Captain Toad Treasure Tracker: Spezial-Episode – Test zum DLC des kunterbunten Puzzlespiels

Captain Toad: Treasure Tracker - Spezial-Episode im Überblick

Online Multiplayer

Couch-Koop / Splitscreen

Mikrotransaktionen

Lootboxen

Onlinezwang

Kostenpflichtiger Seasonpass für DLC´s

Captain Toad: Treasure Tracker - [Nintendo Switch]
  • Plattform: Nintendo Switch
  • Altersfreigabe: Freigegeben ab 6 Jahren
  • Genre: Puzzle und Quiz
  • Version: Standard
  • Spieleranzahl Lokal: 1

Releasedatum: 14. März 2019

Genre: Puzzle-Plattformer

USK: ab 6 Jahren freigegeben

Publisher: Nintendo

Plattformen: Nintendo Switch

Es hat lange gedauert, bis der kleine Pilzkopf Toad sein eigenes Spiel bekommen hat, doch mit Captain Toad Treasure Tracker war es 2014 auf der Wii U dann soweit. 2018 wurde das Ganze schließlich auf die Switch geportet und nun gibt es mit der Spezial-Episode einige neue Level als DLC. Ebendiese haben wir uns einmal angeschaut und überprüft, ob sich der kleine Zusatzinhalt zum kleinen Preis lohnt.

 

Auf der Suche nach der Super-Krone

Habt ihr die Spezial-Episode von Captain Toad Treasure Tracker heruntergeladen, steht euch im Hauptmenü ein weiteres Buch zur Verfügung. Dieses ist golden und schickt euch auf eine Reise, bei welcher ihr anstelle von Sternen Kronen einsammeln müsst. Das ultimative Ziel ist die Super-Krone, welche auch in New Super Mario Bros. U Deluxe auftaucht und Toadette in Peachette verwandelt. 18 neue Level bietet der DLC insgesamt, wobei „neu“ ein dehnbarer Begriff ist, denn ein paar Kurse aus dem Hauptspiel werden etwas recycelt. Jedoch wurde ihnen zumindest ein besonderer Kniff verpasst, so dass es sich nicht wie eine unnötige Wiederholung anfühlt. Selbstverständlich gibt es auch einige neue Kurse und diese können sich sehen lassen. So erkundet ihr ein sinkendes Schiff oder streift durch ein zuckersüßes Kuchenland mit tödlicher Schokoladensoße. Alles in allem sind die insgesamt 18 Level ein toller Zusatz zu dem, was man bereits aus dem Hauptspiel kennt.

Neue bunte Level warten auf euch.

 

Von Geistern und Mini-Kronen

Captain Toad Treasure Tracker an sich war schon ein knuffiger Puzzler, in welchem ihr Diorama-ähnliche Level mit dem kleinen Pilzkopf erkundet. Am grundlegenden Prinzip hat sich auch im DLC nichts geändert, ihr sucht immer noch die Level ab, um am Ende mit einer Krone statt einem Stern belohnt zu werden. Währenddessen sammelt ihr in jedem Level drei Kristalle ein, diesmal dunkelblaue, welche ihr benötigt, um neue Level freizuschalten. Die dunkelblauen Kristalle sind exklusiv für die Spezial-Episode, sodass ihr nicht einfach die Kristalle aus den Hauptgeschichten übernehmen und so alle Level direkt freischalten könnt. Auch wenn im Grunde alles beim Alten bleibt, gibt es immerhin ein paar neue Mechaniken im DLC. So sind einige Level Geisterjagden, bei denen ihr in dunklen Leveln auf Buus trefft. Diese könnt ihr nur zu zweit besiegen, also ist der Mehrspieler-Modus angesagt. Spielt ihr alleine, könnt ihr jedoch auch die Kirschen einsammeln und zwei Toads auf einmal spielen. Die andere neue Mechanik ist die Kronenhatz. Bei dieser gilt es, fünf Mini-Kronen einzusammeln, bevor die Zeit abläuft. Manchmal tauchen auch blaue Kristalle auf, die ebenfalls nach einem kurzen Zeitlimit verschwinden. Diese beiden neuen Mechaniken sind beide spaßige Abwechslungen und fügen sich gut in das bisherige Rätselgameplay mit ein.

Mini-Kronen einsammeln ist nur eine von einigen neuen Features im DLC.

 

Ein kurzer Spaß

Captain Toad Treasure Tracker Spezial-Episode kostet knapp 6€ und dafür bekommt ihr ca. 2 Stunden Spielspaß geboten. Das ist nun wirklich kein schlechter Deal, vor allem da die 18 Level alle spaßig sind. Zudem gibt es, wie auch im Hauptspiel, zusätzliche Missionen, die ihr in den Leveln erfüllen könnt. Diese reichen von „Sammelt den versteckten Goldpilz ein“ über „Nehmt keinen Schaden“ bis hin zu „Entfacht alle Lichter“. Manche dieser Zusatzmissionen sind sogar ein wenig herausfordernd, denn seien wir mal ehrlich, auch die Spezial-Episode von Captain Toad Treasure Tracker dreht den Schwierigkeitsgrad nicht wirklich auf. Lediglich der Endboss erfordert ein wenig mehr Skill als sonst. Was leider fehlt ist das Versteckspiel mit dem Pixel-Toad. In den drei Hauptgeschichten konntet ihr in jedem Level noch nach ihm suchen, in den DLC-Leveln taucht er nicht auf.

 

Positiv:

18 neue, spaßige Level
Zwei coole, neue Mechaniken
Altbekannter Spielspaß aus dem Hauptspiel

Negativ:

Kein Pixeltoad-Versteckspiel
  • Captain Toad Treasure Tracker: Spezial-Episode
    “Für den kleinen Preis wird Fans von Captain Toad Treasure Tracker mit der Spezial-Episode ein netter und spielenswerter Zusatz gegeben. Die Rätsel sind mit gewohntem Charme konzipiert und die Level allesamt kreativ gestaltet. Man rast hier in 1-2 Stunden zwar etwas durch, für kleine und große Puzzlefans ist das jedoch eine gut investierte Kurzzeitaktivität.”
    Maarten Cherek, Redakteur

Ab in die Sammlung?

Wenn ihr Captain Toad Treasure Tracker besitzt und es euch gefallen hat, dann schlagt auch bei der Spezial-Episode zu.

Maarten Cherek
Geschrieben von
isst nichts so heiß, wie es gekocht wird!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Markierte Felder müssen ausgefüllt sein *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Passwort vergessen

Bitte gebe deinen Benutzernamen ein, damit wir dir eine E-Mail inklusive Link zum zurücksetzen schicken können.