an euch gebunden und machen dann eure Attacken mehr oder weniger nach. Auf diese Weise könnt ihr euer gesamtes Team in die Schlacht werfen. Auf diese Weise macht ihr die Gegnerhorden dann noch schneller fertig. Wirkliche Tiefe bietet aber auch diese Mechanik nicht. Hauptsächlich reicht das übliche Spammen der Standardattacken aus, um alles auf dem Feld zu Kleinholz zu verarbeiten. Die Missionen selbst sorgen dabei auch nicht für Unterhaltung, da diese fast immer dem gleichen Muster folgen. Ihr besiegt zuerst eine Horde von normalen Gegnern und metzelt dann einen größeren Gegner/Boss nieder. Missionen geben euch dabei unterschiedliche Belohnungen wie Geld, Items etc. sowie Hero Karten. Diese Karten sind ausrüstbare Items, die euch Buffs geben. Diese Karten können zudem verkauft werden oder ihr kombiniert sie, um neue Karten zu erzeugen. Entscheidend sind die Buffs aber nicht, da es nicht einmal auffällt, ob ihr mehr Stärke habt, da Gegner generell schnell sterben.

Warriors All Stars

Das Gameplay ist wie oft, leider nur Copy Paste Hack ‘n’ Slash.

 

Einfallsloser Copy Paste Re-Skin

Habt ihr schon mal Dynasty Warriors Spiele gespielt? Seid ihr vielleicht sogar ein richtiger Fan? Dann habt ihr die meisten Assets, Maps etc. wahrscheinlich schon einmal gesehen. Anstatt etwas Eigenständiges aus diesem Titel zu machen, hat man im Grunde im Drag and Drop Verfahren aus bekannten Assets dieses Spiel zusammen geklickt. Die Maps bestehen dabei wie in vielen der letzten Vertreter aus simplen Schläuchen, in denen die Gegner umherirren. Wenn dann noch die ganzen HUD Elemente mit den Kampfeffekten hinzukommen, versinkt die Präsentation im Mittelmaß. Die HUD Elemente sehen teilweise aus wie frisch aus Photoshop kopiert und Effekten fehlt es an optischer Wucht. Sowohl optisch als auch im Bereich Sound gibt es also keine Highlights. Besonders störend ist aber, dass Storytexte während der Kämpfe in kleinen Fenstern eingeblendet werden, was es kaum möglich macht diese zu lesen. Nicht, dass die Story es wert wäre.

 

Positiv:

Das Konzept mit bekannten Charakteren aus anderen Reihen ist interessant
Die neuen Charaktere spielen sich alle sehr unterschiedlich, was zum Ausprobieren motiviert

Negativ:

Gameplay ist langweilig und verlangt euch nichts ab
Neue Mechaniken machen in Kämpfen absolut keinen Unterschied
Überwiegend recyceltes Map- und Umgebungsdesign
Story ist ein Witz und die Bezeichnung Story nicht wert
[testimonial_slider][testimonial image_url=”58912″ image_width=”180″ image_height=”180″ name=”Marco Schmandt, Redakteur”]

“Warriors All Stars hatte zumindest das Potenzial, etwas Besonderes zu werden. Leider ist es nur eine weitere einfallslose Drag and Drop Kopie des bekannten Dynasty Warriors geworden. Maps, Movesets und generelle Systeme funktionieren im Grunde identisch zu allen sonstigen Vertretern der Hack and Slash Reihe. Die Maps und viele Assets sind zudem einfach recycelt worden, was dazu führt, dass vor allem Gamer, die mit den anderen Spin Offs vertraut sind, sehr viel wiedererkennen werden. Die schlauchigen Level mit häufig größeren Pausen zwischen den blassen Kämpfen langweilen sehr schnell und bieten nicht viel Abwechslung. Die Charaktere spielen sich zum Glück einigermaßen originell und unterschiedlich, sodass man zumindest damit ein wenig Spaß haben kann. Wer ein echter Fan der Dynasty Warriors Reihe ist und den neunten Teil nicht mehr erwarten kann, sollte vielleicht dennoch warten. Denn ihr bekommt nicht viel mehr als ein weiteres recyceltes Spin Off.”

[/testimonial][/testimonial_slider]

Ab in die Sammlung?

Selbst Fans der Dynasty Warriors Spiele sollten lieber auf den neunten Teil warten. Hier erwartet euch nur ein weiterer billiger Klon.

Share This Post
Deine Meinung?
00
Geschrieben von Marco Schmandt
Ist unterwegs als Space Ninja in Warframe

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.