Rabbids Big Bang – Ubisofts Antwort auf Angry Birds

Nach etlichen Spielen auf den heimischen Konsolen, bringt Ubisoft mit Rabbids: Big Bang die altbekannten Hasen auch auf die Smartphones und Tablet-Computer. Vorerst nur auf Applegeräten, dafür mit alter Manier und jeder Menge Spaß. Ein kleines Spiele für den Arbeitsweg oder für die Wartezeit am Bahnhof soll es werden und sich wie Angry Birds schnell und häufig verkaufen. Ob das Konzept Ubisoft gelingen wird oder ob doch zu viel von der Konkurrenz abgeguckt wurde, lest ihr jetzt im Test.

Rayman meets Angry Birds

Auch Ubisoft mischt bereits im App Geschäft mit. Nach Apps zu Assassins Creed und anderen bekannten Marken erschien jetzt Rabbids Big Bang. Das Spiel um die verrückten Hasen bedient sich dabei bei der Spielmechanik vom beliebten Angry Birds. In zehn Galaxien, die jeweils 15 Level umfassen, spielt ihr mit den verrückten Langohren. Die Level sind bunt und haben durchaus Charme. Dabei dürft ihr auch auf Zusatzgeräte wie einen Jetpack zurückgreifen. Während ihr also in die Gravitation der Planten ausnutzt und dabei an Weltraumkühen vorbeifliegt, könnt ihr euch mit dem Jetpack einen Boost verschaffen. Die Levelaufgaben variieren dabei von “Erreiche den Planeten x” oder “sammle Treibstoffkugeln ein”.

Rabbids-Big-Bang-review-nat-games2

 

 

Das ist alles bloß geklaut

Dann kommt allerdings auch schon die Schattenseite des Spiels, welche hier auch schon ein paar Mal erwähnt wurde, nämlich Angry Birds. Ubisoft hat sich bei Rabbids in allen Bereichen, vor allem bei Angry Birds Space bedient. Dabei wird das Spiel dem Vorbild allerdings nicht gerecht. Die Steuerung ist lange nicht so intuitiv, wie man es sich wünschen würde. Das Design wurde ebenso kopiert, was besonders deutlich wird wenn man den Levelbildschirm betrachtet. Hier wurde die Schlosssymbolik direkt übernommen. Dies wiederholt sich auch im Leveldesign selbst, welches wie Angry Birds Space Level mit Hasen aussieht. Was den Sound angeht, setzt man hier auch auf sich wiederholende Schreie der Hasen selbst, untermalt von spaciger Hintergrundmusik.

 

Rabbids-Big-Bang-review-nat-games

 

Fazit:

Der Angry Birds Space Klon kann leider nicht überzeugen. Das mangelhafte Gameplay und die langweiligen Missionen trüben den Spielspaß. Allerdings für eine kurze Session für die Wartezeit  an der Bushaltestelle taugt es immerhin.

 

Good
  • Günstiger Preis
  • Kurzweilig
Bad
  • Schlechtes Gameplay
  • Schlechter Sound
  • Keine Story
50
Geschrieben von
Ist unterwegs als Space Ninja in Warframe

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Passwort vergessen?

Bitte gebe deinen Benutzernamen oder deine E-Mail-Adresse ein. Du erhälst per E-Mail einen Link zum Erstellen eines neuen Passworts.