1-2-Switch – Test zum Mehrspielerspaß der Switch

Zu den wenigen Launchtiteln, die die Nintendo Switch mit sich brachte, zählt 1-2-Switch. In einer Vielzahl an Minispielen müsst ihr gegen eure Freunde antreten und nutzt dabei die neuen Funktionen der Joy-Con-Controller. Dabei zeigt sich Nintendo in altbewährter bunter und humorvoller Manier. Ob der Spielspaß auch unsere Redaktion erreicht hat oder ob wir mit 1-2-Switch die Flaute unseres Lebens erlebt haben, erfahrt ihr in folgendem Test.

 

Joy-Con-Controller für alle

In 1-2-Switch stehen sich zwei Spieler in Minispielen gegenüber. Das Spiel kann entweder im TV- oder im Tisch-Modus gespielt werden, allerdings benötigen beide Spieler einen der beiden Joy-Con-Controller. Mit diesen schlagt ihr euch in unterschiedlichen Disziplinen durch die Minispielsammlung und schöpft dabei das Potenzial der Controller voll aus. Dank der HD-Vibration ist es zum Beispiel im Minispiel Kugelschätzen möglich, eine Anzahl an Glaskugeln zu bestimmen, die sich im Joy-Con-Controller befinden sollen und mithilfe dessen hin und her rollen lassen kann. Andere Minispiele wie Wettessen nutzen den Infrarot-Sensor des rechten Joy-Cons. Dieser erkennt, ob man den Mund öffnet oder schließt, und kann so die Anzahl ermitteln, die man an imaginären Sandwiches verdrückt. Ansonsten wird die Bewegungssteuerung der Controller optimal genutzt und meistens präzise erkannt. Ihr lest richtig: Meistens! Denn gerade im Minispiel Baseball ist es uns öfters passiert, dass der Ballwurf nicht immer richtig erkannt wurde. Auch der Schwertkampf zeigte einige Schwächen der Controller auf, da unsere Bewegungen nicht immer präzise erkannt wurden. Zudem sorgten die Handgelenkschlaufen für einige Probleme bei unseren Redakteuren. In vielen Minispielen findet ein Wechsel von Handgelenkschlaufe und einfacher Nutzung des Controller statt. Dabei muss die Handgelenkschlaufe entfernt und im nächsten Minispiel wieder dranmontiert werden. Um keine Verzögerung im Spieleabend zu erzeugen, schnallt man in aller Eile die Handgelenkschlaufe auf den Joy-Con-Controller, sodass es schnell mal passiert, dass diese falsch herum auf die Controller montiert wird. Dadurch ist Frust vorprogrammiert, da sich diese nicht immer direkt entfernen lässt. Trotzdem zeigen die Minispiele die beeindruckende Technik, die in den kleinen Controllern steckt. In wieweit diese in weiteren Spielen genutzt werden kann, wird uns die Zukunft zeigen.

1-2-Switch

Das Werkzeug der Wahl

 

Seht euch in die Augen!

In 1-2-Switch ist es nicht mehr nötig, sich lange Texte durchzulesen. Alle Minispiele beginnen mit einem überspringbaren Intro, das die wichtigsten Regeln des Minispiels zeigt. Dabei sind knallbunte, aber einfarbige Szenerien dargestellt, in denen zwei Charaktere die Minispiele vormachen. Die Videos mögen auf einige verstörend oder gar peinlich wirken, doch unsere Redaktion war den Videos angetan, da sie in witziger Weise die Regeln der Minispiele kurz und knapp erklären. Nach dem Video ist es meist nicht nötig, den Bildschirm länger zu betrachten, da man sich in vielen Minispielen wie Schwertkampf dem Gegenüber widmen muss oder die Switch Audio-Kommandos angibt, die man befolgen muss. Allerdings haben die Kommandos im Minispiel Flaggenkommando für ein wenig Verwirrung gesorgt. Hört ihr eine Frauenstimme, muss die Flagge in die Richtung gezeigt werden, die die Frauenstimme ansagt. Hört ihr die Männerstimme, muss die Flagge in die entgegengesetzte Richtung gezeigt werden. Doch was, wenn sich Frauen- und Männerstimme zum Verwechseln ähnlich anhören? Ihr seht, einige Minispiele haben unserer Redaktion viel Spaß bereitet, andere waren eher ein einziges Debakel. Doch bei der Anzahl von 28 Minispielen ist es durchaus berechtigt, dass einige Minispiele dabei sind, die uns eher nicht vom Hocker hauen. Doch vor allem die Zuschauer haben den meisten Spaß beim Beobachten der beiden Spieler. Wenn man die ein Gorilla auf die Brust schlagen muss, ein Baby in den Schlaf wiegen muss, so ausladend wie möglich tanzen muss oder einen Joy-Con-Controller zum Rasieren des imaginären Bartes benutzen muss, sorgt das für den ein oder anderen Lacher bei den Zusehenden.

1-2-Switch

So wie hier sehen die Spieler meist nicht aus

 

Alleine kommt die Flaute

Habt ihr weder Freunde noch Geschwister, könnt ihr mit 1-2-Switch wenig anfangen. Das Spiel ist für lustige Abende mit Freunden ausgelegt, allerdings fehlen Highscores, um eure Ergebnisse weltweit mit anderen zu vergleichen oder Online-Modi, in denen ihr euch mit anderen Spielern online messen könnt. Ihr habt lediglich den Team-Duell Modus, in denen ihr euch mit euren Freunden in Teams aufteilen könnt und in zufälligen Minispielen das Ziel einer Strecke erreichen müsst. Somit ist ein kleiner Konkurrenzkampf mit den Freunden zwar vorhanden, allerdings würden mehr Funktionen dem Spiel nicht schaden. Gerade für den aktuellen Preis ist 1-2-Switch völlig überteuert, denn alleine die Anzahl an wirklich guten Spielen kann diesen nicht rechtfertigen. Zudem kann man bei 1-2-Switch keine Langzeitmotivation erwarten: Einmal gespielt verlieren die kurzen Minispiele meist ihren Reiz, da sie selten anspruchsvoll gestaltet sind.

 

Positiv:

Beeindruckende Technik der Joy-Con-Controller
Auch die Zuschauer haben Spaß an der Performance der Spielenden
Große Anzahl an Minispielen
Humorvolle Videos erklären kurz und knapp die wichtigsten Regeln des Minispiels

Negativ:

Preis viel zu überhöht
Kein Einzelspielermodus
Rankings sind nicht vorhanden
Teilweise anspruchslose Minispiele, die die Langzeitmotivation nehmen
  • 1-2-Switch
    “1-2-Switch ist für lustige Spieleabende mit Freunden und Familie bestens geeignet. In einer Vielzahl an Minispielen könnt ihr euch mit anderen messen und in Teams versuchen, als Erste den Sieg in einer bestimmten Anzahl an Minispielen zu erringen. Doch als Singleplayer-Spiel ist das Spiel nicht geeignet, zudem ist der aktuelle Preis viel zu hoch für das, was euch in 1-2-Switch geboten wird. Doch die humorvolle Präsentation der Regeln und die erstaunlichen Funktionen der Joy-Con-Controller lassen über die Mankos hinwegsehen und lassen das Spiel zu einem Titel werden, der eine Berechtigung in jedem Haushalt hat.”
    Jasmin Paskuda, Redakteurin

Die erste Wahl bei Spieleabenden?

Wenn ihr einen Spieleabend mit Freunden plant, ist 1-2-Switch eine gute Wahl. Doch Einzelspieler und Sparfüchse werden an dieser Minispielsammlung kaum Gefallen finden.

Geschrieben von
schwärmt heimlich für ein Leben als Strohhutpiratin!

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Passwort vergessen?

Bitte gebe deinen Benutzernamen oder deine E-Mail-Adresse ein. Du erhälst per E-Mail einen Link zum Erstellen eines neuen Passworts.