Microsoft – Activision will für Deal vor Gericht kämpfen

Die Übernahme von Activision Blizzard durch Microsoft zieht sich aktuell sehr in die Länge, was insbesondere an Sony liegt. Die möchten den Deal um jeden Preis verhindern. Klar, Call of Duty, Overwatch, Warcraft und Starcraft für den Game Pass wäre ungünstig für Sony. Doch der Publisher will Microsoft nun unterstützen.

 

Sony mit teils fragwürdigen Argumenten

Sony hat bereits sehr aktiv Argumente vorgelegt, warum die Übernahme für die Industrie schlecht wäre. Die Argumente schwankten zwischen angebracht und peinlich. Mit den Positioen tourte man bereits durch die Welt. Richtig ist, dass Microsoft (vorerst) nach wie vor die Playstation mit Call of Duty versorgen würde. Doch natürlich plant MS die Aufnahme der Reihe in den Game Pass, was, wie Sony richtig anmerkt, die Xbox-Plattform natürlich bevorzugt und eine Verschiebung innerhalb der Industrie auslösen könnte. Doch das Unternehmen, rund um Playstation-Chef Jim Ryan, brachte zuletzt auch eher unterhaltsame Argumente hervor. Eines davon war, dass Microsoft beabsichtigen würden, den Preis der Konsolen anzuheben, da man in einer stärkeren Position am Markt sei.

Witzigerweise ist es aber nicht Microsoft, die den Preis anheben. Sie reduzierten zum Black Friday sogar den Kaufpreis. Es war nämlich Sony, die ihre Marktposition ausnutzen, um den Preis der PS5 auf 549,99€ anzuheben. Sony unterstellt Microsoft das, was Sony selbst macht. Darüber hinaus merkte Sony an, dass Microsoft plane aus Sony ein nächstes Nintendo zu machen. Nun ja, es gibt schlimmeres, aber Sony behauptete, Microsoft beanspruche den Markt der Shooter dann für sich. Dabei war es Sony, die Marken wir Resistance, SOCOM und Killzone zu Grabe trugen. Dass Microsoft aber eine deutlich stärkere Marktposition durch den Deal erlangen würde, ist offensichtlich.

Playstation

 

Zur Not kämpft man vor Gericht

Das ruft auch die Wettbewerbsbehörden auf den Plan. UK und die EU beäugen das Geschehen kritisch, kündigten aber zu Ende Q2 2023 aber eine endgültige Entscheidung an. Wie der Blog “POLITICO” nun berichtete, wisse man aufgrund einiger Quellen, dass die US-amerikanische Wettbewerbsbehörde FTC möglicherweise nun eine Klage gegen den Deal plane. Damit wäre das Thema nicht vom Tisch, aber es würde den Prozess sehr hinauszögern. Das Thema könnte sich also noch bis 2024 ziehen. Doch Activision Blizzard COO Lulu Cheng Meservey bestätigte per Twitter, dass man notfalls auch vor Gericht für den Deal kämpfen würde. Sollte der Deal nicht zustande kommen, dürfte die Geschäftsbeziehung mit Sony jedoch weniger harmonisch verlaufen als in der Vergangenheit.

Sowohl AB, als auch Microsoft, ziehen an einem Strang und wollen die Übernahme über die Bühne bringen. Es geht schließlich um 69 Milliarden US-Dollar. Es ist zudem davon auszugehen, dass die Akquisition am Ende, wenn auch nach langer Wartezeit, vonstattengehen sollte. Immerhin war man in der Vergangenheit bei Disney (Lucasfilm, Marvel & 21 Century Fox) und Meta (Instagram, Whatsapp und Oculus VR) auch relativ kulant. Microsoft wäre trotz Activision Blizzard noch nicht so groß im Gaming-Bereich wie Sony oder insbesondere Tencent. Aber es würde den Markt definitiv umkrempeln und eine ordentliche Beobachtung solche Übernahmen sind wichtig.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Xbox Game Pass Ultimate | 3 Monate Mitgliedschaft | Xbox One/Win 10 PC - Download Code
  • Mit deiner aktiven Abonnement-Mitgliedschaft bei Xbox Game Pass Ultimate kannst du Spiele auf Xbox One, Xbox Series X und Windows 10 PC spielen.
  • Beinhaltet Abonnement für Konsolenspiele mit Xbox Game Pass, Abonnement für PC-Spiele mit Xbox Game Pass, EA Play und Xbox Live Gold
  • Es können jeweils maximal 36 Monate Ultimate pro Konto eingelöst werden.
  • Titel und Anzahl der Spiele variieren im Laufe der Zeit und je nach Land.
  • Wenn deine Mitgliedschaft endet oder ein Spiel entfernt wird, musst du deine Mitgliedschaft erneut aktivieren oder das Spiel kaufen, um jegliche Add-Ons oder Gegenstände weiterhin nutzen zu können, die du für ein Spiel erworben hast

*Werbung: Die Amazon-Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommt die Redaktion von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Quelle: Windowscentral

Share This Post
christian
Geschrieben von Christian Koitka
The guy who loves videogames
Deine Meinung?
00

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Thanks for submitting your comment!