Fester Mudd – Retro-Review zur Adventure Nostalgie

Ob Fester Mudd bei euch das Adventure Nostalgie Feeling aufleben lässt, könnt ihr jetzt hier in unserem Test nachlesen.

 

 

This is just a tribute!

Fester Mudd ist ein echter Cowboy. Mit einem Bart, der an Chuck Norris erinnert und einem markanten Gesicht wie Clint Eastwood. Unser Held wohnt mit seiner Freundin Martha in einer klapprigen Bretterbude, in einer Gegend in der das atemberaubendste ein sterbendes Opossum ist. Doch die Rettung naht in Form eines Briefes gesendet von seinem Bruders Bud . Dieser ist unter die Goldgräber gegangen und Fester sieht darin seine Chance. Fester folgt dem Ruf seines Bruders und macht sich auf, in den Saloon, des verschlafenen Nestes Loansmouth. Dort wartet sein Bruder und vielleicht auch der Reichtum des Goldes.

nat games Fester Mudd 2

Ein Brief vom Bruder!

 

 

Da ist eine Schlange in meinem Stiefel!

Fester Mudd ist eine reine Hommage an die glorreichen Tage der Scumm-Spiele und eine Hommage an die vielen Westernfilme von Anno dazu mal. In Episode 1 von Fester Mudd werden wir langsam in die Story eingeführt, und beginnen in der Stadt Loansmouth. Diese erforschen wir vom Saloon, bis hin zum Galgen oder dem Sheriff Büro. Im ganzen Dorf treffen wir immer wieder auf Einwohner, die wahrlich einen Sprung in der Schüssel haben. Sei es ein schwerhöriger Straßendealer oder doch ein Clown der uns Waffen verkauft. Jeder dieser Charaktere bringt uns immer wieder zum Lachen, mit lustigen Sprüchen die zum Teil so absurd sind, dass ich lauthals lachen musste. Auch die sonst so abgedroschenen Furzwitze kamen hier sehr gut rüber, und passen absolut in das Wild-West-Setting. Auch unser Held Fester hat einen einzigartigen Charme, er will nicht so wirklich in das Spiel passen, allerdings passt er dadurch nur noch mehr. Seine trottelige und tollpatschige Art ist humorvoll und so kann man sich sehr leicht mit ihm identifizieren.

nat games Fester Mudd 6

Der Saloon darf natürlich nicht fehlen.

 

Die Handschelle ist ein Abführmittel aus Eisen!

Die Rätsel in Fester Mudd sind stets fordernd. Zwar sind diese nicht gerade von Innovation geprägt, allerdings werden diese durch den Humor des Spiels nie langweilig. Allerdings ist die Scumm-Engine schon längst in die Jahre gekommen und so beschränken sich die Rätsel leider oft auf eine Interaktion zum rechten Zeitpunkt zu erledigen. So müsst ihr zum Beispiel bei einem Trinkwettbewerb wie bei Indiana Jones, im rechten Zeitpunkt, eurem Gegner etwas ins Glas kippen, so dass ihr gewinnt. Aber auch die Scumm-Engine ist leider ein großer Kritikpunkt des Spiels. Hier wurde viel Potenzial verschenkt, so kann man nur wenige Aktionen der Scumm-Engine auf den meisten Objekten anwenden. Da geht die Experimentierfreude sehr schnell flöten, wenn Fester immer wieder ein „No“ von sich gibt. Gerade eben dieses Probieren mit den Dingen und dem Interagieren war eben immer die größte Stärke der Summ-Engine. Außer dieser kleinen Schwäche ist die Scumm-Engine immer noch sehr gut, kleine Objekte zeichnen sich gut vom Hintergrund ab, und es lässt sich leicht mit diesen interagieren, wenn dies denn möglich ist.

nat games Fester Mudd 1

Rätsel sind nicht unbedingt innovativ, dennoch fordernd.

 

Nobody is perfect… I´m Nobody!

Grafisch orientiert sich Fester Mudd an seinem Namensgeber. Pixelig, matschig, hässlich aber mit einem gewissen Retro Charme. Schon der erste Blick auf das Spiel erinnert an Indiana Jones: And the last Crusade oder Monkey Island 1 und 2. Leider sind die Charaktere nicht von Hand gepixelt sondern gemalt, und auf die heutige Bildschirmauflösung angepasst worden. Allerdings sind gerade die Charaktere zu unscharf, um in ihnen tatsächlich Emotionen zu erkennen. An den wenigen Stellen an denen Portraitbilder genutzt werden ist dies gut ausgearbeitet, diese dürfen in den nächsten Episoden gerne öfter vorkommen. Der Soundtrack ist stimmig und nie zu aufdringlich. Jedoch hätte ich mir mehr Abwechslung hier gewünscht. Ständig eine Gitarre und ein Klavier auf den Ohren wirkt mit der Zeit eintönig, auch wenn es zum Setting passt. Gravierend ist allerdings das es KEINE Sprachausgabe gibt. Auch wenn es damals nicht üblich war, wäre es doch heutzutage leicht gewesen diese zu integrieren. Und ein paar gute Sprecher hätten den Charakteren eine Tiefe geben können, die es früher nicht gab.

nat games Fester Mudd 4

Leider gibt es keine Sprachausgabe, nur Text.

 

Gefährlich wird es, wenn die Dummen fleißig werden!

Gerade wenn man dieses Spiel ins sein Herz geschlossen, hat ist es leider auch schon vorbei. Denn nach knapp drei Stunden seht ihr auch schon den Abspann. Für den Preis von 14,99€ ist dies etwas dürftig, allerdings macht der Humor des Spiels dies wieder wett. Auch das dass Spiel nur in Englisch spielbar ist, trübt den Spielspaß. Aber mit gutem Schulenglisch ist es kein Problem das Spiel zu verstehen.

nat games Fester Mudd 5

Das Spiel ist leider kurzweilig.

 

Fazit:

Jeder Fan der klassischen Lucas Arts Adventure kann hier bedenklos zugreifen! Fester Mudd bringt den Charme der alten Spiele perfekt rüber. Einzig die fehlende Sprachausgabe, sowie die reinen englischen Bildschirmtexte, trüben das Spielerlebnis. Sollten diese kleinen Fehler in den nächsten Episoden des Spiels ausgemerzt sein, wird jeder Adventure-Spieler seine helle Freude an Fester Mudd haben.

Share This Post
Deine Meinung?
00
Geschrieben von Thomas Solzic
Immer auf der Suche nach neuen Herausforderungen.

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.