Warframe Lavos – Test zum Alchemisten Frame

Mit der Operation Orphix Venom haben wir nicht nur ein spezielles Event bekommen, um unsere Necramechs auszutesten, sondern auch den neuen Warframe Lavos. Der Transmutierer oder auch Alchemist bringt dabei einige interessante Mechaniken mit sich. Zudem hat der neue Frame auch seine eigene Schrotflinte erhalten. Ich habe mir beide angeschaut und mehr Informationen zu Beidem erfahrt ihr jetzt.

 

Lavos, der Alchemist

Mit Lavos haben wir die Gesamtzahl der Warframes im Spiel nun mehr auf 45 gebracht. Das Thema von Lavos ist dabei Transmutation, besser bekannt als Alchemie. Sein Arsenal an Fähigkeiten macht dabei Gebrauch von geheimen Mixturen in gläsernen Phiolen, die die Macht der Elemente in sich beherbergen. Nach wenigen Spielstunden war mir schnell klar, dass Lavos extrem großes Potenzial hat, sich an der Spitze der meistgenutzten Warframes zu etablieren. Mit seinen Fähigkeiten kann er viele Rollen abdecken und bietet vollen Zugriff auf alle Elemente und deren Kombinationen. Aber am besten starten wir gleich in die Erklärungen für Lavos Fähigkeiten. Den Anfang macht Lavos passive Fähigkeit Valence Block, die es ihm erlaubt, alle negativen Statusveränderungen loszuwerden. Danach ist er zudem für weitere 10 Sekunden immun gegen neue Statusveränderungen. Die erste aktive Fähigkeit ist Ophidian Bite, bei der die beiden Schlangen von Lavos sich mit einem toxischen Biss einen Gegner schnappen und verschlingen, um Lavos zu heilen. Mit Vial Rush macht Lavos einen schnellen Spurt nach vorn und lässt auf dem Weg hinter sich Phiolen fallen, die den Boden vereisen. Fähigkeit Nummer 3 Transmutation Probe verwandelt in einem Radius alle Gesundheits- und Energieorbs sowie alle Munitionspakete in Universalversionen. Feinde innerhalb der Reichweite werden zudem geschockt und jeder geschockte Gegner reduziert den Cooldown eurer Fähigkeiten. Catalyze ist die vierte Fähigkeit und diese sendet Sonden aus, die Feinde in ein brennendes Gel hüllen und dessen Schaden durch jede weitere Statusveränderung an einem Feind noch verstärkt wird. Auf den ersten Blick sind die Fähigkeiten an sich schon sehr gut, aber Lavos hat noch ein spannendes Gimmick zu bieten. Jede einzelne Ability hat ein Element zugeordnet, wie ihr es im nächsten Abschnitt nachlesen könnt. Tippt ihr einfach nur kurz den Knopf für eine der Fähigkeiten, wird die Ability selbst ausgelöst. Haltet ihr den Knopf jedoch, wird das jeweilige Element in einen Puffer gespeichert, ohne die Fähigkeit zu aktivieren. Auf diese Weise könnt ihr dann aus zwei Element die anderen Komboelemente erzeugen. Haltet die erste Fähigkeit gedrückt, ladet ihr Toxin in den Puffer, danach den Knopf für Vial Rush, um Eis in den Puffer zu laden. In diesem Moment habt ihr damit im Puffer das Viral Element erzeugt. Aktiviert ihr jetzt eine Fähigkeit mit einem einfachen Druck auf den Knopf, erhält die Fähigkeit zusätzlich den Elementschaden, der sich im Puffer befindet. Dieses Feature gibt euch die Möglichkeit, immer das passende Element für die jeweiligen Gegner parat zu haben. Am Anfang hatte ich mit der Doppelbelegung der Buttons meine Probleme, da ich einfache Aktivierung mit dem Laden in den Puffer verwechselt habe. Nach einer Weile jedoch mixt man Elemente ohne Probleme. Lavos bietet den Komfort, alle Elemente verfügbar zu haben, ohne jedes Mal vor einer Mission den Build an die Schwächen der Feinde anpassen zu müssen. Ich hatte auf jeden Fall richtig viel Spaß mit Lavos und habe ihn inzwischen dauerhaft in meiner Rotation an Warframes.

Warframe Lavos

Lavos und seine Shotgun Cedo.

 

Lavos Fähigkeiten im Überblick

Passive Fähigkeit

Valence Block erlaubt es Lavos beim Aufnehmen eines Energie oder Universal Orbs, alle negativen Statusveränderungen loszuwerden. Zudem ist Lavos für 10 Sekunden lang immun gegen neue Statusveränderung. Alle 5 Sekunden kann ein neuer Orb aufgenommen werden und die Dauer von Valence Block wird auf das Maximum zurückgesetzt.

Ophidian Bite

Bei einfacher Aktivierung schlagen Lavos Schlangen mit ihrem toxischen Biss aus, verschlingen den Feind und heilen Lavos. Beim Halten der Fähigkeit wird Toxin Element in den Puffer geladen.

Vial Rush

Bei einfacher Aktivierung spurtet ihr durch eure Feinde und hinterlasst hinter euch eine Spur aus Glasflaschen, die beim Zerbrechen den Grund vereisen. Beim Halten der Fähigkeit wird Kälte Element in den Puffer geladen.

Transmutation Probe

Bei einfacher Aktivierung startet eine Sonde, die Gesundheit und Energie Orb in Universal Orbs und verschiedene Munitionsdrops und Universalmunition verwandelt. Feinde in Reichweite der Sonde werden durch Elektrizität geschockt, jeder geschockte Gegner reduziert dabei den Cooldown der restlichen Fähigkeiten. Beim Halten der Fähigkeit wird Elektrizität Element in den Puffer geladen.

Catalyze

Bei einfacher Aktivierung sendet Lavos Katalyse Sonden aus, die Feinde in brennendes Gel hüllen. Jeder zusätzliche Elementstatus, der einen Feind betrifft, verdoppelt den Schaden von Catalyze. Beim Halten der Fähigkeit wird Hitze Element in den Puffer geladen.

Warframe Lavos

Lavos Fähigkeiten im Überblick.

 

Meine verwendeten Builds

Lavos ist einer der wenigen Warframes, dessen Fähigkeiten keine Energie benötigen. Vielmehr sind alle Abilities mit einem Cooldown versehen, den ihr mit Effizienz Mods wie Continuity oder Fleeting Expertise senken könnt. Da eure Fähigkeiten auf Reichweite angewiesen sind, machen sich Stretch und Augur Reach auch gut in diesem Build, da ihr so größere Areale abdecken könnt. Danach noch Mods für mehr Gesundheit und ein wenig Schadenreduzierung und schon habt ihr einen soliden Build. Intensify und Blind Rage kommen dann noch dazu, um die Stärke und damit den Schaden der Fähigkeiten zu stärken. Was Arcanes betrifft, seid ihr wie meist auch recht frei, Arcane Energize würde sogar funktionieren, da Lavos zwar keine Energie an sich braucht, die Orbs aber für seine passive Fähigkeit oder Transmutation Probe nutzen kann.

 

Lavos Shotgun Cedo

Cedo ist Lavos spezielle Shotgun, die einige interessante Funktionen zu bieten hat, insbesondere in Lavos Händen. Die Waffe verfügt über zwei Feuermodi, wobei im Primarfeuer automatisch Projektile mit hoher Crit Chance abgefeuert werden. Jede zusätzliche Statusveränderung, von der ein Feind betroffen ist, erhöht dabei den Schaden der Projektile. Im Sekundärfeuer verschießt ihr dann ein Glaive Projektil mit sehr hoher Statuschance, das von Oberflächen und Feinden bis zu 11-mal abprallen kann. Dabei kann das Projektil extrem einfach eine Reihe von Statusveränderungen bei Gruppen von Feinden verursachen und damit die Basis schaffen, um den Schaden des Primarfeuers zu verstärken. Wenn zudem Lavos die Waffe verwendet, wandelt er Munition für andere Waffen in Munition für Cedo um. Der Build für Cedo ist recht klassisch für Shotguns mit Point Blank für mehr Basisschaden, Ravage für mehr Crit-Chance und Crit-Schaden sowie Hell’s Chamber für Multishot. Dazu kommen dann noch alle vier Dual Status Mods, um den Statusschaden des Sekundärfeuers zu stärken. Feuert mit dem Sekundärfeuer in eine Gruppe von Feinden (am besten noch in einem Korridor) und lasst das Projektil Statusveränderungen verteilen. Danach legt ihr dann mit dem Primärfeuer los und erledigt so in Sekundenschnelle große Gruppen von Feinden selbst auf hohen Leveln. Cedo macht eine Menge Spaß und gehört definitiv in euer Arsenal. Nachladen dauert allerdings etwas lange, was man aber bei dem Schadenspotenzial als Ausgleich verkraften kann.

Hades [Nintendo Switch]
  • KÄMPFE DICH AUS DER HÖLLE Als unsterblicher Prinz der Unterwelt nutzt du die Kräfte und mythischen Waffen des Olymp, um dich aus den Fängen des Totengotts höchstpersönlich zu befreien. Jeder Fluchtversuch ist einzigartig, macht dich stärker und enthüllt neue Geheimnisse.
  • ENTFESSLE DEN ZORN DES OLYMP Die Götter des Olymp stehen dir zur Seite! Wähle zwischen Zeus, Athene, Poseidon und vielen weiteren Göttern, deren Gaben dir ungeahnte Fähigkeiten verleihen. Das Spiel bietet Tausende Möglichkeiten, deinen Charakter nach und nach individuell zu gestalten.
  • GESTATTEN: GÖTTER, GEISTER UND MONSTER Eine Welt voller lebendiger, unverwechselbarer Persönlichkeiten erwartet dich! Schließe Freundschaften, um Hunderte einzigartige Ereignisse zu erleben, und finde heraus, welche Leichen deine große, zerrüttete Familie wirklich im Keller hat.
  • HOHER WIEDERSPIELWERT Jeder Ausflug in diese dynamische Unterwelt birgt neue Überraschungen, und ihre Wächter behalten dich im Gedächtnis. Mit dem mächtigen Spiegel der Nacht wirst du stärker und stärker und erhältst einen entscheidenden Vorsprung, wenn du das nächste Mal von deinem höllischen Zuhause wegläufst.
  • ALLES IST MÖGLICH Dank laufender Upgrades musst du kein Gott sein, um spannende Kämpfe und eine fesselnde Story zu erleben. Aber wenn du zufällig einer bist, dann stell dich der Herausforderung und mach dich bereit für rasante Action, bei der du all dein Geschick benötigen wirst.

*Die Amazon-Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommt die Redaktion von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Positiv:

Lavos Hintergrundgeschichte, die ihr im Spiel erfahren könnt, ist erstklassig
Die Mix-Mechanik von Lavos Fähigkeiten macht ihn extrem vielseitig
Obwohl er noch recht neu ist, spielt sich Lavos sehr ausgereift und balanciert
Cedo ist eine erstklassige Wahl unter den Shotguns, vor allem in Lavos Händen

Negativ:

Die Doppelbelegung der Buttons führt anfangs zu ein paar Fehlschlägen
  • Warframe Lavos
    “Normalerweise haben neue Warframes zu Beginn noch Macken, die erst ausgebügelt werden müssen. Dieses Mal scheint das mit Lavos aber anders zu sein. Der neue Alchemisten Warframe bietet interessante Mechaniken, ist vielseitig und spielt sich hervorragend. Insbesondere jeder der Mechanik basierte Warframes wie Nidus, Octavia oder Harrow mag, wird mit Lavos seinen Spaß haben. Von offensiv bis defensiv und allem dazwischen ist so ziemlich jeder Spielstil möglich. Lavos Shotgun Cedo hat sich zudem gleich unter den besten Vertretern in der Schrotflintenkategorie etabliert. Der mehr also solide Schaden und die Sekundärfunktion sind vor allem in Lavos Händen eine echte Übermacht. Man muss sich sicherlich erst an den Rhythmus von Lavos Fähigkeiten gewöhnen, um das meiste aus ihm herauszuholen, danach bekommt man aber einen der aktuell besten Warframes im Spiel.”
    Marco Schmandt, Redakteur

Ab in die Sammlung?

Lavos und Cedo sind extrem stark und vielseitig. Ihr solltet euch beide nicht entgehen lassen.

Geschrieben von
Ist unterwegs als Space Ninja in Warframe

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Passwort vergessen?

Bitte gebe deinen Benutzernamen oder deine E-Mail-Adresse ein. Du erhälst per E-Mail einen Link zum Erstellen eines neuen Passworts.