MAGIX Video deluxe 2015 Premium – Review zur neuen Version

Im letzten Jahr haben wir uns das Programm Magix Video Deluxe 2014 in seiner Premium-Variante angeschaut. Für einen normalen User reichte damals sogar die normale Version aus, die Premium-Inhalte haben selbst wir nicht nutzen können. In diesem Jahr gibt es erneut eine Version von Video Deluxe, allerdings mit einer vollen 64bit Unterstützung. Da unsere Windows-Rechner bereits vollständig auf 64bit aufgerüstet wurden, haben wir uns auch viel von dem Support erhofft. Merkt man dem Programm die Performance an, oder ist es nur Kundenlockung, damit auch in diesem Jahr wieder reichlich Software verkauft wird? Wir haben uns die neue Version einmal genauer angesehen.

 

Informationen zu unserer Review:

Wir haben bereits im letzten Jahr die Version Magix Video Deluxe 2014 in der Premium-Version bereits im Test gehabt. Da sich viele Dinge nicht verändert haben, erwähnen wir viele dieser erneut. Viele Funktionen sind noch immer vorhanden und werden nur durch Neuerungen erweitert. Aus diesem Grund haben wir die bereits veröffentlichte Review als erneute Grundlage genommen.

NAT-Games.de Chefredaktion

 

Können damit alte Rechner noch was anfangen?

Der Entwickler und Publisher MAGIX bringt, wie in den letzten Jahren einen neuen Teil ihres Videobearbeitungsprogrammes auf den Markt. Dieses Jahr heißt die Version Video Deluxe 2015 und kommt gleich in mehreren Versionen daher. Zum einen gibt es die ganz normale Version, die die grundlegenden Inhalte bietet und für den Hobbycutter geeignet ist. Die Plus-Variante bietet zusätzlich noch einige Effekte, mehr Video- und Audiospuren, MultiCam-Editing (für zwei Kameras), erweiterte Nachvertonung etc.. Der Unterschied zwischen der normalen und der Plus-Version ist wirklich gewaltig. Nicht ohne Grund ist es auch für “Das perfekte Videostudio” gedacht. Zu guter Letzt gibt es auch noch die Premium-Ausstattung. Inhaltlich ist diese identisch mit Video Deluxe 2015 Plus mit einer großen Ausnahme: Dieses Jahr gibt es nämlich ein kleines Produktpaket der Firma Red Giant mit dazu. Retrograde ist dafür da, echte 8 & 16mm Filmlooks herzustellen, Chromatik Glow bietet dem Ersteller anpassbare Leuchteffekte und Knoll Light Factory bietet kinoartige Lichtreflexionen. Doch was hat sich im direkten Vergleich mit dem Vorgänger großartig verändert? Eines müssen wir allerdings direkt vorweg aufklären. Wie schon bei der 2014-Version haben wir gehofft, dass viele Fehler und Bugs endgültig der Vergangenheit angehören. Dies können wir allerdings nicht bestätigen. Alle Nutzer von MAGIX Video Deluxe werden wahrscheinlich ebenfalls hoffen, dass in der neuen Version die vorhandenen Fehler und Bugs aus den letzten Versionen entfernt wurden. Leider gibt es auch in der 2015-Version noch immer etliche bekannte Probleme, die noch nicht behoben wurden. Hier stellt sich natürlich die Frage, wozu brauche ich denn überhaupt die neue Version? Ganz einfach: Durch die vollständige 64-Bit-Unterstützung kann sowohl der Prozessor als auch der Arbeitsspeicher komplett genutzt werden, was man besonders beim Rendering merkt. Da heutzutage jeder Computer mit 64-bit-Systemen ausgestattet ist, kann jeder Computer auch dafür genutzt werden, ein Video schnell zu erstellen. Hier punktet Magie Video Deluxe 2015. Wer noch ein 32-bit-System nutzt, kann die neue Version dennoch nutzen, muss allerdings auf die Schnelligkeit verzichten. Im Grund kann man dann auch zur 2014-Version greifen, da es ansonsten keine großen Unterschiede gibt. Auch der Renderdialog ist erneut mit an Board und zeigt den aktuellen Status der Bearbeitung an. So etwas gehört in jedes Bearbeitungsprogramm und ist somit auch bei Magix vorhanden.

Noch schneller Videos bearbeiten, dank 64-Bit-Unterstützung.

Noch schneller Videos bearbeiten, dank 64-Bit-Unterstützung.

 

Mehr Übersicht und noch schneller arbeiten

Die Benutzeroberfläche wurde komplett überarbeitet und sieht nicht nur modern aus, sondern bietet auch noch einige neue Features. Diverse Funktionen sind vereinfacht worden und in der Timeline als Schnellzugriff hinterlegt. Zudem werden die Daten innerhalb des Bearbeitungsfensters nun noch unterschiedlicher aus. So wird ein Video zum Beispiel in gelb angezeigt, der dazugehörige Ton in grün. So lässt es sich noch schneller arbeiten. Dadurch spart man nun nicht nur Zeit, sondern muss sich zusätzlich nicht mehr durch unnötige Untermenüs klicken. Was hier besonders auffiel, die Vorschau der jeweiligen Blenden wird nun noch flüssiger berechnet und direkt auf dem Bildschirm wiedergegeben. Egal ob eine 3D- oder HD-Blende, sogar die Videowiedergabe wird nun komplett in Echtzeit wiedergegeben. Auch die Farbeffekte und Schärfen können dank der 64-Bit-Unterstützung schneller berechnet werden. Schon in Magix Video Deluxe 2014 haben wir gemerkt, dass Magix in vielen Programmteilen Optimierungen vorgenommen haben. Dies bestätigt sich auch bei der 2015er Version. Mit der Optimierung der Hardware geht Magix in die richtige Richtung und bietet endlich auch leistungsstarken Rechnern die Möglichkeit, Videos schnell zu rendern. Insgesamt warten 99 verschiedene Spuren darauf, mit verschiedenen Filmen, Musikstücken und Bildern gefüllt zu werden. Diese Anzahl reicht locker für einen Hollywood-Blockbuster. Mithilfe des Film-Assistenten können mit verschiedenen Vorlagen gute Filme und Videos erstellt werden, die zusammen mit dem NewBlue Titler EX auch noch gute Schriftarten bekommen. Dynamische Titel und Bauchbinden können zusammen mit extrem professionellen Intros und Zwischensequenzen zu einem sehr guten Video zusammengesetzt werden. Zusammen mit 4K-Aufnahmen bietet Magix die vollständige Unterstützung für die Zukunft.

Eine neue Oberfläche bietet noch schnelleren Zugriff auf die Features.

Eine neue Oberfläche bietet noch schnelleren Zugriff auf die Features.

 

Neuerungen machen Spaß

Zusätzlich zu den Neuerungen in Sachen Geschwindigkeit gibt es auch noch die Möglichkeit , unterwegs seine Videos zu bearbeiten. Denn mit Video Deluxe 2015 Premium können mobile Videoprojekte aus der dazugehörigen App Movie Edit Touch kabellos per WLAN auf den Computer übertragen werden. Am Computer können dann alle Daten weiter bearbeitet und gerendert werden. Nette Idee, genutzt haben wir das im Test allerdings nicht. Warum sollte man alte gute Features nicht in eine neue Version übernehmen? Wer bereits seit einigen Jahren mit Magix arbeitet, der wird sich über die vorhandenen Features freuen. Weder an der Anordnung der Funktionen noch an den unterstützten Formaten hat sich nämlich etwas geändert. Ebenfalls wieder mit dabei sind die Videovorlagen, die man zum Beispiel für einen Trailer benutzen kann.

 

Alle unterstützten Import-Formate

  • Video: AVI, DV-AVI, MPEG-1, MPEG-2, MPEG-4, MTS, M2TS, MXV, MJPEG, QuickTime, WMV(HD), VOB, MKV
  • Audio: WAV, MP3, OGG, WMA, MIDI, Surround-Sound/5.1
  • Foto: JPEG, BMP, GIF, TIF, TGA

 

Alle unterstützte Export-Formate

  • Video: AVI, DV-AVI, MJPEG, MPEG-1, MPEG-2, MPEG-4, QuickTime, WMV(HD)
  • Audio: WAV, MP3, 5.1 Surround-Sound
  • Foto: JPEG, BMP

 

Viele Funktionen und Features in einem Video - kein Problem für Magix!

Viele Funktionen und Features in einem Video – kein Problem für Magix!

 

Warum sollte ich die Premiumversion kaufen?

In der Premiumversion sind die Zusatzprogramme von Red Giant bereits enthalten. Diese kann man bei der Installation direkt mit installieren und danach für die Videobearbeitung nutzen. Da diese Programme unabhängig von Magix laufen, kann man sie auch für andere Dinge benutzen. Retrograde ist dafür da, echte 8 & 16mm Filmlooks herzustellen, Chromatik Glow bietet dem Ersteller anpassbare Leuchteffekte und Knoll Light Factory bietet kinoartige Lichtreflexionen. Nur eine Person mit viel Vorahnung wird den Zusatzinhalt richtig gebrauchen können. Alle normalen Features von Video Deluxe 2015, sind auch in der PLUS-Variante zu finden. Darüber hinaus sind die MX-Funktionen zum direkten Upload auf YouTube oder auf eine bei MAGIX gehostete Webseite, in jeder Version enthalten. Ein Griff zur PLUS-Version würde also jedem freien Mediengestalter locker reichen.

 

Fazit:

Mit Magix Video deluxe 2015 hat Magix eine neue Version auf den Markt gebracht, die sowohl inhaltlich, als auch technisch auf einem sehr hohen Niveau steht. Die 64-Bit-Unterstützung bringt viele Funktionen mit sich, die allesamt gut genutzt werden können. Allerdings hauptsächlich nur für Personen, die auch etwas mehr Ahnung von Videobearbeitung haben. Hobbyfilmer raten wir eher zu der normalen Magix Video Deluxe Version, da diese zwar etwas abgespeckter ist, dafür aber etwas günstiger daherkommt. Jetzt müssen nur noch die Fehler und Bugs entfernt werden, damit auch längere Sessions reibungslos funktionieren.

86

Good
  • Guter Workflow mit schneller Oberfläche
  • Bedienerfreundlich auch für Anfänger
  • Ein Renderdialog für die Bearbeitung
  • Bereit für die Zukunft, da 64-Bit- und 4K-Unterstützung
  • Premium-Funktionen inklusive
Bad
  • Viele kleine störende Bugs/Fehler sind noch immer vorhanden
  • Mittelmäßige Formatunterstützung
  • Viele Funktionen nur für Profis optimal nutzbar
86
Tobias Liesenhoff
freut sich sehnsüchtig auf das Finale in diesem Jahr.

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Passwort vergessen?

Bitte gebe deinen Benutzernamen oder deine E-Mail-Adresse ein. Du erhälst per E-Mail einen Link zum Erstellen eines neuen Passworts.