Warframe – Test zur Gore Queen unter den Frames

Das erste Fortuna Update, das Ende letzten Jahres erschien, brachte uns mit Garuda einen Warframe mit einem ganz speziellen Konzept. Garuda wirkt wie ein Mix aus Freddy Krueger und einer Flamenco Tänzerin. Mit ihren scharfen Klauen zerfetzt sie ihre Gegner und macht sich deren Lebensenergie auf verschiedene Arten zunutze. Ich habe einige Zeit mit Garuda verbracht und viel Spaß gehabt. Was Garuda ausmacht und welche Builds ich letzten Endes verwendet habe, erfahrt ihr hier.

 

Garuda die Slasher Queen

Mit Garuda hat Warframe einen recht vielseitigen Frame hinzubekommen. Die Slasher Queen kann sowohl als Support als auch Solo durchaus überzeugen. Und auch in der Offensive ist sie nicht zu unterschätzen. Mit jeweils 300 Gesundheit, Schild und Panzerung auf Level 30 und ohne Mods ist Garuda gut ausbalanciert. Ihre erste Fähigkeit Dread Mirror sorgt mit dem Schild für eine solide Defensive, insbesondere, wenn ihr allein unterwegs seid. Blood Altar ist besonders gut in Squads, da ihr nicht nur euch, sondern auch eure Teammitglieder heilen könnt. Mit der dritten Fähigkeit Blood Letting kann Garuda verlorene Energie zurückbekommen, indem sie Lebensenergie opfert. Fähigkeit Nummer vier Seeking Talons ist eure offensive Ability. Ihr haltet die Taste gedrückt und erweitert so den Suchradius der Fähigkeit. Lasst ihr los, suchen Krallen ihre Ziele und verursachen Schaden in Form von Slash. Am effektivsten ist es direkt zu Beginn mit Blood Letting Energie zu generieren, danach mit Blood Altar ein Heilfeld zu erzeugen, um zu heilen. Danach opfert ihr erneut für Energie, um Seeking Talons zu nutzen. Auf diese Weise holt ihr alles aus Garuda, was sie zu bieten hat.

Warframe Garuda

Garuda und die Nagantaka.

 

Die Fähigkeiten im Überblick

  • Passive Fähigkeit Death’s Gate
    • Garuda erhält bis zu 100% mehr Schaden, je niedriger ihre Lebensenergie ist.
    • Ist keine Melee Waffe ausgerüstet, verwendet Garuda ihre Talons.
  • Dread Mirror
    • Garuda springt einen Feind innerhalb von 30 Metern an und reißt diesen in Stücke. Ist das Ziel unter 40% seiner Lebensenergie, wird dieser getötet.
    • Die Lebensenergie des Feindes formt einen Schild vor Garuda, der Schaden für eine bestimmte Zeit abhält. Der Schild absorbiert Schaden und sammelt diesen im Dread Heart, das über dem Schild schlägt. Mit der Charge Attacke kann das Dread Heart als Projektil geworfen werden.
    • Dauer des Schilds wird von Ability Duration Mods beeinflusst. Reichweite des Sprungangriffs kann mit Ability Range Mods erweitert werden und der Schadensmultiplikator für die Schadensabsorption kann durch Ability Strength Mods verbessert werden.
  • Blood Altar
    • Garuda sprintet zu einem Gegner innerhalb von 30 Metern Reichweite und spießt diesem mit ihren Talons auf.
    • Danach verbleiben die aufgespießten Feinde an Ort und Stelle für eine bestimmte Zeit und heilen Garuda und Alliierte in Reichweite. Es können maximal 3 Altare gleichzeitig aktiv sein.
    • Reichweite kann durch Ability Range Mods vergrößert werden. Dauer kann durch Ability Duration Mods verlängert werden und Ability Strength Mods verstärken den Heilfaktor pro Sekunde.
  • Blood Letting
    • Garuda schadet sich selbst und fügt sich bis zu 50% ihrer maximalen Lebensenergie als Schaden zu. Dadurch erhält sie aber bis zu 25% ihrer maximalen Energiekapazität zurück.
    • Wie viel Energie Garuda zurückerhält, lässt sich durch Ability Efficiency erweitern.
  • Seeking Talons
    • Garuda schwebt auf ihrem eigenen Blut und macht sich bereit zielsuchende Krallen zu verschießen. Haltet ihr die Angriffstaste gedrückt, erweitert sich das Suchfeld der Fähigkeit und mehr Feinde können anvisiert werden.
    • Getroffene Feinde erhalten standardmäßig bis zu 150 Slash Schaden und werden betäubt. Garuda muss keine freie Sicht auf die Ziele haben.
    • Der Schaden lässt sich durch Ability Strength Mods steigern. Die Animation der Attacke kann durch Mods wie Natural Talent oder Speed Drift verkürzt werden.
Warframe Garuda

Garudas Abilities im Überblick.

 

Meine verwendeten Builds

Wie immer zeige ich euch natürlich auch meine verwendeten Builds. Beim Garuda Build gibt es einiges, das man nach Geschmack ändern kann. Wer keinen Zugang zu den Umbral Mods hat, kann diese natürlich auch gegen ihre normalen Gegenstücke ersetzen. Beim Nagantaka habe ich den Fokus auf Status und Feuerrate gelegt. Ein Crit/Status Hybrid Build ist aber natürlich auch möglich.

 

Garudas Nagantaka

Garudas Waffe, die Nagantaka, ist eine Armbrust mit zwei Feuermodi. Normal feuert die Nagantaka einzelne Pfeile und im Sekundärfeuer wird das gesamte Magazin in schneller Folge abgefeuert. Als Armbrust ist die Waffe standardmäßig lautlos und zielgenau. Mit 15% Crit Chance und 39% Status lässt sich in Sachen Builds einiges basteln. Persönlich habe ich mich auf Status und Feuerrate konzentriert. Mit den Dual Status Mods lässt sich 100% Status ohne Multishot erreichen, was garantiert, dass jeder Schuss Status verteilt. Mit dem Sekundärfeuer könnt ihr zudem das gesamte Magazin in schneller Folge leeren und damit auch stärkeren Gegnern zusetzten. Die Nagantaka ist zwar nicht unbedingt die beste Waffe gegen Gegner jenseits der 120+ Grenze, alles bis Sortie Level ist aber kein Problem.

Positiv:

Garuda ist ein vielseitiger Neuzugang mit tollem Design
Sowohl offensive Solo-Spieler als auch Teamspieler sollten mit dem Ability Kit von Garuda etwas anfangen können
Die Nagantaka ist für Armbrust Fans auf jeden Fall einen Blick wert und auch an sich eine solide Waffe

Negativ:

Die Nagantaka ist über den Sortie Bereich hinaus nicht allzu gut
  • Warframe Fortuna
    “Das erste Fortuna Update brachte mit Garuda einen interessanten neuen Warframe ins Spiel. Garuda kann so ziemlich in jedem Bereich etwas bieten. Wer viel mit anderen spielt wird die Supportfähigkeiten mit Sicherheit zu schätzen wissen. Aber auch wer solo unterwegs ist, wird mit der Slasher Queen seinen Spaß haben. Wer ein wenig mehr Gore im Spiel haben will, sollte sich Garuda nicht entgehen lassen. Auch ihre Waffe Nagantaka ist ein brauchbarer Neuzugang zu eurem Arsenal.”
    Marco Schmandt, Redakteur

Ab in die Sammlung?

Marco Schmandt
Geschrieben von
Ist unterwegs als Space Ninja in Warframe

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Markierte Felder müssen ausgefüllt sein *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Passwort vergessen

Bitte gebe deinen Benutzernamen ein, damit wir dir eine E-Mail inklusive Link zum zurücksetzen schicken können.