Diablo IV – Die Hölle fordert bis zu 180 Stunden Spielzeit bis Maxlevel

Blizzard versucht die Sünden der Vergangenheit zu verbrennen und holt dafür ein alten Bekannten aus dem Ofen. Mit Diablo IV öffnet sich der Höllenschlund erneut und Lilith, die Tochter des Hasses will es nochmal wissen. In einem Interview mit einigen Journalisten haben Associate Game Director Joe Piepiora, Game Producer Ash Sweetring und Lead Class Designer Adam Jackson jetzt aus dem feurigen Nähkästchen erzählt. Wir haben euch die wichtigsten Informationen hier zusammengefasst:

 

Spielzeit und Balancing

Laut Entwicklern wird man ca. 35-45 Stunden benötigen, um die komplette Kampagne durchzuspielen und dann etwa auf Level 40 sein. Wer bis zur Maximalstufe 100 grinden will, darf sich auf 150-180 Stunden Spielzeit gefasst machen. Das ist ganz schön lang, nicht dass es in den Vorgängerteilen schnell gegangen wäre, aber das ist definitiv ein neuer Rekord.

Apropos alte Diablo-Teile. Diablo IV will aus den Fehlern der Vergangenheit lernen und verschiedene Elemente der alten Klassiker vereinen. Insgesamt will Diablo IV, aber wieder deutlich düstere und brutalere Töne anschlagen, als es bei Diablo 3 der Fall war. Die Welten werden zwar wieder prozedural generiert, sollen aber trotzdem jeweils eine sehr einzigartige Identität und Persönlichkeit besitzen und in ihrer Gestaltung Aspekte und Details der Hintergrundgeschichte mit einweben.

Blizzard will sich viel Mühe geben beim Balancing und vor allem im PVE den Spielern die Möglichkeit geben, eine Vielzahl von verschiedenen gut funktionierenden Build-Spezialisierungen auszuprobieren, um ihren eigenen Spielstil auszudrücken. Die Möglichkeit zum PVP wird es auch geben, allerdings liegt der Fokus beim PVE und das PVP-Balancing soll angepasst werden, sobald sich ein erstes PVP-Meta entwickelt hat.

 

Gameplay und Machtfantasie

Sich übermächtig zu fühlen und Scharen von Gegnern chancenlos niederzumetzeln kann ein sehr spaßiger und motivierender Aspekt von actiongeladenen Spielen sein. Auch bei Diablo IV sollen diese Machtfantasien gezielt bedient werden. Damit folgt das Spiel einem Ansatz, der mehr auf Casual-Spieler ausgelegt ist – im Vergleich zu eher anspruchsvolleren Spielen wie Path of Exile.

Bleibt abzuwarten, ob dieser Ansatz trotzdem genug Spannung und Herausforderung bietet, um die Spielerschaft langfristig zu fesseln. Ein weitere Änderung soll das Heiltrank-System sein. Während bei Diablo 3 die Heiltränke noch über Cooldown funktioniert haben, soll diese bei dem Nachfolger an Aufladungen gekoppelt sein. Je mehr Gegner verletzt und getötet werden, desto mehr Aufladungen gibt es. Dadurch würde auch ein aggressiverer Spielstil belohnt werden.

Außerdem soll jeder Charakter unabhängig der Skillung einen Ausweichknopf bekommen, wodurch es interessante Bossmechaniken geben könnte. Was ist euer Gefühl bei Diablo IV? Glaubt ihr das Blizzard wie der Phoenix aus der Asche steigt oder sich eher die Finger verbrennt?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Diablo IV A New Threat Beanie Purple
  • Offizielles Lizenzprodukt von Blizzard Entertainment für Diablo IV Videospiel; entworfen und erstellt von J!NX
  • Dunkelrote Strickmütze mit gesticktem Design auf der Vorderseite, aufklappbarer Manschette auf gewebtem Etikett auf der Rückseite
  • 100 % Acryl-Strickgewebe
  • Einheitsgröße

*Werbung: Die Amazon-Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommt die Redaktion von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

 

Quelle: Buffed.de

Titelbild: © Blizzard Entertainment

Share This Post
Deine Meinung?
00

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Thanks for submitting your comment!