Diese Geheimtipps aus 2022 müsst ihr gespielt haben

Natürlich sprachen 2022 alle über Pokémon, God of War oder Elden Ring, aber es gibt so viele Geheimtipps, die dabei untergegangen sind. Denn 2022 war insbesondere ein Jahr der kleinen, unscheinbaren Spiele, von denen viele richtig was drauf haben. Wir stellen euch eine kleine Übersicht über Spiele aus 2022 zusammen, die ihr auf keinen Fall verpasst haben solltet.

 

Sind das überhaupt noch Geheimtipps?

Es gab so manche kleineren Titel, die man kaum noch unter den Geheimtipps listen kann, da diese durchaus Erwähnung in der Öffentlichkeit erfahren haben. Doch damit ihr diese Perlen nicht versäumt, fangen wir dennoch mal mit dem Offensichtlichen an. Beginnen wir mit Pentiment. Das Adventure von Obsidian ist mit seinem Grafik-Stil wohl eines der einzigartigstes, welches ihr überhaupt spielen könnt. Wie ein mittelalterlich illustriertes Buch kommt es daher und präsentiert uns eine spannende Geschichte mit facettenreichen Charakteren. Der Stil ist zweifelsohne nicht jedermanns Sache. Aber er ist einzigartig, liebevoll und enorm stimmungsvoll. Spielerisch hat Pentiment eigentlich gar nicht mal so viel zu bieten. Schließlich handelt es sich um ein waschechtes Adventure. So kommt es in dem mittelalterlichen Detektivspiel eher auf die Antworten an, die ihr den NPC’s gebt. Freunde toll geschriebener Dialoge und spannender Geschichten sollten sich Pentiment unbedingt anschauen.

Ein weiterer Microsoft-Exklusivtitel mit eher kleinerem Format ist As Dusk Falls. Ein ebenfalls narrativ geprägtes Spiel, welches im ersten Moment eher an Telltale Games erinnert. In eher filmischer Darbietung folgt man einer Story, deren Ausgang man durch verschiedene Entscheidungen beeinflussen kann. Diese kann dank der interessanten Charaktere durchaus überzeugen und für viele Stunden an den Bildschirm fesseln. Einzig der Grafikstil ist sehr “speziell” und kann auch mitunter etwas anstrengend anzuschauen sein. Der Titel ist aufgrund der Auszeichnung bei den Game Awards hier sicherlich eher ein Grenzfall.

 

Noch so ein Grenzfall

Ja, Inscryption erschien bereits 2021 auf dem PC. Aber insbesondere durch den diesjährigen Konsolen-Release bekam das Spiel nochmal deutlich mehr Aufwind. Aber scheinbar nicht genug, um in der breiten Öffentlichkeit auch noch mehr wahrgenommen zu werden. Immerhin in der Indie-Szene wird der Titel durch die Bank gefeiert. Das Deckbuilding-Roguelike verknüpft dabei Elemente aus Horror, Escape Room und Kartenspiel zu einer sehr einzigartigen Mischung. Immer wieder gilt es Rätsel zu lösen, um der spannenden und gruseligen Story folgen zu können. Lasst euch nicht von der Tatsache abschrecken, dass hier ein Kartenspiel drin steckt. Inscryption wird euch auch als Deckbuilding-Muffel begeistern.

Fehlt euch ein wenig Action, empfehlen wir eher Potion Permit. In diesem Sim-RPG müsst ihr euch als Apotheker beweisen und die Bewohner von Moonbury heilen. Zunächst müsst ihr jedoch herausfinden, welche Symptome die Einwohner plagen und die richtige Diagnose stellen. Dann begebt ihr euch in die liebevoll gestaltete Welt und müsst mit Hilfe von Werkzeugen Zutaten sammeln, um entsprechende Heiltränke herstellen zu können. Doch manches Mal hindern euch wilde Monster daran, die es zu bekämpfen gilt. Auch die lassen bei einem Sieg Materialien fallen, die ihr für euer Weiterkommen gebrauchen könnt. Obendrein könnt ihr die Beziehungen zu den Bewohnern verbessern und die Stadt ausbauen. Dieser Mix ist eine echte Empfehlung wert!

 

Arthus Sage mal anders

King Arthur: Knights Tale ist eine weitere Empfehlung. Das Spiel präsentiert eine abgewandelte Version der Artus Sage, bedient sich aber zahlreicher Figuren aus historischen Texten. Die spannende Geschichte lässt euch in die Rolle von Sir Mordred schlüpfen, der gegen einen scheinbar untoten König Artus kämpfen muss. Denn bei der Wiederbelebung durch die Herrin des Sees ist scheinbar etwas schief gegangen und so muss der feindselige König, der die Insel Avalon bedroht, durch seinen einstigen Bezwinger ein zweites Mal niedergestreckt werden. Die sagenumwobene und mythische Welt wird durch ein Gameplay gestützt, welches sich am Einfachsten mit XCOM vergleichen lässt. Das Strategie-Rollenspiel gestaltet dieses durch eine freiere Wahl eurer Aktionspunkte sogar etwas flexibler. Mitsamt neuer Ausrüstungsgegenstände und zahlreicher Fähigkeiten gilt es so manch dunkle Kreatur zu besiegen und dem großen Ziel einen Schritt näher zu kommen. Wer diese Art von Gameplay mag und sich zusätzlich für britannische Mythologie begeistern kann, bekommt hier ein kleines Highlight geboten, wie unser Test bestätigt.

Selbiges bekommen Horror-Fans mit MADiSON geboten. In der First-Person-Perspektive begibt man sich hier in den Kampf gegen einen Dämon: MADiSON. Dieser zwingt Luca ein vor vielen Jahren begonnenes Ritual zu vollenden. Aufwachend in einer Folterkammer müsst ihr das Schicksal in eure Hände nehmen, um die Zeremonie beenden zu können. Dabei ist die dichte Atmosphäre nichts für schwache Nerven und für Horror ist tatsächlich gesorgt. Zusätzlich steht euch im Spiel eine Sofortbild-Kamera zur Verfügung, mit der ihr Bilder schießen und direkt entwickeln könnt, um etwa Rätsel zu lösen. Unsere Empfehlung für jene, die sich nicht genug gruseln können.

 

Deutsche Geheimtipps?

Bleiben wir mal beim Genre, denn mit Signalis haben wir einen weiteren Vertreter des Survival-Horrors auf unserer Liste. Das Spiel stammt aus Deutschland, obwohl der japanische anmutende Pixel-Artstyle etwas anderes vermuten lässt. Horror wäre aber an der Stelle auch etwas zu hoch gegriffen, da diese Elemente eher selten vorhanden sind. Vielmehr ist es die unglaublich dichte Atmosphäre die hier begeistert, die durch die audio-visuelle Präsentation mit zum Besten gehört, was 2022 zu bieten hatte. Mit seiner isometrischen Perspektive erinnert der dystopische Sci-Fi-Titel inhaltlich frappierend an alte Teile der Resident Evil -oder Silent Hill-Reihe. Denn auch spielerisch zeigt es die Elemente aus Puzzle, Kämpfen, Ausrüstungsmanagement und einer spannenden Story. Insbesondere die Geschichte weiß wahrlich zu begeistern und zieht euch in seinen Bann. Die Masse überschwänglicher Steam-Wertungen lügt in dem Fall nicht.

Auch das Vorurteil “Alle Mobile-Games sind doof” trifft auf unsere nächste Empfehlung nicht zu. MARVEL Snap lässt euch eure Marvel-Lieblings via Karten sammeln und gegeneinander antreten. Es gilt ein ausbalanciertes Team zusammenzustellen und in den kurzweiligen Partien zu bestehen. Dabei gibt es zahlreiche Variationen der verschiedenen Marvel-Helden in unterschiedlich Looks. Sammelspaß ist also auch garantiert. Anders als die Mehrheit der Free-2-Play Games, ist Snap allerdings kein P2W-Spiel. Das Monetarisierungsmodell ist enorm fair und selbst ohne Einsatz von Echtgeld kann man sich kompetitive Decks zusammenstellen. SO sollten F2P Games sein!

 

Tolle Geschichten brauchen keine großen Produktionswerte

Norco ist ein tolles Beispiel dafür, dass auch kleine Titel ganz große Geschichten erzählen können. Auf der Suche nach dem verschwundenen Bruder, begibt man sich in die Gegend von South Louisiana. Das Point & Click Adventure lässt euch in eine Story eintauchen, die von Melancholie geprägt ist und richtig was mit euch macht. Das dystopische Zukunftsszenario beherbergt eine Vielzahl unterschiedlichster Charaktere und Schauplätze. Die Pixel-Art trifft auf atmosphärische Soundtracks, die wunderbar in das Stimmungsbild des Spiels passen. Norco sollte euch nicht durch die Lappen gehen.

Das genau umgedrehte Stimmungsbild erlebt ihr in unserer letzten Empfehlung. Lost in Play entführt euch in eine Welt, in der ein Geschwisterpaar zurück nach Hause finden muss. Dieses Point & Click Adventure lässt euch in eine sehr fantasievolle und verträumte Welt eintauchen, die sich als handgezeichneter Cartoon präsentiert. Happy Juice Games versteht es zudem gekonnt clevere Rätsel einzubauen und die Welt mit schönen Minispielen zu füttern. Das malerische Abenteuer lässt sich mit “wholesome” perfekt beschreiben und bildet den krönenden Abschluss unserer Geheimtipps aus 2022.

 

Ein bisschen wie damals

Wir haben noch einen letzten Geheimtipp aus der Redaktion, den ihr euch definitiv anschauen solltet. Chained Echoes ist eine Hommage an alte SNES-Titel. Aber es nur darauf zu reduzieren, wäre zu wenig. Das JRPG konzentriert sich auf eine spannende Geschichte, bei der es um einen Krieg zwischen drei Königreichen auf dem Kontinent Valandis geht. Dabei streift man mit einer bunten und zusammenstellbaren Truppe durch verschiedene Dungeons, Wälder, Gebirge und Höhlen. Dabei spielt sich Chained Echoes sehr flott und bietet dank eines intelligenten Skill-Systems viele Möglichkeiten zur individuellen Anpassung. Das Fantasy-Abenteuer kommt dank des 16-Bit-Stils und der Oldschool-Musik sehr nostalgisch und charmant daher. Der Titel kommt zudem aus Deutschland, genauer gesagt NRW und wurde durch die Film- und Medienstiftung NRW gefördert. Chained Echoes ist außerdem im Game Pass enthalten und sollte definitiv auf eure Watchlist kommen!

Chained Echoes

Chained Echoes ist ein wunderschönes JRPG aus Deutschland.

Angebot
Logitech G432 kabelgebundenes Gaming-Headset, 7.1 Surround Sound, DTS Headphone:X 2.0, Bügelmikrofon mit Flip-Stummschaltung, Ohrpolster mit Kunstleder, PC/Mac/Xbox One/PS4/Nintendo Switch - Schwarz
  • 50-mm-Audio-Lautsprecher: Intensives, filmreifes Gaming-Erlebnis mit detailreichem Sound aus den 50-mm-Lautsprechern des Gaming-Headsets
  • DTS Headphone:X 2.0: Surround Sound, der noch über die 7.1 Surround Sound Klangkanäle hinausgeht, ermöglicht das Erkennen von Feinden aus allen Richtungen
  • 6-mm-Mikrofon mit Flip-Stummschalter und Lautstärkeregler: Laut und deutliche Audio-Übertragung dank des 6-mm-Bügelmikrofons mit integrierter Lautstärkereglung
  • Ein Headset für alle Gaming-Plattformen: Die Kopfhörer funktionieren mit PC oder Mac über USB-DAC oder 3,5-mm-Kabel, mit Spielkonsolen wie PlayStation 4, Xbox One und Nintendo Switch
  • Ultimativer Komfort: Die edlen, leichten Ohrpolster aus Kunstleder und der Kopfbügel reduzieren den Druck auf die Ohren, und die Ohrpolster sind praktischerweise um bis zu 90° drehbar

*Werbung: Die Amazon-Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommt die Redaktion von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Share This Post
christian
Geschrieben von Christian Koitka
The guy who loves videogames
Deine Meinung?
10

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Thanks for submitting your comment!