Command & Conquer Remastered Collection – Test zum RTS-Klassiker in neuem Gewand

Command & Conquer Remastered Collection im Überblick

Online Multiplayer

Couch-Koop / Splitscreen

Mikrotransaktionen

Lootboxen

Onlinezwang

Kostenpflichtiger Seasonpass für DLCs

Command & Conquer Remastered Collection | PC Code - Origin
  • Command & Conquer und Alarmstufe Rot sind jetzt beide als Remaster
  • Entwickelt von ehemaligen Westwood Studios-Teammitgliedern, die jetzt bei Petroglyph Games arbeiten – in 4K-Auflösung verfügbar.
  • Enthalten sind alle drei Erweiterungen, ein überarbeiteter Mehrspielermodus, eine modernisierte Benutzeroberfläche und ein Karteneditor
  • Enthält eine Bonusgalerie mit FMV-Sequenzen und der insgesamt über 7 Stunden lange Soundtrack mit den neu abgemischten Original-Songs von Frank Klepacki.

Releasedatum: 05. Juni 2020

Genre: Echtzeitstrategie

USK: ab 16 Jahren freigegeben

Publisher: Electronic Arts

Plattformen: PC

Mit Remaster-Versionen ist das ja heutzutage so eine Sache. Jedes Studio, welches was auf sich hält, hat schon mindestens eines ihrer Spiele in ein Remaster-Gewand gesteckt. Die Community ist gespalten. Für die einen ist das eine fantastische Art, alte Abenteuer in neuer Grafik wieder zu erleben und für die anderen ist das einfallsloses Recycling. Genau wie die Meinungen dort auseinander gehen, ist es auch manchmal um die Qualität der jeweiligen Titel bestellt. Ob Command & Conquer Remastered nun auch in diese Kerbe schlägt, oder sich als neuer Klassiker behaupten kann, erfährst du in den folgenden Zeilen.

 

Was du für dein Geld bekommst

Für rund 20 Euro bekommst du Command & Conquer bisher nur als Digital Download Version. Wer sich jetzt über eine schicke Collector’s Edition gefreut hat, wird wohl erstmal etwas enttäuscht sein. Dabei hätte sich der legendäre Mammut-Panzer so gut als Modell auf dem Schreibtisch gemacht. Naja, wie dem auch sei. Für die vorhin erwähnten 20 Taler bekommt man dennoch einen entsprechenden Gegenwert. Die Remastered Edition beinhaltet die beiden Haupttitel Command & Conquer: Tiberian Dawn (zu Deutsch: Der Tiberiumkonflikt) und Command & Conquer Red Alert (zu Deutsch: Alarmstufe Rot), samt allen drei Erweiterungen und der konsolenexklusiven Missionen. Hinzu bekommen wir noch einen benutzerfreundlichen Map-Editor spendiert. Das ist für den Preis schon mal in Ordnung. An Speicherplatz benötigt die Collection etwas mehr als 25 GB, was schon nicht wenig ist. Zum Vergleich: StarCraft 2 benötigt mit allen drei Haupt- und der Bonuskampagne gerade einmal knapp 31 GB, also 6 GB mehr Speicherplatz.

 

Weißt du noch, wie’s früher war?

Beide Teile haben jeweils schon mehr als 20 Jahre auf dem Buckel. In der Zwischenzeit hat sich natürlich eine Menge getan. Allen voran ist die Standardsteuerung für RTS-Games stark verändert worden. Damals musste man die Einheiten noch mit der linken Maustaste befehligen. Verrückt, oder? Wenn du dich damit nicht so recht anfreunden kannst, dann darfst du die Steuerung auch auf den aktuellen Standard setzen und darüber hinaus noch ein bisschen deinen Bedürfnissen anpassen. Hinzu kommt das Highlight der neuen Version. Das Grafikupdate, welches dir Command & Conquer sogar in 4K präsentiert. Wem das zu modern ist, der wechselt einfach per Leertaste die Grafik und befindet sich direkt wieder in den Jahren 1995 beziehungsweise 1996. Wobei das wirklich an Augenquälerei grenzt. Die Entwickler haben nämlich ganze Arbeit bei dem Aufhübschen der Modelle im Spiel geleistet. Lediglich die Animationen wurden leider noch komplett übernommen. Das wirkt manchmal ein wenig falsch.

 

Jetzt gibt’s was auf die Ohren

Auch der Sound wurde digital bearbeitet und einige Effekte sogar neu aufgenommen. Das hat recht gut funktioniert. Wobei der ein oder andere Schusseffekt noch etwas mehr „Wumms“ vertragen hätte. Das ist jedoch nicht allzu auffällig. Doch das eigentliche Audio-Highlight ist der Soundtrack. Dieser wurde ebenfalls überarbeitet und bekam die ein oder andere Neuinterpretation gesponsert. Und wenn wir ehrlich sind, dann haben wir die eingängigen Industrial-Klänge immer noch in den Ohren. Es fühlt sich gut an, das nochmal auf die Ohren zu bekommen. Das I-Tüpfelchen ist die Möglichkeit, seine eigene Playlist zu erstellen. Und zwar spielübergreifend. Sowohl in Der Tiberiumkonflikt, als in Alarmstufe Rot hast du Zugriff auf jeweils beide Soundtracks. Damit lassen sich nach Herzenslust eigene Playlists erstellen. Solche Funktionen sind es, die eine Remaster-Version noch sinnvoll und komfortabel ergänzen. Solche Gimmicks gehört meiner Meinung nach zu einer guten Remaster-Fassung mit dazu. Davon könnten sich manche Entwickler mal was abschauen.

 

Also ein perfektes Remaster?

Leider ist das nicht ganz der Fall. In der Testversion hatte ich noch mit einigen Bugs zu kämpfen. Zum Beispiel funktionierten die Tasten erst, nachdem ich das Spiel im Fenstermodus startete. Wenn man den rahmenlosen Fenstermodus startet, hat man zwar keinen visuellen Unterschied zum Vollbildmodus, jedoch bedurfte es etwa Zeit und ausprobieren. Das fiel erstmals auf, als ich die Grafik zwischen, sagen wir mal Retro und 4K-Auflösung mit der Leertaste wechseln wollte. Des Weiteren treten auch immer wieder Leistungseinbrüche auf. Das kann manchmal schon etwas nerven. Vor allem, weil die Animationen nicht überarbeitet wurden. Das ist auch ein Kritikpunkt. Man hätte die Animationen ruhig etwas überarbeiten können. Es wirkt schon seltsam, wenn die 4K-Soldaten Highspeed-Liegestütze machen. Etwas flüssigere Bewegungen hätte der neuen Grafik gut getan. Selbiges gilt natürlich auch für die K.I. Diese ist nach wie vor nicht so intelligent. Dafür aber außerordentlich tiefenentspannt. Für die meisten Sammler ist Flucht keine Option, wenn sie beschossen werden. Auch die Fahr- und Gehwege sind nicht immer nachvollziehbar.

Command & Conquer Remastered Collection | PC Code - Origin
  • Command & Conquer und Alarmstufe Rot sind jetzt beide als Remaster
  • Entwickelt von ehemaligen Westwood Studios-Teammitgliedern, die jetzt bei Petroglyph Games arbeiten – in 4K-Auflösung verfügbar.
  • Enthalten sind alle drei Erweiterungen, ein überarbeiteter Mehrspielermodus, eine modernisierte Benutzeroberfläche und ein Karteneditor
  • Enthält eine Bonusgalerie mit FMV-Sequenzen und der insgesamt über 7 Stunden lange Soundtrack mit den neu abgemischten Original-Songs von Frank Klepacki.

 

Positiv:

Umfangreiches Bundle mit tollen Extras
Volle Mod-Unterstützung
Detaillierte 4K-Modelle
Klasse Soundtrack
Günstiger Preis

Negativ:

Die Animationen sind nicht oder kaum überarbeitet worden
Einige Bugs müssen noch ausgemerzt werden
Keine deutsche Sprachausgabe
  • Command & Conquer Remastered Collection – Test zum RTS-Klassiker in neuem Gewand
    “Gerade die älteren Zocker werden wohl ihre helle Freude mit Command & Conquer Remastered haben. Trotz einiger Macken ist den Entwicklern ein schöner Trip in die glorreiche Anfangszeit der kultigen RTS-Reihe gelungen. Der Umfang samt Extras ist für 20 Euro wirklich in Ordnung. Ich hoffe nur, dass mit den nächsten Updates noch einige Bugs ausgemerzt werden. Command & Conquer Remastered ist ganz klar ein Dankeschön an die Fans der Reihe.”
    Tobias Panten, Redakteur

Ab in die Sammlung?

Fans der Kultreihe können hier bedenkenlos zugreifen. Für sie hält Command & Conquer Remastered einen schönen Trip in die Vergangenheit bereit. Sie werden ihren Spaß damit haben. Neulinge des Franchise haben hier die Chance, ein Meilenstein der Videospielgeschichte zu erleben. Doch sollten sie grafisch nicht zu viel erwarten. Zwar lässt die neue Auflösung und die detaillierteren Modelle jedes Fan-Herz höher schlagen, doch Frischlinge könnten von der zweidimensionalen Darstellung abgeschreckt werden.

Tobias Panten
Written by
Ist jetzt leider erstmal Offline...

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Passwort vergessen?

Bitte gebe deinen Benutzernamen oder deine E-Mail-Adresse ein. Du erhälst per E-Mail einen Link zum Erstellen eines neuen Passworts.