Ever Oasis – Test zum Managen der eigenen Oase

Gerade im derzeitigen Sommerloch ist es umso genialer, dass Nintendos neuster Einfall in einer Oase inmitten einer riesigen Wüste spielen soll. Falls ihr schon immer einmal stolzer Besitzer einer blühenden Oase sein wolltet, dann werdet ihr nicht um den Titel Ever Oasis herum kommen. Das Spiel ist eine Mischung aus Animal Crossing, Harvest Moon und The Legend of Zelda. Ihr müsst Shops managen, Items sammeln, Monster bekämpfen und vieles mehr, um eurer Oase zu Ruhm und Ansehen zu verhelfen. Was euch die Story bietet und ob das Spiel zur Langzeitmotivation taugt, erfahrt ihr in unserem Test.

 

Flache Story in bester Knuddeloptik

In Ever Oasis stehen die Sprösslinge im Vordergrund. Diese tragen Samen im Herzen, die mit der Hilfe von Wassergeistern zu vollblütigen Oasen werden können. Doch das Chaos verschlingt nach und nach die Oasen der Welt und so gilt es, die letzten verbleibenden Oasen zu verteidigen. Das ist, grob zusammengefasst, die Geschichte des Spieles. Diese hat keine wirklich tiefgründige Tragweite, doch trotzdessen bleibt die Spannung durch unterschiedliche Angriffe durch das Chaos spannend gestaltet. Unser kleiner Sprössling, den wir teilweise individuell gestalten können, freundet sich mit dem Wassergeist Esna an. In unser eigenen Oase begrüßen wir während des Spieles zahlreiche Gäste und Bewohner, die wir entweder in Dungeons mitnehmen können oder die ihre eigenen Knospenläden eröffnen. Die Charaktere sind wirklich süß gestaltet durch den viel zu großen Kopf im Chibi-Stil, vor allem die Pinguhus lassen selbst hartgesottenen Kerlen das Herz aufgehen. Leider gibt es in Ever Oasis keine Sprachausgabe, der Protagonist ist sogar komplett stumm. Alle anderen geben während der Dialoge Laute von sich. Doch trotz fehlender Sprachausgabe sind gerade die Soundeffekte und die Musik so gut gelungen, dass man den Ton vom 3DS unbedingt anlassen muss.

Viele Läden locken zahlreiche Besucher an

 

Ladenmanagement und Questen

Die Besucher eurer Oase können sich dieser anschließen und eigene Läden eröffnen. Jeder eurer Gefolgsleute hat dabei andere Gegenstände, die er an vorbeiziehenden Besuchern verkaufen kann. Ist ein Laden leer, kann er keine Items mehr verkaufen, weshalb ihr dafür sorgen müsst, dass die Läden rechtzeitig mit entsprechender Ware beliefert werden. Ist ein Laden ausverkauft, sinkt zudem die Zufriedenheit eurer Oase, was sich auf eure KP in Dungeons auswirkt. Somit solltet ihr als Manager immer ein Auge auf die aktuelle Ladensituation eurer Oase haben. Steigt die Anzahl eurer Gefolgsleute, wächst zudem eure Oase und die Anzahl von Läden, die ihr bauen könnt. Irgendwann ist eure Oase so riesig, dass ihr sogar eine Teleportfunktion innerhalb eurer Oase freischalten könnt. Den Standort der Läden könnt ihr selber bestimmen, allerdings kostet der Bau euch Taujuwelen die Währung des Spieles. Zudem könnt ihr passende Ranken neben eure Läden bauen, die den Umsatz steigern. Wollt ihr neue Besucher als Gefolge anwerben, müsst ihr bestimmte Bitten (Nebenquests) erfüllen, damit sich diese euch anschließen. Die Quests fallen dabei eher simpel aus. Meistens müsst ihr Gegenstände sammeln, Personen suchen und Gegner besiegen. Leider zeigt sich auf lange Hinsicht keine Abwechslung der Quests. Doch dafür ist der Questlog des Spieles sehr übersichtlich gestaltet und auch die Pfeile, die euch zeigen, wo ihr für die Quest als nächstes hinmüsst, sind super praktisch.

Die Gegner erfordern meist kein großes Geschick

 

Die Gefahr lauert außerhalb

Außerhalb der Oase erwarten euch gefährliche Chaosmonster, die sich in Level und ihrem Angriffsmuster unterscheiden. Ihr könnt Monstern mit einem starken und einem schwachen Angriff entgegentreten, desweitern könnt ihr eure Windmagie und eine Rolle zum Ausweichen benutzen. Wie ihr seht, ist der Angriff in Ever Oasis recht simpel gestrickt, sodass das Angriffsmuster von Gegnern schnell durchschaut ist und ihr mit einer einfachen Kombo den Gegner in die Knie zwingen könnt. Selbst Endbossen und kleinen Minibossen lässt sich leicht ausweichen. Je nach Gegner hinterlassen diese unterschiedliche Materialien, mit denen ihr zusätzlich eure Läden beliefern könnt. Desweiteren spenden euch Monster wichtige Erfahrungspunkte, um euch und eure Gruppenmitglieder aufzuleveln. Ihr könnt bis zu zwei Mitglieder auf die Reise nehmen, die mit 7 unterschiedlichen Klassen und diversen Fähigkeiten aufwarten und sich individuell steuern lassen. Manche besitzen sogar mächtige Spezialattacken, die viel MP verbrauchen. Durch die unterschiedlichen Fähigkeiten und Klassen kommt viel Dynamik in eurer Gruppe auf. Dabei kann es sich sogar um Shopbesitzer handeln, die für die Dauer eures Abenteuers die Läden schließen müssen. Je nach Dungeon müsst ihr unterschiedliche Mitglieder in die Gruppe nehmen, um in bestimmten Räumen an gewissen Stellen weiterzukommen. Dabei kann es sich um das Sammeln von Materialien (z.B. Erz schürfen) als auch um dem Betätigen von Schaltern handeln. Habt ihr mal nicht das passende Mitglied dabei, könnt ihr euch durch ein Aquaportal zurück in die Wüste teleportieren und das Gruppenmitglied schnell austauschen. Auf Dauer wirkt das Feature zwar nützlich, doch trotzdem ist es nervig, wenn man ewig die Gruppenmitglieder austauschen muss, um auch jeden Winkel im Dungeon zu erkunden. Die Dungeons an sich sind voller kleiner Rätsel, die aber schnell durchschaut sind und keine Herausforderung für Denkfüchse bieten.

Die weite Wüste erwartet euch

 

Viel Abwechslung

Auf lange Zeit gesehen bietet Ever Oasis viel Abwechslung durch den guten Mix aus Shopmanagement, Rätseln und Kämpfen, obwohl die letzten beiden Aspekte eher flach ausfallen. Ihr habt nie Leerlauf im Spiel, sondern immer eine Quest offen, die es zu erfüllen gibt, sodass ihr nicht nach dem Sinn fragen müsst, wenn ihr in den nächsten Tag startet. Sollte dennoch Langeweile aufkommen, könnt ihr Items farmen, um euch am Wandelbaum ein besseres Equipment zu craften. So vergeht Tag für Tag im Spiel. Dabei sind mir kaum Bugs oder andere Fehler aufgefallen. Man merkt, dass Entwickler Grezzo viel Zeit ins Spiel gesteckt hat. Man läuft zum Beispiel nicht simpel durch Oasenbesucher hindurch, sondern schiebt diese weg. Man bleibt auch nicht an Steinen hängen, sondern kann diese ganz geschmeidig umgehen. Generell hat das Spiel für die Plattform eine überdurchschnittlich gute Grafik und viele Details in der Umgebung. So erwarten euch imposante Wunderlampen oder andere bemerkenswerte Gebäude in der Wüste, die eine große Fläche bietet und in unterschiedliche Areale aufgeteilt ist. Doch mit dem 3DS kommen auch einige technische Begrenzungen daher. Auf dem normalen 3DS könnt ihr euch beispielsweise nicht umsehen, sondern nur mit einem Tastendruck zentrieren. Dies führt oft zu ungünstigen Perspektiven, die ihr mit einem New Nintendo 3DS umgehen könntet.

 

Positiv:

Viele knuddelige Stämme, die eure Oase bereichern
Gute Mischung aus Shopmanagement, Kämpfen und Sammeln
Eindrucksvolle Grafik und stimmiger Sound
Detaillierte Umgebung mit imposanten Gebäuden

Negativ:

Rätsel in den Dungeons meistens zu ersichtlich
Angriffsmuster der Gegner zu durchschaubar
Quests nicht sehr abwechslungsreich gestaltet
[testimonial_slider][testimonial image_url=”58908″ image_width=”180″ image_height=”180″ name=”Jasmin Paskuda, Redakteurin”]

“Das Oasenspiel Ever Oasis bietet euch eine ganze Menge Abwechslung. Ihr könnt Dungeons durchforsten, nach Items suchen, Ausrüstung craften, Gegner bekämpfen, Läden managen und vieles mehr. Dabei wird euch eine liebevoll gestaltete Umgebung präsentiert, die voller knuddeliger Charaktere ist. Doch abseits der prachtvollen Umgebung erwarten euch Rätsel und Gegner, die vom Schwierigkeitsgrad her kaum fordern. Solltet ihr also auf schwierige Kämpfe aus sein, kann euch Ever Oasis nicht viel bieten. Doch sucht ihr ein Spiel, bei dem es auf Teamplay ankommt und bei dem ihr euch bei der Gestaltung eurer eigenen Oase austoben könnt, dann kommt ihr an Ever Oasis nicht vorbei. Für das Sommerloch, was euch die aktuellen Spielemonate bieten, seid ihr mit Ever Oasis bestens bedient.”

[/testimonial][/testimonial_slider]

Eine eigene Oase managen?

Ihr solltet euch Ever Oasis besorgen, wenn ihr ein abwechslungsreiches Spiel erleben wollt, dass kaum Wert auf Geschichte und Herausforderungen bietet. Alle anderen, die sich auf den Charme des Spieles einlassen wollen, werden ein aufregendes Abenteuer erleben.

Share This Post
Deine Meinung?
00
Geschrieben von Jasmin Beverungen
schwärmt heimlich für ein Leben als Strohhutpiratin!

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.