Final Fantasy X|X-2 HD Remaster – Test zum Switch Port

Final Fantasy X|X-2 HD Remaster Switch im Überblick

Online Multiplayer

Couch-Koop / Splitscreen

Mikrotransaktionen

Lootboxen

Onlinezwang

Kostenpflichtiger Seasonpass für DLC´s

Final Fantasy X/X-2 (Switch)
  • EIN SERIENKLASSIKER KEHRT ZURÜCK - Erlebe zwei der besten Rollenspiele aller Zeiten mit einer zeitlosen, packenden Geschichte
  • FINAL FANTASY VOM FEINSTEN - Erlebe mit liebgewonnen Charakteren eine unglaubliche Fantasiewelt jenseits aller Vorstellung
  • ERWEITERTE VERSION VON FINAL FANTASY X-2 - Enthält die lang erwartete, erweiterte Version von FINAL FANTASY X-2
  • NEU REMASTERED IN HIGH DEFINITION - Auch auf Nintendo Switch erstrahlen die Rollenspielklassiker in einer überarbeiteten HD-Grafik
  • Herausgeber: Square Enix

Releasedatum: 16. April 2019

Genre: Rollenspiel

USK: ab 12 Jahren freigegeben

Publisher: Square Enix

Plattform: PlayStation 4, Nintendo Switch, Xbox One, PC

Die Switch erhält aktuell eine ganze Welle von Final Fantasy Ports und damit kehrt die wohl bekannteste RPG-Reihe zu Nintendos Plattform zurück. Final Fantasy X und X-2 markieren dabei einen Meilenstein in der Geschichte der Reihe, denn zum ersten Mal wurde eine Geschichte fortgesetzt. Den Switch-Port des RPG-Doppelpacks haben wir uns im Test noch einmal ganz genau angeschaut. Wie sich das Spira Abenteuer auf der Switch geschlagen hat, erfahrt ihr jetzt.

 

Wenn Träume Realität werden

Final Fantasy X|X-2 widmet sich der Geschichte um das junge Medium Yuna und ihrer Gefolgschaft, den Blitzball-Starspieler Tidus und die Rettung der Welt Spira vor dem Monster Sin. Im zehnten Teil der Reihe verschlägt es Tidus nach einem Angriff des Monsters Sin auf seine Heimatstadt Zanarkand in die Zukunft. Dort angekommen wird er damit konfrontiert, dass sein Zuhause in dieser Welt bereits seit 1000 Jahren untergegangen soll. Nach einigen Ereignissen schließt sich Tidus dem jungen Medium Yuna an, die sich mit einer Gefolgschaft auf eine Pilgerreise durch Spira begeben will. Das Ziel der Reise ist es, Yuna in Zanarkand die Macht zu verschaffen um Sin, das auch hier noch für Terror sorgt, zu besiegen. Doch wie soll es anders sein, die Dinge sind nicht so einfach wie es scheint. Die Macht Sin zu besiegen, kommt nämlich nicht ohne Konsequenzen und auch Tidus Anwesenheit in dieser Welt ist nicht zufällig. Das Ende, ohne etwas zu spoilern, bietet einigen Raum für eine Fortsetzung und diese folgte auch in Form von X-2. Nach den Ereignissen von X, hat Yuna eine Karriere als Sphärohunter gestartet und sich den Gullwings angeschlossen. Diese Gruppe besteht aus einigen bekannten Gesichtern und im Verlauf der Geschichte gibt es auch noch mehrere Wiedersehen mit alten Freunden. Yuna hat bei ihrem neuen Job in einem Sphäroiden vermeintlich eine geliebte Person wiedererkannt und will nun herausfinden, ob diese Person tatsächlich noch existiert. Dabei wird sie von Rikku und Paine unterstützt. Das Frauen Trio hat sich aber mit einigen Veränderungen in Spira herumzuschlagen. Politik und Religion versuchen immer wieder, Yuna für ihre Zwecke einzuspannen und auch die Konkurrenz im Sphärohunter Business ist nicht zu unterschätzen. In der so unbeschwert aussehenden Welt droht aber schon wieder eine Gefahr aus der Vergangenheit, die nur die drei Damen aufhalten können. Als Final Fantasy Fan taucht aus diesem Gespann leider nur der zehnte Teil auf meiner Favoritenliste auf. Das Sequel erschlägt euch einfach manchmal mit der Girly Keule, was definitiv nicht jedem gefallen wird. An sich sollte aber jeder, der den ersten Part gespielt hat und die Story mochte, sich die Zeit nehmen, um die Fortsetzung zu erleben.

Final Fantasy X|X-2 HD Remaster

Tidus spielt unter anderem die Hauptrolle in diesem Zweiteiler.

 

Sphäroide, Summons und Blitzball

Beide Final Fantasy Teile zeigten schon damals bei deren Erstveröffentlichung den Schritt hin zu einem schnelleren Action orientierten Gameplay. Zwar wählt ihr hier noch immer eure eigenen Kommandos, alles läuft aber weiter währenddessen, sofern ihr dies wollt. Wer moderne RPGs bevorzugt, wird sich hier sicherlich wohler fühlen als so mancher Old School Purist. Statt eines Job oder Skill Systems bedient sich FFX des Sphärobretts. Das Board bietet verschiedene Sektoren auf denen ihr Statusupgrades und neue Fähigkeiten freischaltet. Je nach Startgebiet auf dem Brett ist auch die Klasse der Charaktere zunächst vordefiniert, auch wenn alles im Verlauf von anderen Charakteren freigeschaltet werden kann. Das Sequel wirft dieses Konzept über den Haufen und verteilt alle Fähigkeiten auf einzelne Kostüme, die in kleine Boards eingesetzt werden müssen. Wollt ihr Fähigkeiten dieser Kostüme freispielen, zum Beispiel neue Zauber für das Schwarzmagierkostüm, müsst ihr dieses im Kampf tragen und XP verdienen. Summons sind in Final Fantasy X ausschließlich Yuna vorbehalten und im Sequel müsst ihr sogar komplett ohne Summons auskommen. Abseits von der Haupthandlung gibt es aber wie für die Reihe üblich einige Mini-Games. Blitzball ist das Highlight unter den Mini-Games in FFX. Als Mitglied der Besaid Aurochs könnt ihr gegen andere Mannschaften antreten, verschiedene Fähigkeiten lernen, neue Spieler anwerben etc. Was in dieser Form eine der besten Nebenbeschäftigungen ist, wird in X-2 leider zu einer Art Manager Sim und ist leider weniger interessant als das Original. Die Remaster Collection enthält darüber hinaus zusätzliche Episoden, die Lücken in der Story zwischen den beiden Teilen füllen. Was mich allerdings an dem Port stört, ist die Tatsache, dass man auch hier wieder mit Unterschieden zu anderen Versionen in Sachen Features leben muss. Andere Ports von Final Fantasy Titeln haben die aus den PC Versionen bekannte “Cheat-Funktionen” wie Fast Forward etc. erhalten, Final Fantasy X auf Konsolen allerdings nicht. X-2 hat hingegen Features erhalten, die in den Versionen von 2017 und 2018 für PS4 und PC nicht enthalten waren. Es ist mir ein Rätsel, warum es Square Enix nicht möglich ist, allen Ports existierende Features beizufügen, insbesondere wenn andere FF Ports diese bieten.

 

Tolle Ports, aber kann mal jemand das Licht anmachen?

Der Port der HD Remaster Collection kann sich auf der Switch wirklich sehen lassen. Charaktermodelle und Umgebungen sind deutlich aufpoliert und der Orchestersoundtrack lassen die Spiele in neuem Glanz erstrahlen. Leider nervten mich immer wieder dunkle Dungeons. Jedes Mal, wenn ihr in Höhlen oder Ähnlichem ohne Lichtquellen unterwegs seid, wird das Bild fast vollkommen unerkennbar, insbesondere wenn im Handheld Modus spielt. Nur ein wenig Tageslicht auf dem Display und ihr könnt im besten Fall noch eure Charaktere erkennen.

Final Fantasy X/X-2 (Switch)
  • EIN SERIENKLASSIKER KEHRT ZURÜCK - Erlebe zwei der besten Rollenspiele aller Zeiten mit einer zeitlosen, packenden Geschichte
  • FINAL FANTASY VOM FEINSTEN - Erlebe mit liebgewonnen Charakteren eine unglaubliche Fantasiewelt jenseits aller Vorstellung
  • ERWEITERTE VERSION VON FINAL FANTASY X-2 - Enthält die lang erwartete, erweiterte Version von FINAL FANTASY X-2
  • NEU REMASTERED IN HIGH DEFINITION - Auch auf Nintendo Switch erstrahlen die Rollenspielklassiker in einer überarbeiteten HD-Grafik
  • Herausgeber: Square Enix

 

Positiv:

Noch immer fesselnde Stories, die man sich anschauen sollte
Der Orchestersoundtrack und das Optik Upgrade verleihen den Titeln neuen Glanz

Negativ:

Features der PC Versionen fehlen
Dunkle Bereiche sind viel zu dunkel, insbesondere im Handheld Modus
  • Final Fantasy X|X-2 HD Remaster
    “Für RPG Fans und vor allem Final Fantasy Fans ist die Final Fantasy X|X-2 HD Remaster Collection einen Kauf wert. Das gilt jedoch nur, wenn ihr nicht schon eine andere Version auf einer anderen Plattform besitzt. Wer zudem die PC Features aus den FF7 und FF9 Switch Ports erwartet, wird diese hier nicht finden.”
    Marco Schmandt, Redakteur

Ab in die Sammlung?

Hardcore Final Fantasy Fans oder RPG Fans, die diese Collection noch nicht besitzen, können zugreifen.

Marco Schmandt
Geschrieben von
Ist unterwegs als Space Ninja in Warframe

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Markierte Felder müssen ausgefüllt sein *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Passwort vergessen

Bitte gebe deinen Benutzernamen ein, damit wir dir eine E-Mail inklusive Link zum zurücksetzen schicken können.