Gundam Versus – Test zur Metallschlacht mit Lizenz

Die Gaming Welt hat außerhalb Japans nicht besonders viel von den Games rund um Mobile Suit Gundam gesehen. Wenn es dann doch einmal passierte, dass ein Titel zu uns kam, dann war es ein Beat’em Up. Genau das erwartet euch auch diesmal bei Gundam Versus, dem nächsten Titel von Bandai Namco. Der Titel verspricht eine große Auswahl an Mobile Suits, jede Menge Originalmusik und eine Menge unterschiedlicher Modi. Ob sich der Titel in der Schlacht behaupten konnte, erfahrt ihr jetzt in unserem Test.

 

Mobile Suits ohne Ende

Die Mobile Suit Gundam Reihe kann auf viele Jahre an Content in den verschiedensten Bereichen zurückblicken. Schaut man sich die Auswahl an enthalten Gundams und Strikern im Spiel an, erschlägt es einen fast. Fast 100 Mobile Suits und mehr als 180 Striker (Supporteinheiten) stehen euch im Spiel zur Verfügung. Modelle aus so ziemlich allen Animes, Mangas usw. sind hier versammelt. Jeder einzelne Mobile Suit bietet zudem einen Entwicklungsbaum mit 20 Leveln. Durch bloßes Spielen sammelt ihr Erfahrungspunkte und GP, die ihr dann nutzen könnt, um weitere Striker, Embleme etc für diesen Gundam freizuschalten. Wollt ihr alles freischalten, was die Gundams zu bieten haben, werdet ihr also eine ganze Weile beschäftigt sein. Habt ihr euch dann erst einmal für einen Stahlkoloss entschieden, sollte euch euer Weg erst mal in das Tutorial führen. Die Steuerung ist nämlich alles andere als eingängig und erfordert einiges an Übung. Leider ist das Tutorial nicht unbedingt gut darin euch das Nötigste zu vermitteln, daher ist viel Trial and Error angesagt. Blocken zum Beispiel verlangt, dass ihr den linken Analogstick zuerst nach unten und dann nach oben bewegt. Hier wäre ein einfacher Tastendruck deutlich einfacher gewesen. Euer Repertoire umfasst ansonsten Nahkampfangriffe sowie diverse Fernkampfwaffen abhängig vom gewählten Gundam. Dazu kommen Boost Dash, Boost Step und der neue Boost Dive, mit denen ihr euch schnell aus einer gefährlichen Situation retten könnt. Auf Knopfdruck könnt ihr außerdem euren gerade ausgerüsteten Striker auf das Schlachtfeld rufen, um euch zu unterstützen. Was die Striker dabei am Ende machen hängt von deren Fähigkeiten ab, so greifen manche selber zu den Waffen oder geben defensiven Support. Im Free Battle könnt ihr dann erste Schritte in einer sicheren Umgebung wagen und gegen die CPU antreten. Kernstück für Singleplayer dürfte aber der Ultimate Battle sein. Hinter diesem Mode versteckt sich der Survival Mode von Gundam Versus. Ihr könnt zwischen drei Stufen und einem Boss Survival wählen, wobei insbesondere der Hard Mode seinem Namen alle Ehre macht. Je nach gewähltem Schwierigkeitsgrad wirft man euch eine Welle an Gegnern nach der anderen entgegen. Verliert ihr bevor ihr alle Wellen bewältigt habt, ist euer Fortschritt verloren. Im Trial Battle Modus könnt ihr eine Reihe von kleineren Missionen absolvieren und bekommt ab und zu sogar die Möglichkeit einen riesigen Boss Charakter zu steuern. Aber wirklich auf Dauer kann keiner dieser Modi fesseln. Daher ist der Multiplayer eure nächste Haltestation.

Die Auswahl an Mobile Suits und Strikern ist enorm.

 

Multiplayer Mayhem

Der Multiplayer im Spiel ist das eigentliche Herz von Gundam Versus. Nachdem ihr erst mal ein paar Mobile Suits ausprobiert und Striker freigeschaltet habt, könnt ihr eure Favoriten in Fights gegen andere Spielern testen. Dabei gibt man euch allerhand verschiedene Optionen für Multiplayer Matches. Von lokal über Casual Matches bis hin zu Ranked Matches für die Pro Gundam Spieler. Innerhalb der verschiedenen Modi könnt ihr dann noch mal wählen, ob ihr 1v1, 2v2 oder 3v3 spielen wollt. Was in 1v1 Duellen noch an einen strategischen Kampf erinnert, ist in 3v3 Kämpfen eher eine chaotische Blechschlacht, die aber nicht weniger spaßig ist. Ihr solltet euch bei euren ersten Schritten in die Onlinewelt von Gundam Versus klar machen, dass es eigentlich keinen Casual Mode gibt. Ob Casual oder Ranked, in beiden Modi erwarten euch häufig extrem starke Spieler, die euch wenig Raum für Fehler lassen. Mehr als einmal wurde ich in Sekundenschnelle in den Staub getreten, ohne auch nur einmal zum Gegenangriff zu kommen. Natürlich wird man mit der Zeit besser, Siege sind hier aber wirklich oft hart verdient. Interessant war trotz allem, wie ausbalanciert die einzelnen Mobile Suits sind. Ob Bodeneinheit oder fliegende Kriegsmaschine, ihr könnt mit allem erfolgreich sein. Es gibt einige Gundams, die kleinere Vorteile haben, aber nicht in einem Maße, dass ihr automatisch verloren habt, wenn ihr auf diese Gegner trefft. Insgesamt ist der Multiplayer ein heiß umkämpftes Schlachtfeld mit vielen starken Spielern, auf dem ihr die unzähligen Gundams und Striker ausreizen könnt.   

Gundam Versus

Im Kampf müsst ihr eure Stärken geschickt ausspielen.

 

Effektvoll aber kein grafisches Highlight

Schaut man sich die Arenen an, in denen ihr den gegnerischen Gundams das Blech verbeult, meint man ein Modelldiorama vor sich zu haben. Die Architektur ist simpel und meist nur mit einfachen Texturen bestückt. Einen besonders hochwertigen Eindruck hinterlassen die Umgebungen daher nicht wirklich. Da ihr aber in den Kämpfen mit Laserschwertern, Blastern und Explosionen eingedeckt werdet, ist das kein allzu großes Problem und die Gundams selbst sehen dafür originalgetreu aus. Während der Fights bekommt ihr viele vertraute Sounds aus den Serien zu hören. Für Fans mit Sicherheit eines der Highlights im Spiel. Alle Stimmen im Spiel wurden darüber hinaus in japanischer Sprache belassen, was für Spieler ohne entsprechende Kenntnisse natürlich schlecht ist. Persönlich muss ich aber sagen, dass ich diese Entscheidung bevorzuge, da es zum generell sehr starkem Japano Feeling im Spiel beiträgt.

 

Positiv:

Gigantische Auswahl an Mobile Suits und Strikern
Massenhaft Dinge zum Freischalten verfügbar
Kämpfe machen dank guter Balance viel Spaß
Originalmusik ist ein Fest für Fans

Negativ:

Tutorial wenig geeignet, um euch die Steuerung beizubringen
Multiplayer erfordert viel Übung, um bestehen zu können
  • Gundam Versus
    “Gundam Versus ist eine prall gepackte Wundertüte für alle Gundam Fans. Was immer ihr an Mobile Suits und Charakteren irgendwann mal in einer der vielen Inkarnationen gesehen habt, ist hier wahrscheinlich enthalten. Die Massen an Suits, Strikern und der Originalmusik, kombiniert mit den vielen unterschiedlichen Modi konnten im Test absolut überzeugen. Die Steuerung ist etwas tricky zu Beginn und das Spiel macht auch nicht den besten Job euch alles beizubringen. Hat es dann aber erst mal Klick gemacht, findet ihr euch in krachenden Schlachten Maschine gegen Maschine wieder. Wer dabei allein eine Herausforderung sucht, kann sich im Survival Mode Wellen von Gegnern stellen. Multiplayer Fans können sich in unterschiedlichen Kombinationen mit anderen Spielern messen. Dabei wird euch aber eine extrem starke Spielergemeinde erwarten. Optisch ist der Titel kein Meisterwerk, dennoch bekommt man ein gut designtes Effektfeuerwerk geboten. Gundam Fans sollten bei diesem Beat’em Up auf jeden Fall zugreifen. Wer allerdings nichts mit Mobile Suits anfangen kann, der wird hier vielleicht nicht genug Anreize finden, ins Cockpit zu steigen.”
    Marco Schmandt, Redakteur

Ab in die Sammlung?

Gundam Fans sollten hier auf jeden Fall zugreifen, denn hier wird extrem viel geboten und jeder sollte seinen Lieblings Gundam finden.

Marco Schmandt
Geschrieben von
Ist unterwegs als Space Ninja in Warframe

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Markierte Felder müssen ausgefüllt sein *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Passwort vergessen

Bitte gebe deinen Benutzernamen ein, damit wir dir eine E-Mail inklusive Link zum zurücksetzen schicken können.