Warframe Protea – Test zum neuen Tech Frame

Mit Deadlock Protocol hat Digital Extremes die erste Story Quest für einen Warframe seit einiger Zeit veröffentlicht. Aber Protea ist nicht allein, sondern bringt neben einem Refresh für das Corpus Tileset auch einige neue Waffen mit. Ich habe mir Protea genau angeschaut und viele Stunden ausgiebig getestet. Meine Eindrücke bekommt ihr jetzt.

 

Protea dreht an der Uhr

Im Deadlock Protocol Update bekommen wir mit Protea einen neuen Tech Warframe und diesmal sogar mit einer echten Storyquest. Nef Anyo will den Vorstand der Corpus von seinem Führungsanspruch über die Corpus überzeugen. Dazu will er eine ganz spezielle Person um Fürsprache ersuchen. Leider benutzt er dafür die Solaris United als Versuchskaninchen und so müsst ihr den Solaris helfen. Ohne mehr zu verraten kann ich sagen, dass die Quest in Sachen Gameplay nicht sehr anspruchsvoll ist. Jedoch ist die Story umso spannender und endet in einem wirklich coolen Bossfight. Am Ende der Quest erhaltet ihr die Blaupause für Protea und ihre Komponenten könnt ihr euch in den neuen Granum Void Events verdienen. Protea ist ein Tech Frame und ihre Fähigkeiten decken Crowd Control, Schaden und Support ab. Am meisten werdet ihr wahrscheinlich Proteas Grenade Fan nutzen, da sich die Fähigkeit exzellent dafür eignet Durchgänge zu kontrollieren. Ihr werft ein paar eurer Granaten in den Weg eurer Feinde und lasst sie den Rest erledigen. Lange Korridore könnt ihr schnell mit dem Blaze Artillery Geschütz freimachen. Dabei ist es sogar recht effektiv gegen die etwas nervigeren Gegner im Spiel. Solltet ihr oder eure Mitspieler etwas Nachschub in Sachen Munition, Energie oder Lebensenergie brauchen, setzt ihr einfach einen eurer Dropspender ab. Das Highlight ist aber auf jeden Fall Temporal Anchor. Aktiviert ihr die Fähigkeit beginnt der Timer für euch abzulaufen. Solange könnt ihr jedoch all eure Fähigkeiten spammen und fröhlich Energie verbrauchen. Ist die Zeit vorbei, spult ihr im wahrsten Sinne des Wortes zurück zu dem Punkt, an dem ihr die Fähigkeit aktiviert habt. Dabei ist dann auch eure Energie wieder auf dem ursprünglichen Stand. Geht es um Defense, Interception oder ähnliche Missionstypen ist Protea eine erstklassige Wahl, denn hier kann sie ihre Stärken voll ausspielen. Aber auch in mobilen Missionen kann Protea mithalten. Ich bin ein großer Fan von Frames deren Fähigkeiten Aktivität erfordern und Protea hat zum Glück auch keine nutzlose Fähigkeit in ihrem Kit. Insbesondere Fans von Vauban sollten sich Protea anschauen, da sie sich wie eine etwas mobilere Version von ihm spielt.

Warframe Protea

Protea mit Stahlta, Velox und Xoris.

 

Proteas Fähigkeiten im Überblick

Passive Fähigkeit

Jede Aktivierung einer Fähigkeit füllt eine Anzeige. Jede vierte Aktivierung verstärkt die jeweilige Fähigkeit.

  • Grenade Fan bekommt mehr Schaden pro Sekunde oder sofortige Schildregeneration durch Schilddronen und mehr Schilde pro Sekunde.
  • Blaze Artillery bekommt mehr Schaden pro Schuss.
  • Dispensary erhält ein weiteres Pick-up
  • Temporal Anchor verstärkt den gespeicherten Schaden und gibt eine verbesserte Implosion zum Ende der Fähigkeit.

Grenade Fan

Protea wirft Granaten in einem Bereich vor ihr aus. Ein einfacher Tastendruck wirft eure Standardgranaten aus, die Schaden über die Dauer ihrer Aktivität verursachen. Haltet ihr die Taste gedrückt, wandelt Protea die Granaten in Schilddronen um. Diese schützen Protea selbst, Alliierte, sowie Companions. Die Fähigkeit profitiert von Ability Strength, Duration und Range Mods.

Blaze Artillery

Protea setzt ein automatisches Plasmageschütz ab. Das Geschütz greift Feinde an und jeder Treffer erhöht den Schaden des nächsten Schusses. Die Fähigkeit profitiert von Ability Strength, Duration und Range Mods.

Dispensary

Setzt einen Pick-up Spender ab, der in kurzen Abständen einen verstärkten Gesundheitsorb, ein universelles Munitionspaket und einen Energieorb ausspuckt. Die Fähigkeit profitiert von Ability Strength und Duration Mods.

Temporal Anchor

Protea kreiert einen Anker und kann dann frei ihre Fähigkeiten nutzen, bis der Timer abgelaufen ist. Ist die Dauer der Fähigkeit abgelaufen, spult Protea zurück zu ihrem Ankerpunkt. Dabei wird Protea in ihren Zustand zum Start der Fähigkeitsaktivierung zurückgesetzt. Zudem wird der verursachte Schaden während der Fähigkeit zusätzlich als Implosion am Ende ausgeteilt. Die Fähigkeit profitiert von Ability Strength, Duration und Range Mods.

Warframe Protea

Proteas Fähigkeiten im Überblick.

 

Mein verwendeter Build

Mein Protea Build pusht hauptsächlich Power Strength, Reichweite für die Granaten, Duration für alle Fähigkeiten und dann noch extra Energie und Effizienz. Mit dem Build könnt ihr Granaten spammen, hier und da ein paar Geschütze platzieren und habt dann noch genug Kapazität, um Temporal Anchor effektiv zu nutzen. Insbesondere die Reichweite ist eine persönliche Präferenz von mir, da ich so größere Bereiche mit meinen Granaten abdecken kann und meine Geschütze eine bessere Reichweite haben. Hier könntet ihr aber ein wenig experimentieren, ob ihr die Range Mods mit etwas anderem ersetzten wollt.

 

Stahlta, Velox und Xoris

Deadlock Protocol bringt drei neue Waffen mit und ich war tatsächlich überrascht, dass alle drei wirklich gut sind. Stahlta ist ein automatisches Gewehr, das Stahlbolzen abfeuert und als Sekundärfeuer eine Radiation-Explosion verursachen kann. Beide Feuermodi sind extrem gut, aber insbesondere die Explosion des Sekundärfeuers ist hervorragend gegen Gruppen von Gegnern. Selbst Feinde jenseits von Level 100 halten diesen Explosionen nicht lange Stand. Velox, Proteas Zweitwaffe, zeichnet sich durch hohe Feuergeschwindigkeit und sehr gute Crit bzw. Statuswerte aus. Speziell an der Waffe ist, dass ihr für jedes Set von fünf Schüssen nur vier Kugeln verbraucht. Verwendet Protea die Waffe verbraucht ihr sogar nur drei Kugeln pro fünf Schüsse, womit die Waffe sehr effizient ist. Doch genau wie andere Vertreter dieser Kategorie, wie beispielsweise Akstiletto Prime und dergleichen, ist auch hier der Munitionsverbrauch sehr hoch. Zuletzt bekommt ihr mit Xoris ein neues Corpus Glaive von der Quest. Diese Mastery Rank 4 Waffe macht überraschenderweise sogar dem Platzhirsch Glaive Prime Konkurrenz. Alle drei Waffen verfügen über balancierte Crit und Statuswerte und dadurch sollte es nicht überraschen, dass ich bei den Builds auf Hybrid Builds gesetzt habe. Als Element ist Viral aktuell noch immer König und falls Platz ist gibt es noch Feuer oben drauf um “Firal” zu bekommen. Für Xoris habe ich eher auf Kombo Mods gesetzt und etwas extra Reichweite. Für mich treffen die Builds genau meinen Spielstil. Keine der Waffen leistet sich signifikante Schwächen, lediglich Velox solltet ihr mit einer Ammo Mutation Mod ausrüsten, um für konstanten Munitionsnachschub zu sorgen. Ansonsten kann ich alle drei Waffen nur wärmstens empfehlen.

PlayStation 5
  • Freue dich auf blitzschnelles Laden mit einer ultraschnellen SSD, eine realistischere Spielerfahrung durch haptisches Feedback, adaptive Trigger-Tasten und 3D-Audio sowie eine völlig neue Generation unglaublicher PlayStation-Spiele.
  • Nutze die Leistung der speziell entwickelten CPU, GPU und SSD mit integriertem I/O und erlebe, wie diese PlayStation-Konsole die Gaming-Welt revolutioniert.
  • Raytracing: Tauche ein in Welten mit einem neuen Realismus, in denen Lichtstrahlen einzeln simuliert werden, um lebensechte Schatten und Reflexionen in unterstützten PS5-Spielen zu erzeugen.
  • 4K-TV-Gaming: Spiele deine Lieblingsspiele für PS5 auf deinem Fernseher in atemberaubendem 4K.
  • Genieße flüssiges Gameplay mit einer hohen Bildfrequenz von bis zu 120 Bildern pro Sekunde für kompatible Spiele, die eine 120 Hz-Ausgabe auf 4K-Displays unterstützen.

 

Positiv:

Die Protea Quest bringt interessante Einblicke in die Corpus Fraktion
Protea selbst spielt sich überraschend solide und fordert einen aktiven Spielstil
Das Rückspul-Feature von Proteas Temporal Anchor ist einzigartig und kreativ
Mit Stahlta, Velox und Xoris kommen gleich drei neue und wirklich gute Waffen ins Spiel

Negativ:

Die Quest für Protea ist leider nicht sehr herausfordernd
  • Warframe The Deadlock Protocol Warframe Protea
    “Deadlock Protocol hat mit Protea nicht nur einen interessanten und flexibel spielbaren Warframe mitgebracht, sondern auch gleich drei sehr gute Waffen. Die Quest für Protea mag spielerisch nicht unbedingt herausfordernd sein, die Story und der abschließende Bosskampf sind allerdings wirklich cool geworden. Protea fordert einen aktiven Spielstil, was mir sehr entgegenkommt. Abgesehen von der mangelnden Abwechslung in der eigentlichen Quest, gibt es weder an Protea, noch den neuen Waffen etwas auszusetzen. Einzig wünschenswert wäre, wenn der Schaden von Proteas Granaten etwas besser mit dem Feindlevel skalieren würde. “
    Marco Schmandt, Redakteur

Ab in die Sammlung?

Protea und die neuen Waffen sind wirklich gute Neuzugänge für das Arsenal in Warframe. Und die neue Story gibt interessante Einblicke in die Corpus Fraktion und deren Geschichte.

Marco Schmandt
Geschrieben von
Ist unterwegs als Space Ninja in Warframe

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Markierte Felder müssen ausgefüllt sein *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Passwort vergessen

Bitte gebe deinen Benutzernamen ein, damit wir dir eine E-Mail inklusive Link zum zurücksetzen schicken können.