ReadySet Heroes – Test zum knuffigen Dungeon Crawler

ReadySet Heroes im Überblick

Online Multiplayer

Couch-Koop / Splitscreen

Mikrotransaktionen

Lootboxen

Onlinezwang

Kostenpflichtiger Seasonpass für DLCs

Releasedatum: 01. Oktober 2019

Genre: Action, Hack and Slay

USK: ab 12 Jahren freigegeben

Publisher: Sony Interactive Entertainment

Plattformen: PlayStation 4, Microsoft Windows

Sich durch eine Schar von Gegnern schlagen, um dann den heiß ersehnten Loot einzuheimsen: Das ist es, was uns an Dungeon Crawlern fesselt. Konsorten wie Diablo, Torchlight oder Baldur’s Gate kommen einem dabei als Erstes in den Sinn. Was passiert, wenn man die Helden durch süße Tierchen austauscht und dem ganzen noch einen Couch-Coop spendiert? Das Ergebnis ist ReadySet Heroes. Wir haben das neue Spiel von Entwicklerstudio Robot Entertainment getestet und verraten euch, ob es denn ein gelungener Dungeon Crawler geworden ist.

 

Ohne viel Schnickschnack

Eine düstere Handlung, wie man sie von Diablo kennt, erhalten wir in ReadySet Heroes nicht. Im Gegenteil, es gibt überhaupt keine Story. Das muss nicht unbedingt schlecht sein. Wie der Titel des Spiels schon andeutet, heißt es: Auf die Plätze, fertig und schnetzeln! Wobei hier eine harmlose Art des Schnetzelns gemeint ist, denn blutig ist das Spiel überhaupt nicht. Immerhin steuern wir süße kleine Tierchen! Anfangs stehen uns davon sechs zur Auswahl und vier weitere können durch das Abschließen diverser Herausforderungen freigeschaltet werden. Das eigentliche Spiel ist schnell erklärt: Ihr wählt einen der putzigen Helden aus, kämpft euch durch mehrere Level und erhaltet am Ende stets eine Truhe mit einem Gegenstand im Inneren. Dieser Loot besteht aus einer eher überschaubaren Auswahl von Waffen, Zaubern und Rüstungen. Klassischerweise gibt es diese in verschiedener Seltenheit, von gewöhnlich bis hin zu legendär. Ohne Tutorial geht es auch direkt los (braucht man hier auch nicht). Es gibt eine Taste zum Angreifen, eine zum Ausweichen und das war es auch schon. Habt ihr die ersten Level überstanden und euch euren ersten Loot gesichert, kommen eventuell zwei weitere Tasten hinzu, um zum Beispiel Zauber zu wirken.

 

Wo bleibt die Herausforderung?

Das Spiel bietet euch zwei Spielmodi an. Der Modus Turmerkundung kann allein oder im Couch-Coop gespielt werden. Hier kämpft ihr euch durch dreißig Level und trefft dabei auf insgesamt vier Bosse, die auf unterschiedliche Art und Weise bekämpft werden müssen, wobei weder die normalen Gegner, noch die Bosse eine große Herausforderung darstellen. Die Level sind leider auch eher „Levelchen“. Zudem gibt es wirklich nur diese Dreißig. Bei jedem Durchgang ist zwar die Reihenfolge der Stages anders, aber nach zwei oder drei Runden hat man sich auch schon sattgesehen. Ein paar Fallen sorgen anfangs vielleicht noch für Spannung, aber da ihr diese nach einigen Durchläufen bereits verinnerlicht habt, sind diese nur noch kleine Hürden, denen man mit geschlossenen Augen ausweichen kann. Besiegte Gegner lassen Kristalle in verschiedenen Farben liegen. Diese erhöhen eure Statuswerte, je nachdem welche Farbe ihr aufsammelt. Ihr werdet also immer stärker. Das Problem an der Sache ist, dass die Level nicht unbedingt herausfordernder werden, schließlich ist ihre Reihenfolge zufällig.

 

Online-Multiplayer ohne Spieler

Der zweite Modus nennt sich Erkundung und Keile. Hier treten bis zu vier Spieler gegeneinander an. Entweder in einem Jeder gegen Jeden Modus oder in Zweier-Teams. Der Anfang ähnelt der Turmerkundung. Nur diesmal geht es darum, welcher Spieler oder welches Team die meisten Level in einer vorgegebenen Zeit schafft. Nach diesem Speedrun folgt ein kleines Minispiel, in dem ihr zum Beispiel versucht, so viele Fackeln in eurer Farbe zu entfachen wie möglich. Am Ende stehen sich dann die Kontrahenten auf einer Stage gegenüber und versuchen in einem Deathmatch gegeneinander so viele Kills wie möglich zu schaffen. Toll ist, dass das Spiel euch die Wahl lässt, ob ihr diesen Modus online oder lokal spielen möchtet. Leider verbrachten wir aber mehr Zeit in der Warteschlange als mit dem eigentlichen Modus. Denn die Online Lobby von ReadySet Heroes ist bereits jetzt, kurz nach Release, wie ausgestorben.

ReadySet Heroes

So wie hier sah es bei uns meistens nicht aus. Online finden sich kaum Mitspieler.

 

In ReadySet Heroes steckt zu wenig Spiel

ReadySet Heroes ist ein nettes Spiel für zwischendurch. Leider aber auch nicht mehr. Auf einen längeren Zeitraum gesehen, bietet das Spiel nicht viel Abwechslung. Die verschiedenen Helden unterscheiden sich, außer im Aussehen, nicht voneinander. Die Level sind immer dieselben, nur in unterschiedlicher Reihenfolge. Zudem ähneln sich viele der Stages im Aufbau und Aussehen. Mit gerade mal zwei verschiedenen Spielmodi hat man bereits nach einer kurzen Zeit alles vom Spiel gesehen. Es existieren zwar einige freischaltbare Inhalte, wie Kopfbedeckungen oder Posen. Als Langzeitmotivation reicht das jedoch leider nicht aus. Am meisten Spaß hatten wir noch im Couch-Coop. Schade nur, dass die Bildschirmausschnitte der einzelnen Teilnehmer schon bei zwei Spielern sehr klein ausfallen und das auch bei größeren Monitoren. Positiv hervorzuheben ist noch die Vertonung des Spiels. Jeder Held hat eine deutsche Synchronisation erhalten, die zu dem Charme des Spiels beiträgt.

PlayStation Plus Mitgliedschaft | 12 Monate | deutsches Konto | PS4 Download Code
  • Mit PlayStation Plus Mitgliedschaft 12 Monate, erhalten Sie monatlich exklusive Rabatte im PlayStation Store und ausgewählte Spiele ohne zusätzliche Kosten.
  • Das Herunterladen ist einfach. Nachdem Sie den Kauf abgeschlossen haben, erhalten Sie einen Link auf der Bestellbestätigungs-Seite mit genauen Informationen zum Download. Dieser Link ist auch in Ihrer Spiele & Software Bibliothek gespeichert.
  • Ihre Freunde haben gerade keine Zeit und Sie haben keine Lust auf Single-Player? Dann stürzen Sie sich mit PlayStation Plus in's Abenteuer Online-Multiplayer.
  • Holen Sie sich jetzt jeden Monat 2 Spiele für PS4. Das sind insgesamt mehr als 24 Spiele im Jahr ohne zusätzliche Kosten. Und sie gehören Ihnen, solange Sie Mitglied sind.

 

Positiv:

Couch-Coop
Einfache Steuerung

Negativ:

Bietet kaum Abwechslung
Langweiliges Leveldesign
Sehr wenig Inhalt
Bietet sehr wenig Herausforderung
  • “ReadySet Heroes ist ein lustiger Dungeon Crawler für zwischendurch. Besonders wenn man gerade ein paar Freunde zu Besuch hat, können die chaotischen Kämpfe auf kleinen Arealen spaßig sein. Leider bietet das Spiel kaum Abwechslung. Man hat bereits nach einigen Durchgängen alles gesehen und legt das Spiel recht schnell zur Seite. Der Stil ist charmant und süß, haut einen aber auch nicht vom Hocker. Im Grunde könnte es als Einstieg in Dungeon-Crawlern gesehen werden. Da das Spiel ab 12 freigegeben ist, ist es auch ein netter Dungeon-Crawler für die etwas jüngeren Gamer unter uns.”
    Fabian Konschu, Redakteur

Ab in die Sammlung?

Wer im Meer der Multiplayer-Spiele verzweifelt nach einem Couch-Coop sucht, darf hier gerne zugreifen. Wenn man aber einen herausfordernden Dungeon-Crawler à la Diablo sucht und auch längerfristig Spaß haben möchte, dann sollte man besser die Finger davon lassen.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Markierte Felder müssen ausgefüllt sein *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Passwort vergessen

Bitte gebe deinen Benutzernamen ein, damit wir dir eine E-Mail inklusive Link zum zurücksetzen schicken können.