AOC G2460PQU – Review zum 144 Hz Monitor

Das schönste, beste und aufregendste Spiel ist nichts ohne ein Anzeigegerät, das dem gerecht werden kann. Jede Menge Hersteller kämpfen um die Gunst der Spiele. Denn uns ist ja das Beste gerade gut genug. Was dieses Modell von AOC wirklich kann, ob sich die 144 Hz lohnen, oder ob man sich das Geld sparen sollte, erfahrt ihr in unserem Test.

AOC G2460PQU-2-nat-games

Der AOC G2460PQU Monitor.

 

Schlichte Verpackung

Der Karton des Monitors ist schlicht und besteht nicht aus einem besonderen Material, aber darauf kommt es auch nicht an. Innen ist der Monitor in Styropor verpackt, um ihm vor Transportschäden zu bewahren. Neben dem eigentlichen Inhalt gibt es noch ein DVI- und Stromkabel. Viel Schnickschnack ist sowieso nicht nötig. Das DVI-Kabel ist entsprechend der Technik, die im Bildschirm verbaut ist, dicker als für Standardgeräte. Neben dem DVI Anschluss besitzt das Gerät einen D-Sub, einen HDMI- und einen Displayport. Darüber hinaus sind im Monitor Lautsprecher verbaut. Werden diese noch verwendet?  Das interne Menü erreicht man über die unten rechts angebrachten Knöpfe, dies ist in 16 verschiedenen Sprachen verfügbar, hier können alle grundlegenden Einstellungen vorgenommen werden.

AOC G2460PQU-5-nat-games

Die Knöpfe sind sinnvoll und leicht erreichbar angebracht.

 

Technik die das Her(t)z höher schlagen lässt

Im AOC G24PQU ist ein 24 Zoll (61cm) großes TN-Panel verbaut, das mit 1920 auf 1080 Pixeln auflöst. Das Panel besitzt ein Farbspektrum mit 16,7 Millionen Farben. Die Helligkeit von 350 cd/m² ist angenehm hoch und ermöglicht es, selbst bei hellem Licht, alles anständig anzuzeigen. Es kommt einem vor, als würde das matte Display die Schärfe ein wenig verringern. Dennoch werden alle Inhalte in guter Schärfe dargestellt. Eine der wichtigsten Eigenschaften ist natürlich die hohe Bildwiederholfrequenz, diese beträgt stolze 144 Hz. Der Unterschied zu 120 Hz fällt aber nur im direkten Vergleich auf. Wer gern schnelle Shooter, wie Titanfall oder Call of Duty spielt, sollte sich generell einen Bildschirm mit einer höheren Frequenz anschaffen. “Normale” Monitore schaffen bloß 60 Hz. Die Bildwiederholung muss eventuell bei Windows umgestellt werden, da hier oft automatisch 60 Hz gewählt werden, obwohl der Bildschirm mehr kann. Auch ist es an dieser Stelle wichtig zu erwähnen, dass ein dickeres DVI-Kabel benötigt wird, als für einen 60-Hz-Monitor. Zusätzlich kann der Bildschirm über das mitgelieferte Kabel an einen freien USB-Port am PC angeschlossen werden. Praktischerweise sind an der Rückseite, sowie an der rechten Seite, jeweils 2 USB-Anschlüsse verbaut. So braucht man keinen extra USB-Hub auf dem Tisch. Diese USB-Ports haben, im simultanen Betrieb, allerdings eine geringere Geschwindigkeit.

AOC G2460PQU-3-nat-games

Starke Anzeige!

 

Gute Verarbeitung

Der Monitor hat nicht nur ein überzeugendes Innenleben, auch die Verarbeitung des Gerätes kann punkten. Es besteht zwar vollständig aus Kunststoff, allerdings ist der vordere Rahmen in einem ansprechenden Muster gehalten, bei der auch die Haptik stimmt. Der Rahmen um das Display ist 14 Millimeter breit, damit schon vergleichsweise schmal, was bei einer Nutzung von mehreren Bildschirmen wirklich praktisch ist. Die Säule ist gut mit dem Standfuß verschraubt und höhenverstellbar. Die Verstellung ist robust verarbeitet und hält in jeder Stellung, ohne zu verrutschen. Der Standfuß ist drehbar und läuft flüssig. Darüber hinaus kann der Bildschirm um 90° gedreht werden, hierzu die Säule komplett hochfahren und dann einfach die Anzeige im Uhrzeigersinn rotieren, so bekommt man beim Arbeiten lange Texte auf einmal angezeigt.

AOC G2460PQU-7-nat-games

Praktische Rotation und viele Anschlüsse.

 

Blickstabil

Der Bildschirm zeigt alle Farben in einer guten Sättigung an, ohne diese zu verfälschen. Der Übergang von Grau auf Grau wird in einer Millisekunde durchgeführt. Das Panel besitzt ein Kontrastverhältnis von 1000:1, was vollkommen ausreichend ist. Die Blickwinkel-Stabilität von 178° ist sehr gut, auch wenn es generell sinnvoller ist, direkt auf den Bildschirm zu schauen. Neigen lässt sich die Anzeige ebenfalls um + 22° und + 5° Neigen. Bietet also im Zusammenspiel mit der Höhenverstellung, die Möglichkeit die Anzeige perfekt auszurichten. Im Betrieb benötigt der AOC G2460PQU ungefähr 45 W, im Standby in etwa 0,5 Watt und selbst wenn er aus ist, noch ganze 0,3 Watt. Ein Netzteil braucht der Bildschirm allerdings nicht, was schon mal positiv auffällt. Ein “gewöhnlicher” Kaltgerätestecker reicht hier vollkommen aus.

AOC G2460PQU-6-nat-games

Ein solider Allrounder.

 

Technische Daten

“Allgemeine Merkmale

  • Feldtyp: TN
  • Feldgröße: 24″ / 61 cm
  • Seitenverhältnis: 16:9
  • Helligkeit: 350 cd/m²
  • Kontrastverhältnis, dynamisch: 80M:1
  • Betrachtungswinkel (CR>=10): 170/178
  • Reaktionszeit (Grau/Grau): 1ms
  • Farbe: Schwarz

Abtastfrequenz

  • Abtastfrequenz: H:30-83 KHz (30-160 KHz DVI-D)
    V: 50-76 Hz (50-146 Hz DVI-D)
  • Pixelfequenz: Clock= 330 MHz (DVI) / 165 MHz (other)
  • Bildwiederholrate: max. 144 Hz

Auflösung

  • Maximale Auflösung: 1920×1080 @ 144Hz
  • Farben: 16,7 Millionen
  • HDCP Kompatibel: Ja

Stecker

  • D-Sub: Ja
  • DVI: Ja
  • HDMI: 1x
  • USB: 4x
  • Display Port: 1

Strom

  • Stromquelle: 100 – 240V 50/60Hz
  • Power Switch: Ja

Weitere Merkmale:

  • Plug and Play: Ja
  • Benutzersteuerung: Button
  • Lautsprecher: Ja
  • Headphone Out: Ja
  • Wandbefestigung: 100x100mm
  • Höheneinstellung 130mm
  • Schwenken: Ja
  • Drehen: Ja
  • Tilt: -5/+22

Zubehör

  • VGA-Kabel
  • DVI-Kabel
  • Displayport-Kabel
  • Audio-Kabel
  • USB-Kabel
  • Power Schuko C7 Kabel

Abmessungen

  • Produkt mit Ständer (BxHxT): 565,4 x 393,6(+130) x 244,58mm
  • Verpackung: 693x423x187 mm
  • Gewicht 6,54 kg ohne Verpackung”*
AOC G2460PQU-4-nat-games

Seitliche USB-Anschlüsse dienen als Hub.

*Angaben ohne Gewähr

 

 

Fazit:

Der AOC G2460PQU ist ein sehr gutes Anzeigegerät und konnte in unserem Test voll überzeugen, die 144 Hz sind wirklich schön anzusehen und das TN-Panel kann voll überzeugen. Lediglich die Schärfe könnte etwas höher sein, ist aber für ein mattes Display ausreichend hoch. Die Möglichkeit den Bildschirm zu neigen und in der Höhe zu verstellen gefällt uns sehr gut. Alles in allem ein sehr solider Monitor.

 

Share This Post
Deine Meinung?
00
Geschrieben von Thomas Solzic
Immer auf der Suche nach neuen Herausforderungen.

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.