Handyzubehör im Check – Anker Schutzhüllen fürs iPhone 6

Wir haben uns erneut drei Zubehörteile für das iPhone 6 genauer angesehen. Dieses Mal im Check dabei die Ultra dünne Transparent Cover Hülle, das dünne und kratzfreie Case und die Kunstleder Geldbeutel-Hülle von Anker. Wie gut die drei Zubehörteile abgeschnitten haben, lest ihr jetzt in unserem kleinen Check.

 

Anker Ultra dünne Transparent Cover Hülle

Wie der Name schon verrät, ist das dünne Cover so extrem dünn, dass man es kaum auf dem iPhone erkennen kann. Dies hat den Vorteil, dass das iPhone nicht mehr so schnell aus der Hand rutschen kann. Andererseits ist es aber auch sehr gefährlich, wenn das Telefon einmal herunterfallen sollte. Die Ecken und das Display sind dann leider fast gar nicht geschützt. Wer sich also einen guten Schutz für sein teures Handy zulegen möchte, der sollte hier lieber die Finger von lassen. Für Leute, die nur die hintere Seite vor Kratzern schützen und dazu noch ein wenig Grip bekommen möchte, der kann hier für 6€ absolut nichts verkehrt machen. Zumal man für den Preis sogar gleich zwei Cases bekommt. Eine transparente und eine dunkle Hülle. Auf der Rückseite ist zudem das Anker-Logo draufgedruckt. Dies ist aber nicht weiter störend, da es sehr dezent gehalten ist. Allerdings sind direkt beim Auspacken auf jedem Case zwei dicke Kratzer aufgefallen. Dies ist natürlich nicht wirklich toll, zudem waren die beiden Cover auch wirklich gut in Folie eingepackt.

Fazit: Die dünnen transparenten Hüllen erhalten bei unserem Check nur Platz drei. Dies liegt zum einen an der Verarbeitung und zum anderen an dem nicht vorhandenen Schutz beim Herunterfallen.

 

Anker Dünnes Kratzfreies Case

Jeder kennt die Bumper aus iPhone 4-Zeiten. Die Nachfrage ist auch noch beim iPhone 6 enorm. Das kratzfreie Case von Anker ist im Grunde eine Mischung aus Bumper und Hartschale. Dadurch sind sowohl die Rückseite als auch die Ecken und Kanten von dem iPhone 6 geschützt. Bei einem Sturz kann man also damit rechnen, dass das Display nicht direkt kaputt geht. Zwar ist die Vorderseite nicht geschützt, dennoch ist dieses Case am handlichsten. Rutschfest ist das Case ebenfalls, denn durch den TPU-Rahmen ist ein höherer Grip gegeben. Die Lauter- und Leisertaste, sowie die Powertaste sind zudem durch den Rahmen überdeckt. Sie bleiben dennoch gut erreichbar. Die Anschlüsse, Mute-Taste und der Lautsprecher sind freigehalten von dem Rahmen, damit die Funktion gegeben ist. Generell kann man für den kleinen Preis absolut nichts falsch machen.

Fazit: Dieses Case sieht nicht nur wie ein Bumper aus, sondern fühlt sich auch wirklich wie einer an. Die beste Lösung von allen Dreien Schutzhüllen aus dem Check.

 

Anker Kunstleder Geldbeutel-Hülle

Die wohl beliebtesten Handyhüllen sind entweder zum Klappen oder in einer Art Buch-Form. Letzteres trifft auf den Kunstleder Geldbeutel von Anker zu. In dieser Hülle ist das iPhone 6 von allen Seiten komplett geschützt. Die Rückseite hat extra für die Kamera eine kleine Einsparung erhalten, damit man auch Fotos machen kann. Alle anderen Tasten und Anschlüsse können komplett erreicht werden. Sogar im Zugeklappten-Modus kann man das Gerät aufladen. In eine Autohalterung passt es mit der Hülle zusammen allerdings eher weniger. Dafür bietet der Deckel noch die Möglichkeit, zwei Visitenkarten/Bankkarten/Geldscheine mitzunehmen. Möchte man aber gleich zwei Karten in der Hülle unterbringen, wird dies recht schwierig. Denn bereits nach der ersten Karte ist kaum noch Platz für eine weitere. Darüber kann man hinwegsehen, dann die Verarbeitung ist wirklich erste Klasse! Sogar die Funktion zum Hinstellen ist gegeben. Für einen kleinen Preis sogar mehr, als was man erwarten kann.

Fazit: Schade, dass man kaum zwei Karten mitnehmen kann. Grundsätzlich ist diese Hülle vom Schutz her am besten und auch die Funktionen sind wirklich klasse für den kleinen Preis.

 

Share This Post
Deine Meinung?
00
Geschrieben von Tobias Liesenhoff
Chefredakteur für Games, Movies, Hardware seit Juni 2013.

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.