Pokémon X&Y – Review zu den Taschen Monstern

Ihr wollt der Allerbeste sein, wie keiner vor euch war? Ihr kennt immer noch die Gefahr? Ihr wollt wieder durch das ganze Land streifen auf der Suche nach dem einen Pokémon? Ihr fragt euch, kann Pokémon X&Y wieder das Feeling von damals zurück bringen? Ob es Nintendo gelungen ist oder nicht, lest ihr jetzt bei uns im Test.

 

Eine unerwartete Reise

Es ist endlich wieder soweit, die Pokémonwelt ruft nach einem neuen Abenteuer. Unser Protagonist ist frisch in die Region Kalos, genauer gesagt nach Escissia gezogen. Nun müssen wir uns erst einmal im neuen Örtchen einleben. Hierfür müssen wir natürlich zuerst unsere Nachbarn kennen lernen. Bereits vor unserer Haustür warten Kalem und Sannah auf uns, die nebenan wohnen. Sie begrüßen uns herzlich und überbringen uns eine Nachricht, dass man sich auf den Weg zu Professor Platan machen soll, um ein Pokémon zu erhalten. Kaum die Nachricht gelesen, machen wir uns auf, zu einer unerwarteten Reise. Doch so einfach ist es nicht, als wir im Nachbarort ankommen, lernen wir den Rest unserer Gefährten kennen. Von nun an sind wir mit inbegriffen, zu fünft unterwegs. Auch unser erstes Taschenmonster bekommen wir dieses mal nicht vom Professor, sondern von unseren neuen Freunden. Direkt nach dem ersten Kampf beginnt die eigentliche Reise. Wir machen uns nun auf den Weg und meistern die erste Arena. Als wir den Krabbelorden in den Fingern halten, meldet sich auch Professor Platan bei uns. Er fordert uns zu einem Pokémon Kampf heraus um zu sehen wie begabt wir den sind. Nach dieser Hürde dürfen wir uns ein weiteres Monster aussuchen. Und diese dürften jedem bekannt vorkommen, es sind die Starter der ersten Generation. Diese tragen jedoch ein kleines Geschenk bei sich, einen Stein der die Mega Evolution herbeirufen kann. Nachdem wir unser Pokémon ausgesucht haben, schickt uns der Professor nun los die Welt zu erkunden und stets Spaß dabei zu haben.

nat games pokemon x screen 1

Die Kalos-Region wartet darauf erkundet zu werden!

 

Viele Neuerungen

Pokémon X&Y verfügt über einige Neuheiten im Vergleich zu den Vorgängern. Eine der größten Erneuerungen ist das PSS, das Player Search System. Hiermit habt ihr jederzeit die Möglichkeit gegen einen anderen Trainer zu kämpfen. Hierbei spielt es keine Rolle aus welchem Land euer Gegner kommt. Auch der sogenannte Wundertausch wurde in X&Y eingeführt. Bei einem Wundertausch wisst ihr im vornherein nicht, welches Monster ihr vom Tauschpartner bekommt, Spannung pur. Des weiteren ist eine riesen Erneuerung die Pokémon Ami Funktion. Dadurch ist es nun möglich seine Pokémon zu streicheln oder zu füttern. Auch ein Training außerhalb von Kämpfen ist nun möglich dank Pokémon Ami. Das Training selbst sind mehrere Minispiele, wodurch eure Monster an Kraft gewinnen können. Außerdem wurde der Typ Fee in das Spiel integriert. Hierdurch gibt es viele neue Kampfsituationen und Vor- und Nachteile. Auch Monster aus den älteren Generationen wurden um den Typ Fee erweitert, so ist nun z.B. Pummeluff nicht mehr Typ Normal, sondern Fee-Normal. Hinzu kommen auch neue Entwicklungsformen zum Beispiel für Evoli.

nat games pokemon x screen 3

Kämpfe nun im dynamischen 3D.

 

Auf in den MEGA Kampf

Neu hinzugekommen ist die Mega Evolution. Diese kann man nur ausführen während einem Kampf und diese hält auch nur über die Dauer des Kampfes. Nach dem Kampf entwickelt sich das Pokémon wieder zurück. Die Mega Evolution steht euch allerdings nicht von Anfang an zur Verfügung, sondern erst im späteren Verlauf der Story. Für die Mega Evolution müsst ihr auch einige Bedingungen erfüllen. So braucht ihr den Mega Ring und einen Mega Stein, z.B. Bisaflornit oder Lohgocknit. Des weiteren können nur voll entwickelte Pokémon eine Mega Evolution ausführen. Gerade in den Kämpfen macht die Mega Evolution mächtig spaß und frischt das Spiel gut auf.

nat games pokemon x screen 4

Illumina City – die Metropole wartet auf uns!

 

Das 3D Wunder?

Eindeutig nein! Der 3D-Effekt ist der größte Nachteil von Pokémon X&Y. Denn dieser ist fast nur in den Kämpfen vorhanden und nicht auf der gesamten Oberwelt. Lediglich ein paar Ausnahmen gibt es, so ist es zum Beispiel möglich durch eine Höhle komplett in 3D zu wandern. Jedoch merkt man hier klar den Framerateeinbruch durch den 3D Effekt. Schade, hier hätte Nintendo nachbessern müssen. Die Grafik an sich ist für den 3DS sehr gelungen. Man kann jede Menge Details erkennen, wie wehende Blumen und ist absolut kein Vergleich zu den Vorgängern. Auch die Kampfanimationen sind extrem gut und erinnern stark an Pokémon Stadium, jedoch sind diese durch den 3D-Effekt des Nintendo 3DS noch besser als auf dem N64 Ableger. Ein toller Effekt fürs Auge ist auch der Kamerschwenk im Spiel, so haben Game Freak und Nintendo mit der Kamera Perspektive experimentiert und verlassen die klassische Seiten/Draufsicht der vergangenen Tage. An einigen Stellen im Spiel schwenkt die Ansicht nun daher von der Draufsicht hin zu 2,5D Seitenansicht um dann wieder rum in eine komplette 3D Perspektive zu wechseln. Durch den Wechsel und der schwammigen Steuerung der Rollerblades hatte ich des öfteren Probleme bei der Orientierung und der Steuerung durch die Welt.

nat games pokemon x screen 5

Vielleicht kein 3D-Wunder, aber doch schön anzusehen.

 

Ein Klangwunder?

Gerade beim Sound kann Pokémon X&Y aus den vollen Schöpfen. Jedes Taschen Monster hat seinen eigenen Rufton und zum ersten mal ist sogar ein klares “Pika Pika” aus den Lautsprechern zu vernehmen wenn man ein Pikachu in den Kampf schickt. Auch die Hintergrundmusik ist wieder einmal sehr gelungen. Sie erinnert an die älteren Generationen, jedoch sind es eigenständige Lieder. Jede Stadt hat wie in der Reihe typisch, einen eigenen Sound und hat einen hohen Wiedererkennungswert. Auch die Soundeffekte wurden gut umgesetzt, so hört man bei einem Kampf im Gras ein leises Rascheln der Grashalme.

nat games pokemon x screen 2

Nanu? Sieht fast aus wie eine Raumstation mitten in der Wüste…

 

Fazit:

Die Pokémon sind zurück und haben meinen 3DS erobert! Nintendos Taschenmonster schaffen mit X&Y ihr Comeback und überzeugen durch viele gute Erneuerungen und spaßigen Features. Lediglich der zu wenig genutzte 3D-Effekt trübt den Spielspaß. Alle Fans der alten Game Boy Spiele können hier bedenklos zugreifen, denn das Feeling von damals stellt sich sofort wieder ein. Dank diesem Spiel fühle ich mich wieder wie ein kleiner Junge und will der Allerbeste sein!

89

Share This Post
Deine Meinung?
00
Geschrieben von Thomas Solzic
Immer auf der Suche nach neuen Herausforderungen.

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.