Spirit Luckys Großes Abenteuer

Test zur berittenen Schatzsuche

Spirit Luckys Großes Abenteuer im Überblick

Online Multiplayer

Couch-Koop / Splitscreen

Mikrotransaktionen

Lootboxen

Onlinezwang

Kostenpflichtiger Seasonpass für DLCs

*Die Amazon-Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommt die Redaktion von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Releasedatum: 25. Juni 2021

Genre: Action, Adventure

USK: ab 0 Jahren freigegeben

Publisher: Bandai Namco Entertainment

Plattformen: PC, Nintendo Switch, PlayStation 4, Xbox One

Passend zum Animationsfilm Spirit Frei und Ungezähmt bringt Bandai Namco Entertainment mit Spirit Luckys Großes Abenteuer allen Fans der Serie die Möglichkeit, selbst an der Geschichte teilzunehmen, auf die Bildschirme. In einer weitläufigen, offenen Welt könnt ihr dabei als Lucky Abenteuer erleben und aus der Serie bekannte Schauplätze erkunden. Wir haben uns das Abenteuer für kleine Heldinnen und Helden einmal für euch angeschaut und wie sich das Ganze spielt, erfahrt ihr natürlich wie gewohnt hier.

 

Auf die Pferde, fertig, los!

Ihr schlüpft in die Rolle der Heldin Lucky, die mit ihrem wilden Mustang Spirit im gemütlichen Ort Miradero gemeinsam mit ihren Freundinnen Pru und Abigail Abenteuer erlebt. Bei einer Aufräumaktion stößt euer Vater auf einige alte Dinge eurer verstorbenen Mutter – darunter auch eine Schatzkarte. Diese Chance lasst ihr euch natürlich nicht entgehen und macht euch mit euren Freundinnen auf die Suche. Natürlich verläuft das alles nicht ganz so einfach, wie gedacht und so stellen sich euch eine Handvoll Hindernisse und Probleme in den Weg.

Doch gemeinsam und auf dem Rücken eurer Pferde meistert diese natürlich und helft dabei dem ein oder anderen Bewohner von Miradero. Auf eurer Reise begegnet ihr allerhand bekannten Figuren aus der beliebten Serie, welche auch im Spiel von den originalen Synchronsprechern vertont wurden. Dabei trefft ihr natürlich nicht nur die freundlichen Vertreter und so kommt es, dass ihr nicht die einzigen seid, die sich auf der Suche nach dem Schatz eurer Mutter befinden. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt.

Spirit Luckys Großes Abenteuer

Hier könnt ihr einmal die Heldin sein!


 

Eine kinderleichte Handhabung

Die Steuerung ist recht simpel und auch für Kinder leicht zu bewältigen. Könnt ihr mit etwas interagieren oder ändert sich die Tastenbelegung gar situationsbedingt, wird euch dies in Form von kreisrunden Bildern in der unteren rechten Ecke mit den dazugehörigen Farben und Tasten angezeigt, sodass man hierfür nicht einmal lesen können müsste. So könnt ihr beispielsweise springen und klettern oder mit Gegenständen oder Personen interagieren. Per Knopfdruck könnt ihr Spirit zu euch rufen, solltet ihr einmal zu weit von ihm weggelaufen sein. Ebenso einfach könnt ihr euch auch auf seinen Rücken schwingen, ihn schneller laufen lassen, kuscheln, trinken lassen oder putzen.

Auf diese Weise könnt ihr euch sehr frei und einfach durch die offene, bunte und liebevoll detaillierte Umgebung von Miradero bewegen und nach Herzenslust alles erkunden. Marker auf dem Kompass, den ihr oben in der Mitte findet, zeigen euch an, in welche Richtung ihr für die nächste Aufgabe oder andere interessante Dinge reiten müsst. Solltet ihr euch einmal verlaufen haben, könnt ihr immer über die Karte in eurem Tagebuch zu euch bereits bekannten Orten schnellreisen. Die Hufeisen am unteren Rand zeigen euch an, wie lange Spirit rennen kann. Sind sie leer, müsst ihr entweder warten, absteigen und ihn kuscheln oder ihn etwas Wasser trinken lassen. Es kann auch vorkommen, dass eure Hufeisen dreckig und dann gesperrt werden. So sind sie nicht mehr nutzbar und müssen erst wieder poliert werden. Das löst ihr aber ganz leicht, indem ihr in den Stall zurückkehrt und Spirit einmal ausgiebig putzt.

Spirit Luckys Großes Abenteuer

Marker und leuchtende Säulen zeigen euch kinderleicht den Weg zum Ziel.


 

Ein Miradero voller Aufgaben und Aktivitäten

Während ihr die Welt von Spirit erkundet und euch auf Schatzsuche begebt, begegnet ihr jedoch auch allerlei anderen Dingen, die ihr tun könnt. So könnt ihr beispielsweise den Bewohnern helfen, Tiere retten, Gegenstände sammeln oder euch auf die Suche nach neuen Kleidungsstücken begeben, die überall in der Welt verteilt sind. Findet ihr solche, könnt ihr euch bei euch Zuhause umziehen und nach Belieben neu einkleiden. Gesammelte Gegenstände und generell alle wichtigen Informationen findet ihr auch immer in eurem Tagebuch wieder. Aufgaben und Geheimnisse, die nicht zur Hauptgeschichte zählen, erkennt ihr an den grauen Markierungen auf eurem Kompass. Findet ihr in der Welt seltsam leuchtende Orte in der Welt, solltet ihr sie euch immer etwas genauer ansehen, denn mitunter findet ihr dort Dinge, die euch weiterhelfen.

Ebenso könnt ihr mit der Kamera eurer Tante durch die Gegend ziehen und Fotos von Tieren oder der Umgebung machen. Doch Vorsicht: Die meisten Tiere sind scheu und rennen weg, sobald sie euch bemerken. Wollt ihr sie also vor die Linse bekommen, solltet ihr leise sein und euch geduckt anschleichen. Hier sollte man meinen, dass man selbst dann nicht allzu nah heran gehen sollte, doch entweder ist das vom Spiel so gewollt oder zurzeit noch ein Fehler. Denn seid ihr geduckt, könnt ihr schlafenden Tieren auch quasi auf der Nase herumtanzen und sie bemerken es nicht. Immerhin führt dies dazu, dass aufkommende Frustration eher unwahrscheinlich ist.

In Miradero gibt es viel zu entdecken. Leuchtet es, solltet ihr einmal nachsehen!


 

Nicht ganz frei von Kinderkrankheiten

So schön und zugänglich die Welt von Miradero auch ist, so voll von Fehler ist sie leider zum Teil auch. Oftmals flackert bei Dialogen das Gras im Hintergrund, Lucky hängt beim Klettern an Felsen oder in der Umgebung fest oder Tiere und Gegenstände, mit denen ihr interagieren wollt, verschwinden in Boden und Hügeln. Weniger anspruchsvollen Kindern sollten diese Fehler jedoch nicht wirklich etwas ausmachen und diese werden höchstwahrscheinlich auch in der nächsten Zeit nach und nach durch Patches verschwinden.

Teilweise ist auch die Steuerung etwas schwerfällig, was es schon für erwachsene Spielerinnen und Spieler mit hoher Videospielkompetenz nicht unbedingt immer leicht macht, geschmeidig da hin zu kommen, wo man genau hin möchte. Ab und an bricht auch der Ton in den wenigen vertonten Passagen mitten im Satz weg, was leider schon etwas aus dem Geschehen reißt. Wo wir auch zu einem Punkt kommen, der meiner Meinung nach etwas schade ist: Die Steuerung und auch die Aufgaben sind tatsächlich so simpel und zugänglich gehalten, dass selbst kleinere Kinder das Spiel gut spielen könnten. Doch leider werden genau diese Kinder, das Spiel nicht ohne Hilfe spielen können, da man sehr viel lesen muss und selbst die Dialoge nur zum kleinen Teil vertont sind, sodass sie es nicht einmal allein spielen könnten, wenn man ihnen einmal erklärt, wo sie das Wichtigste finden.

*Die Amazon-Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommt die Redaktion von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Fazit zu Spirit Luckys Großes Abenteuer

von Alexander Schürlein

“Alles in allem ist Spirit Luckys Großes Abenteuer ein solides Kinderspiel, das Fans der Serie und des Film sehr viel Freude bereiten wird und ihnen die Möglichkeit gibt, selbst am Leben ihrer Heldin und den Freundinnen teilzuhaben. Hier und da gibt es leider noch ein paar Probleme, die zumindest etwas anspruchsvolleren kleinen Spielerinnen und Spielern etwas sauer aufstoßen könnten. Diese könnten und werden vermutlich jedoch auch leicht behoben werden, sodass sich am Ende ein gutes Abenteuer für die ganze Familie dabei herausstellen wird.”

Positiv:

Detailreiche und liebevoll gestaltete Welt, in der es viel zu erkunden gibt
Viele bekannte Gesichter und Stimmen aus Serie und Film, über die sich Fan sicher freuen
Sehr einsteigerfreundlich und zugänglich, sodass auch Kinder es spielen können, die sonst eher wenig bis gar nicht spielen
Süße und spannungsgeladene Geschichte, mit einer für Kinder angenehmen Länge

Negativ:

Viele Fehler in der Grafik und im Ton reißen manchmal aus dem Erlebnis heraus
Kinder ohne Lesefähigkeit können das Spiel trotz guter Zugänglichkeit in der Steuerung und Schwierigkeit nicht allein spielen
Lösungen mancher Aufgaben manchmal etwas unrealistisch und seltsam einfach

Ab in die Sammlung?

Kleine Heldinnen und Helden, die die Serie lieben, werden hier voll auf ihre Kosten kommen. Sollten sie noch nicht lesen können, ist aber die Hilfe von älteren Familienmitgliedern gefragt.

Share This Post
Deine Meinung?
00
Geschrieben von Alexander Schürlein
kämpft als Krieger des Lichts für Eorzea.

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.