The Pale Blue Eye – Detektivfilm trifft auf Goth-King

Für bestimmte Zeiten im Jahr sollte es die richtigen Filme geben. Netflix weiß das auch und präsentiert deshalb The Pale Blue Eye. Wunderbar perfekt für die immer dunkler werdenden Tage. Noch nie von gehört? Gar kein Problem, denn bisher weiß man auch recht wenig. Bekannt ist jedoch, dass die Hauptrolle von niemand geringerem als Christian Bale gespielt wird. Und dazu kommt noch ein kleiner Twist, mit dem wir nicht gerechnet haben.

 

The Pale Blue Eye ist die etwas andere Edgar Allen Poe Geschichte

The Pale Blue Eye ist nicht das erste Mal, dass Regisseur Scott Cooper und Mega-Star Christian Bale zusammenarbeiten. Bereits in vorherigen Produktionen konnten dramatisch und emotional wirksame Spielfilme gedreht werden, die Kritiker*innen und Zuschauer*innen überzeugten. Zu den beiden gesellt sich nun Harry Melling, welcher vielen durch seine Rolle als Dudley Dursley bekannt geworden ist. Aber auch schon in der Mini-Serie Das Damengambit zeigte Melling sein schauspielerisches Talent und spielte in vielen weiteren Netflix Produktionen mit, beispielsweise der Actionknaller The Old Guard. In diesem neuen Film stellt Harry Melling jemand ganz besonderen dar – Edgar Allen Poe. Die Stimme von Melling aus dem Off im kurzen Teaser gibt auch einen ersten Eindruck, dass der Film die typische Atmosphäre der Poe Schriften mitaufnehmen wird.

 

Ein dunkles Geheimnis, dass durch einen Mord ans Licht kommt

Christian Bale übernimmt die Rolle eines Detektivs, welcher gerufen wurde, um die Morde an der United States Military Academy zu untersuchen. Augustus Landor, so heißt der Detektiv, erhält Unterstützung durch einen weiteren Kadetten der Einrichtung, dessen Name ist Edgar Allen Poe. Die Morde haben etwas ungewöhnliches an sich. Fast schon mit chirurgischer Präzision wurden die Herzen der Opfer entnommen. Und so düster, dass schon zu sein scheint, könnte Edgar Allen Poe der nächste auf der Liste der Toten sein. Der Film basiert auf dem gleichnamigen Roman von Louis Bayard und darf an Weihnachten für kurze Zeit in die Kinos, bis er dann am 06. Januar 2023 auf Netflix erscheint.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Logitech G640 Gaming Mauspad aus Stoff, 460x400 mm, 3mm flaches Profil, Geringe Oberflächenreibung, Gleichmäßige Oberflächenstruktur, Gummiunterlage, Zusammenrollbar - ESL Edition
  • Geringe Oberflächenreibung : Die reibungsarme Oberfläche des G640 Mauspads sorgt für optimalen Widerstand der Mausfüße beim Starten und Stoppen schneller oder abrupter Bewegungen, die beim Spielen mit niedriger DPI-Empfindlichkeit häufig auftreten
  • Gleichmäßige Oberflächenstruktur : Durch die gleichmäßige Oberflächenstruktur kann der Sensor Mausbewegungen optimal in Cursorbewegungen umsetzen – ein enormer Vorteil gegenüber ungleichmäßigen oder verschmutzten Oberflächen
  • Angepasst an Logitech G-Sensoren : Dank einer Oberflächenstruktur nahe an der optimalen Testumgebung ermöglicht das G640 Mauspad im Zusammenspiel mit einem Logitech G-Maussensor exakte Steuerung und höchste Präzision. Die ideale Kombination zur Gaming Tastatur
  • Stabile, komfortable Gummiunterseite : Manche Gamer spielen lieber mit niedriger DPI-Empfindlichkeit und weiten, schnellen Handbewegungen. Die Gummiunterseite verhindert das Verrutschen des Mauspads oder das Aufwölben der Stoffoberfläche. Der weiche Stoff bietet zusätzlichen Komfort für das Handgelenk, auch beim wiederholten Streifen der Mauspad-Kante

*Werbung: Die Amazon-Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommt die Redaktion von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Quelle: Slashfilm

Titelbild: © Netflix

Share This Post
Alexander Weinstein
Geschrieben von Alexander Weinstein
Hat den Kesselflug in weniger als 10 Parsec geschafft
Deine Meinung?
00

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Thanks for submitting your comment!