Ultimate NES Remix 3DS – Review zu den alten Classics auf dem 3DS

Man muss das Rad nicht neu erfinden – schon seit geraumer Zeit ist dies das Motto von Nintendo. In den vergangenen Jahren machten sie die Fans von alten Klassikern mit Neuauflagen und Remakes glücklich. Ein Prinzip, das bei Weltklassespielen wie Super Mario oder Pokemon hervorragend funktioniert. Sie holten alte Helden aus dem Pixelmatsch und gaben ihnen in neuen Welten mit den irgendwie immer gleichen Aufgaben. Bei dem jetzt erschienenen Ultimate NES Remix 3DS wurde sich jedoch nicht ganz auf dieses bewährte Rezept verlassen, hier wurden nun die alten Räder an der einen oder anderen Stelle doch noch etwas geschliffen und poliert. Aber ob ihr in diesem Spiel ein völlig neues Erlebnis eurer alten Lieblinge serviert bekommt, oder ob Nintendo einfach die letzten 30 Jahre in einen 3DS-Chip gepresst hat, erfahrt ihr in unserer Review.

3DS_UltimateNESRemix_05_deDE_mediaplayer_large

Hier steuert man meinen persönlichen Lieblingshelden – Link

 

Das Best-Of der Best-Of’s

Der Ultimate NES Remix 3ds ist nicht etwa ein einfaches Zusammenwürfeln von Ninendo’s Besten. Wie der Titel eigentlich schon sagt, ist es ein Remix der alten Spiele, und zwar der Ultimative. Das ‘Ultimate’ hat hier nämlich folgende Bedeutung: Es sind die besten Level aus den ursprünglichen, nur im E-Shop auf der Wii-U erhältlichen, Mutterspielen, dem NES Remix 1 und 2. Somit bekommen zwar Wii-U Fans kein völlig neues Spiel, aber auch dem gemeinen 3DS-Volk ist es nun vergönnt vom Retro-Spaß, zu kosten. Die Retail-Version für das Handheld verspricht nun auch Oldschool-Spielspaß für unterwegs. Aber auch für diejenigen, die bereits auf der Wii-U-Version gespielt haben, gibt es einen Grund noch mal zur 3Ds-Version zu greifen. Dazu jetzt mehr. Das Spiel lässt euch zu Beginn aus 3 Modi wählen, dem Herzstück des Spieles, dem Remix-Modus oder dem Championship Mode, der sich aus verschiedenen Titeln zusammensetzt, wie z.B Dr. Mario oder Kid Icarus. Schlussendlich gibt es noch den Anreiz für die Wii-U-Gemeinde: Das Speed Mario Bros.. Dieser Modus ist genau wie Super Mario Bros., nur doppelt so schnell. Man kann das komplette Spiel im Speedrun durchjagen, sofern man es denn schafft. Dank diesem Modus habe ich in den örtlichen Nahverkehrsmitteln schon einige erschrockene Blicke ernten dürfen, da mein 3DS einige verbale Attacken aushalten musste, nachdem mein kleiner Mario doch wieder in den Abgrund stürzte. Dieser Teil des Spiels ist zwar sehr nervenaufreibend, aber gibt all denen, die dieses Spiel seit ihrer Kindheit schon hunderte Male durchgespielt haben, mal eine neue, herausfordernde Alternative. Auf jeden Fall gelungen! Nun zum Hauptaugenmerk, dem Remix. Dieser besteht aus insgesamt 16 Klassikern mit über 250 verschiedenen Leveln. Darunter Kirby’s Adventure, Donkey Kong, oder Super Mario Bros.. (eine volle Liste der enthaltenden Titel findet ihr am Ende der Review). Doch sind es nicht einfach die Vollversionen der Nintendo Entertainment System-Spiele sonder eine Reihe von Minispielen. Diese orientieren sich am Original, mit denselben Helden und in denselben Welten, aber sie bekommen neue Aufgaben auferlegt. Z.B. geht es bei einem Minispiel Super Mario Bros. nicht darum, das Level zu beenden, sonder man muss alle Gumbas im Levelausschnitt besiegen, bevor die Zeit abläuft. Bei Excitebike muss man z.B. einmal eine komplette Runde ohne Sturz überstehen, oder in The Legend of Zelda genug Rubine sammeln, um sich ein Item zu kaufen. Natürlich auch, bevor die Zeit abläuft. Hier gibt es viel Abwechslung und eine große Zahl an Möglichkeiten, sich die Zeit zu vertreiben. Und kommt man mal in einem Spieleuniversum nicht weiter, benutzt man einfach seine Pfeiltasten und stellt sich einer anderen Herausforderung. Vom Umfang unterscheiden sich die Level allerdings minimal; in manchen gibt es nur ein zu bewältigendes Minispiel, in anderen gibt es auch mal 3 oder 4 inhaltlich ähnlichen Herausforderungen, die direkt hintereinander erledigt werden müssen. Dennoch sind die Level meistens kurz und hat man das aktuelle Prinzip verstanden, ist es auch schnell beendet. Das ist von Vorteil, wenn man nur während des Wartens auf den nächsten Bus ein bisschen Unterhaltung möchte. Sitzt man aber auf der Couch, vergeht einem verhältnismäßig schnell die Lust. So steht man lieber auf und holt sich ein spannendes Buch, als wieder zwischen einem der Remix-Titel zu entscheiden.

 

3DS_UltimateNESRemix_04_deDE_mediaplayer_large

Geschiklichkeit ist gefragt um Kirby durch tödliche Gefahren zu lenken

 

Wenn man das Spiel beginnt, sind nicht direkt alle 16 Teile verfügbar. Diese muss man sich freispielen. Etwas, das man in dieser Form heute nur noch bei Nintendo findet. Dies macht man, indem man Sterne sammelt. Am Ende eines abgeschlossenen Levels bekommst du Sterne, die nach erbrachter Leistung verteilt werden. Maximal bekommt man 3, aber nur wenn man eine gute Zeit aufs Parkett gelegt hat und nicht zwischendurch mal ein Gameover einsacken musste. Die Sterne sammelt man nicht nur für neue Spielabschnitte innerhalb einer Serie, sondern auch, um die Ultimate NES- Level freizuschalten. Davon gibt es insgesamt 25 und hier kommt auch das ‘Remix’ zur Geltung: Die Level sind teilweise bunte Mischungen aus verschiedenen Klassikern, oder auch aus alt bekannten Bossgegnern, allerdings mit bisher fremden Erweiterungen. So muss man beispielsweise, den aus Kirby bekannten, ‘Whispy Woods’ mit seinen Früchten bewerfen, während eine Wand aus riesigen Pixel-Geistern immer näher rückt. Auch verrückt ist. Wenn man als Luigi durch ein Donkey Kong-Level gehüpft ist, um Mario zu retten. In dieser Art von verkehrter Welt macht es richtig Spaß, Gegner, die man schon aus dem Effeff kennt, noch einmal mit frischem Wind zu besiegen oder alte Welten mal aus einer neuen Perspektive zu sehen. Im Laufe der Zeit werden die Aufgaben natürlich immer anspruchsvoller und es wird schwierig neue Sterne zu sammeln. Gut gelöst wurde das allerdings, indem man nach und nach erst die neuen Serien freispielt, und man somit durch das komplette Spiel hinweg immer mal wieder in einem kleinen Tutorial oder sehr einfachen Levels landet und sich so in Windeseile ein paar Lorbeeren ernten kann. Leider gibt es keinen Online-Modus, das wäre vor allem vermischt mit der Remix-Idee ein irrer Spaß geworden. Ein kleiner Trost ist hier vielleicht, dass man all seine Bestzeiten und High-Scores in regionalen Ranglisten vergleichen kann. So sind auch Erfolgsjäger bedient.

 

3DS_UltimateNESRemix_09_deDE_mediaplayer_large

Man sieht nur Schatten – sehr herrausfordernd

 

Wie man es kennt

Zu der Grafik des Spiels bleibt nicht viel zu sagen. Nintendo hat alles richtig gemacht und nicht versucht, seine alten NES-Spiele auf das heutige Niveau zu hieven. So bekommen wir die schöne alte 8-Bit-Grafik vorgesetzt – und das ist auch gut so. Die Welten und seine Helden sehen noch genau so aus, wie wir sie in Erinnerung haben. Gleiches gilt für den Soundtrack; jede Serie beschallt euch mit Ihren klassischen alten Melodien, die weder neu aufgelegt, noch neu interpretiert wurden. So fühlt man sich doch glatt 20 Jahre jünger und sitzt wieder in seinem Kinderzimmer. Diese Nostalgie kommt mit einem guten, wohligen Gefühl daher. Somit bleibt in diesem Feld nichts zu beanstanden. Es gibt auch keinen 3D-Effekt, zum Glück. So bleibt das originale Spielgefühl erhalten. Ebenfalls überflüssig ist der Touchscreen, zumindest als Steuerobjekt. Er zeigt euch lediglich eure verbleibenden Leben an und erklärt noch mal kurz, was grade gemacht werden muss. Die Steuerung ist wie auch schon bei den Vorlagen eingängig, simpel und unmissverständlich. Manchmal sind sogar zwei Buttons für eine Tätigkeit ausgewiesen. Das Spiel ist bist auf wenige Ausnahmen in Ingame-Abschnitten komplett auf Deutsch.

 

Zum Schluss noch die Versprochene Auflistung aller vertretenen Serien:

  • Balloon Fight
  • Ice Climber
  • Dr. Mario
  • Donkey Kong
  • Donkey Kong Jr.
  • Excitebike
  • Kid Icarus
  • Kirby´s Adventure
  • The Legend of Zelda
  • The Legend of Zelda 2: The Adventure of Link
  • Mario Bros.
  • Metroid
  • Punch Out!!
  • Super Mario Bros.
  • Super Mario Bros. 2
  • Super Mario Bros. 3

 

3DS_UltimateNESRemix_03_deDE

Speed Super Mario Bros.

 

Fazit:

 

Der Ultimate NES Remix 3Ds ist genau das, was Nintendo kann; eine bearbeitete Version seiner alten Klassiker. Der Charme der Retrospiele ist auch auf dem 3Ds zu finden und verliert sich nicht durch die verschiedenen Abwandlungen der Serien. Die Remix-Levels sind innovativ und bieten Motivation, weiterzuspielen, um zu sehen, was als Nächstes, vielleicht noch verrückteres, kommt. Allerdings lebt das Spiel von kurzfristigen Ausflügen in die virtuelle Welt und bietet kein stundenlanges Erlebnis. Somit ist der Titel zwar empfehlenswert, allerdings bietet es für 40€ zu wenig Langzeitspaß.

81

 

 

Share This Post
Deine Meinung?
00
Geschrieben von Thomas Solzic
Immer auf der Suche nach neuen Herausforderungen.

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.