Dead by Daylight – Das bringt der PTB Patch 6.5.0

Es ist mal wieder Patchtime bei Dead by Daylight und Behaviour Interactive scheint sich so allerlei Gedanken über die Spielenden gemacht zu haben. Vom 04. Januar bis zum 11. Januar 2023 konnten Spieler wieder auf den PTB – dem öffentlichen Testserver. Das galt natürlich ausschließlich für die Steam-Plattform, aber Streamer und Youtuber sind sich einig: Hier tut sich echt was. Was genau, könnt ihr hier nachlesen.

 

Ich sehe was, was du auch siehst

Solo-Spieler haben es auf der Seite der Überlebenden nie ganz einfach. Hat man keine Aura-Talente dabei, die einem anzeigen, was die Anderen so machen, ist man absolut unwissend. Doch das wird sich nach dem Patch ändern. Für jeden Überlebenden gibt es nun neben dem Avatar, der links auf der HUD zu sehen ist, ein kleines Symbol. Ob am Generator sitzend, ein Totem zerstörend oder zum dritten mal an einer Kiste: Jeder Überlebende kann es sehen. Außerdem gibt es nun auch für die Gejagten kleine Entitus-Zacken, die wackeln, wenn man gerade verfolgt wird, ohne, dass man das Ziel der Besessenheit sein muss. Man sieht künftig auch, ob Jemand heilt und wie weit er am Boden bereits geheilt ist. Talente, wie Anschnallen von Ashley könnten dann ihren letzten Sinn verlieren, aber für den einzelnen Spieler ist das auf jeden Fall eine echt gute Information.

 

Adept für die Killer – Gleichberechtigung für die Errungenschaft

Bei Dead by Daylight gibt es auf Überlebenden Seite, sowie bei den Killern Errungenschaften für erfolgreiche Runden mit den hauseigenen Talenten des jeweiligen Charakters. Überlebende müssen damit entkommen, während Killer einiges mehr zu tun hatten. Gute Jagden, vier erlegte Überlebende und eine gute, aber nicht zu gute Zeitbilanz. Für Killer waren zwei “Pips” – also Bestleistung in allen Bereichen notwendig, um den “geschickten Killer” zu bekommen. Sobald das neue Update raus kommt, haben Killer für die Errungenschaft nur noch eine Aufgabe: Vier tote Überlebende in einem Match. Vermutlich werden Jäger der Errungenschaften dadurch erneut zum Campen und Tunneln animiert, aber zum Glück benötigt man diese Art von Sieg nur einmal.

 

Zeit totschlagen in der Warteschlange

Das konnte durchaus mal Thema sein, wenn man zum falschen Zeitpunkt das Spiel anwarf. Als Killer konnte man ab dem Moment, an dem man in der Lobbysuche war, keine andere Seite aufschlagen, um sich zu beschäftigen. Auch Überlebende konnten nicht in Shops stöbern, aber immerhin Blutpunkte auf andere Charaktere verteilen. Das war’s. Für beide Seiten heißt es nach dem Update: Im Shop stöbern, Charaktere leveln, Ausrüstung ändern und Transaktionen durchführen. Es gilt aber weiterhin, dass auch der Killer in die Lobby kommt, der zuerst angemeldet wurde. Ganz gleich, ob gerade ein anderer Killer neue Ausrüstung erhielt.

 

Wiggel um dein Leben

Habt ihr euch jemals mit der BETA Funktion des Wiggelns beschäftigt? Die Standard-Variante beinhaltete das abwechselnde Drücken der Tasten A und D oder für Konsolenspieler das Hin- und Herbewegen des linken Sticks. Diese Funktion wird zum Patchday deaktiviert. Um in Dead by Daylight erfolgreich zu Wiggeln, müsst ihr also Skillchecks treffen. Dabei ist es irrelevant, ob ihr großartige oder normale Skillchecks schafft. Die großartigen werden mit mehr Punkten, aber künftig nicht mehr mit größerem Fortschritt belohnt. Ihr habt also nicht mehr viel Zeit, die BETA Funktion zu lernen.

Übrigens, wenn ihr zu den Kandidaten gehört, die gern im Endgame auf die Güte des Killers hoffen und deshalb im getragenen Zustand nicht wiggeln, dann müsst ihr höchstwahrscheinlich nicht mehr diesen penetranten Sound ertragen.

 

Balance für den Ritter und die Krankenschwester

Die Community beschwerte sich lang und ausgiebig darüber, dass die Krankenschwester, als stärkste Killerin in Dead by Daylight tatsächlich zu übermenschlich ist. Nach reichlicher Überlegung haben sich die Entwickler dazu entschieden, sie endlich zu schwächen. Genauso hat der Ritter aus dem letzten DLC Forged in Fog einige Mankos zu beklagen, die von Behaviour ausgemerzt werden sollten und auf dem öffentlichen Testserver getestet werden konnten.

Die Krankenschwester ist Special

Die wichtigste Erneuerung vorweg: Alle Angriffe, die einem Blink nachfolgen, sind Spezial-Angriffe. Damit sind folgende Talente auf ihr beinahe sinnfrei:

  • Niemand entrinnt dem Tod (auf der 3.Stufe erreicht die Nurse eine Bewegungsgeschwindigkeit von 4,004m/s)
  • Triff deine Wahl
  • Drachengriff

Es ist also nötig, als Krankenschwester dem Überlebenden in normaler Geschwindigkeit hinterher zu schweben, um mit diesen Talenten noch zu punkten. Aber ein Überlebender läuft mit einer Geschwindigkeit von 4m/s, während die Nurse nur 3,85m/s schafft. Da einen Treffer zu landen, ist schwierig. Was da hilft, ist nach der Änderung das Talent “Spiele mit deinem Essen”, da sich ab dem zweiten Zähler die Geschwindigkeit ausgleicht.

Die Zusätze der Killerin passen sich dem Malus an

Eine ganze Reihe an Zusätzen wurden verändert, die Ausgleich schaffen sollen:

  • Schatz des katatonischen Jungen: Zusätzliche Erschöpfung nach einem Kettenteleport beträgt nur noch 65% anstatt 100%.
  • Dunkler Gürtel: Die Bewegungsgeschwindigkeit nach einem Teleport, jedoch vor der Erschöpfung ist um 30% erhöht.
  • Heftiges Keuchen: Der Ausfallschritt nach einem Blink ist um 30% erhöht.
  • Unkoordinierter Atem: Die Grundermüdungsdauer vom Teleport wurde auf 7% gesenkt
  • Schwaches Röcheln: Teleportangriffe verursachen den Statuseffekt gebrochen. Überlebende können sich eine gewisse Zeit nicht heilen
  • Campbells letzter Atem: Nachdem die Krankenschwester aus einem voll aufgeladenen Teleport wieder aufgetaucht ist, teleportiert sie sofort wieder voll aufgeladen in die Richtung, in die sie in dem Moment schaut. Funktioniert aber nur, wenn die Krankenschwester eine verbleibende Teleport-Ladung hat
  • Letzter Atem des „Bösen Mannes“: Wenn man einen Überlebenden mit einem erfolgreichen Teleportangriff trifft, erhält die Krankenschwester 25 Sekunden lang den Statuseffekt „nicht entdeckbar“. Dieser Effekt kann nur einmal alle 45 Sekunden ausgelöst werden
  • Zerfetztes Lesezeichen: Fügt 1 Teleport-Ladung hinzu. Erhöht die Aufladezeit von Teleport um 30%
  • Streichholzschachtel: Setzt die maximale Anzahl von Teleport-Ladungen auf 1. Erhöht die Basis-Bewegungsgeschwindigkeit der Krankenschwester auf 4,4 m/s
  • Jenners letzter Atem: Sobald die Krankenschwester alle ihre Teleport-Ladungen aufgebraucht hat, kann die Krankenschwester sofort in ihre ursprüngliche Position zurück teleportieren, indem sie den Aktive-Fähigkeit-Knopf drückt. Muss ausgelöst werden, bevor die Krankenschwester der Erschöpfung erliegt. Nachdem sie zu ihrer ursprünglichen Position zurückgekehrt ist, werden alle Teleport-Ladungen wiederhergestellt
  • Kavanaghs letzter Atem: Wenn man der Erschöpfung erliegt, werden alle Überlebenden in einem Umkreis von 8 Metern um die Krankenschwester 60 Sekunden lang vom Statuseffekt Blind heimgesucht.

Zusätzlich zu den Add-ons wurden akustische Signale der Krankenschwester verbessert, wenn sie zum Beispiel den Teleport voll aufgeladen hat. Sie erhielt auch noch ein neues Haupthema im Menü und komplett neue Musik.

Der Ritter wird definitiv bedrohlicher

Mit etwas Übung war es gar nicht so schwer, dem Ritter und seinen Wächtern aus dem Weg zu gehen. Das haben auch die Entwickler gemerkt, deswegen gibt es folgende Änderungen für den mittelalterlichen Killer:

  • Der grüne Orb ist ab eines 10 Meter Pfades für Überlebende nicht mehr sichtbar
  • Tritt ein Wächter gegen den Generator, verliert dieser 5% Fortschritt.
  • Je nachdem, wie lang der Pfad ist, den der Ritter für seine Wächter einstellt, erhält der Ritter einen Geschwindigkeitsboost von mindestens zwei, maximal 6 Sekunden
  • Je länger der Pfad der Wache ist, desto schneller ist der Wächter beim Standort des Überlebenden, den er sieht. 10% schneller ab 10 Meter, ganze 25% ab 32 Meter Pfadlänge
  • Add-On Anpassung für den Heilenden Umschlag: 5 Sekunden lang wird die Aura des Killers angezeigt (Vorher waren es 3 Sekunden)

Der killerfreundliche Krähenhorst

Die Karte der Künstlerin hat für viele Killer-Spielende für ganz schön Frust gesorgt. Das Hauptgebäude in der Mitte, ein ellenlanges Gebiet davor und dahinter so einige Nischen zum Verstecken. Beinahe unmöglich für einen Killer, da Generatoren zu halten, geschweige denn die Ausgangstore abzulaufen. Nach dem Patch wird das Hauptgebäude aber an den Rand gepackt und diverse Loops im Turm geschwächt. Das bedeutet auch, dass die Generatoren gleichmäßiger veteilt sind und die Karte im Ganzen natürlich kleiner ist.

 

Natürlich werden in Patch auch etliche Bugs und Fehler korrigiert, die während, aber auch schon vor dem öffentlichen Test-Server bekannt waren. Diese könnt ihr in den Patch-Notes direkt nachvollziehen. Wir findet ihr die Erneuerungen? Habt ihr Erfahrungen im PTB gesammelt? Auf meinem Youtube Kanal habe ich mir die Änderungen einmal angeschaut:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Dead By Daylight - Special Edition - [PlayStation 4]
  • Deutsch spielbar. Verpackung englisch.
  • 100% uncut. Codfree Version / US

*Werbung: Die Amazon-Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommt die Redaktion von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Quelle: Dead by Daylight Forum

 

Share This Post
Avatar-Foto
Geschrieben von Janine Günther
Repariert einen Generator von 0 auf 100% in 90 Sekunden.
Deine Meinung?
10

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Thanks for submitting your comment!