Wie einfach EA mit FIFA 23 den Switch-Spielern erneut das Geld aus den Taschen zieht…

Seit heute ist FIFA 23 offiziell im Handel und in den jeweiligen Onlinestores erhältlich. Bekanntlich ist und bleibt es die letzte Fussballsimulation, die unter dem Namen FIFA von Electronic Arts herausgebracht werden wird. Ab der kommenden Saison muss EA ohne die FIFA-Lizenz auskommen und mit EA Sports FC einen neuen Ableger veröffentlichen. Doch bis dahin lässt sich der Publisher-Riese die Markenrechte gegenüber den Konsumenten noch einmal reichlich bezahlen. Gilt es ab nächstem Jahr schließlich die Meute mit neuem Namen zu überzeugen. Übers Marketing braucht man sich also in diesem Jahr noch keinerlei Gedanken zu machen. ‘Die kaufen’s doch eh!’ – Genau hier kommen wir zum Knackpunkt der Geschichte: Der täuschenden Veröffentlichung von FIFA 23 auf der Nintendo Switch.

 

Legacy ist hier nur die Höhe der Verachtung gegenüber allen Switch-Spieler:innen

Mit FIFA 18 erschien pünktlich zum Launchjahr der Nintendo Switch eine eigene Konsolenversion. Ein Jahr später folgte mit FIFA 19 ein weiterer Ableger inkl. allen Neuerungen der großen Konsolen. Zu diesem Zeitpunkt hatten die Switch-Spieler:innen noch keine blasse Ahnung darüber, dass EA mit FIFA 20 einen ganz anderen, neueren Weg einschlagen würde. Am 27. September 2019 erschien nämlich die Legacy-Edition von FIFA 20 auf der Nintendo Switch. Klingt erstmal richtig cool, Legacy… Hogwarts Legacy trägt schließlich denselben Namen. Die offizielle Beschreibung seitens Electronic Arts auf der eShop-Produktseite von Nintendo erklärt aber das erwachte Grauen:

“Die EA SPORTS™ FIFA 20 Legacy Edition wird am 27.9. für Nintendo Switch™ veröffentlicht. Sie enthält die neuesten Trikots, Vereine und Teams aus einigen der weltbesten Ligen. Ebenfalls enthalten sind einige der berühmtesten Stadien der Welt, darunter einige FIFA 20-Neuzugänge. Gameplay-Features und Spielmodi entsprechen FIFA 19 auf Nintendo Switch™.”

Quelle: https://www.nintendo.de/Spiele/Nintendo-Switch-Spiele/EA-SPORTS-FIFA-20-Nintendo-Switch-Legacy-Edition-1639619.html

Für satte 40€ kaufte man nun also dasselbe Spiel wie ein Jahr zuvor, mit denselben Gameplay-Features und Spielmodi. Aber hey, immerhin gibt es die neusten Trikots, Vereine und Teams aus einigen der weltbesten Ligen. Schon damals wurden alarmierende Kaufwarnungen seitens Presse und Konsumenten ausgesprochen. Den Publisher hat es aber bekanntlich mal so gar nicht interessiert. Denn auch mit FIFA 21, FIFA 22 und jetzt FIFA 23 fährt man dieselben Machenschaften auf. Problem: Allen Käufer:innen der Nintendo Switch Legacy-Edition wird ein vier Jahre altes Spiel unter einer weltweit erfolgreichen und bekannten Marke vermarktet.

 

Das Neumodische Geldverdienen: ‘Ohne neue Entwicklungen oder signifikante Verbesserungen.’

Es ist sicherlich nicht das erste Mal, dass du von dieser Art der Vermarktung in Bezug auf Fußball und EA hörst. Ein gleiches Szenario, nur nicht in diesem Ausmaße und mit einer deutlich reduzierteren Zielgruppe, hat sich mit dem Fußball Manager in der Version 14 im Jahre 2013 zugetragen – ebenfalls als Legacy-Edition. Doch zurück zur Switch. Wer vor der Veröffentlichung von FIFA 23 nochmal durch den Elektronikfachmarkt schlenderte, hätte sich die Vorgängerversion mal genauer anschauen sollen. Denn schließlich wurde EA noch etwas präziser in der Form der neuen (alten) Features:

“Die FIFA 22 Legacy Edition bietet die Gameplay-Innovationen aus FIFA 21 ohne neue Entwicklungen oder entscheidende Verbesserungen.”

Quelle: https://www.nintendo.de/Spiele/Nintendo-Switch-Spiele/FIFA-22-Legacy-Edition-fur-Nintendo-Switch-2039310.html

Endlich gibt man zu, dass das neue FIFA ohne neue Entwicklungen oder entscheidenden Verbesserungen auf den Markt kommt. Immerhin doch so ehrlich. Doch für ein paar ausgetauschte Textfiles, welche die Namen in die Menüs des Spiels übermittelt, erneut satte 40 Euro zu verlangen, grenzt nicht mehr an Frechheit – nein, es ist Abzocke! Alles hätte auch per Update oder maximal als 5-10€ DLC veröffentlicht werden können. Bis auf die Tatsache, dass ein paar neue Trikot-Assets aus den sowieso veröffentlichten normalen FIFA-Versionen überschrieben wurden, ist keinerlei Arbeit vorhanden. Ohne es abwertend zu meinen, aber das könnte auch ein Praktikant innerhalb seiner paar Tage Anwesenheit ganz einfach im Büro erledigen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Alle Spielmodi  der FIFA 23 Legacy Edition mit denselben Features wie in FIFA 22, 21, 20, 19:

  • Anstoß
  • Karrieremodus
  • Turniere – Lizenzierte und Eigene, inklusive UEFA Champions League
  • Länderspielpokal der Frauen
  • Skill-Spiele
  • Online-Saisons & Freundschaftsspiele
  • Lokale Saisons
  • FUT-Kampagnen

FIFA ULTIMATE TEAM enthält:

  • Manageraufgaben
  • Einzelspieler- & Online-Saisons, Turniere & Draft
  • Online-Einzelspiele
  • Squad Building Challenges

 

FIFA 19 ab sofort für die Nintendo Switch erhältlich

Den Bock schießt EA aber in diesem Jahr ab. Während man sich für das Spiel keinerlei Mühe gab, neue Inhalte zu übernehmen und nicht einmal den VOLTA-Modus aus FIFA 20 doch noch “nachzureichen”, schaffte man es immerhin, die Beschreibung der Legacy-Edition abermals zu überbieten. Aus “entscheidenden” Verbesserungen wurden “signifikante” Verbesserungen, die nun nicht mehr den Weg in das Spiel finden würden. Einen besseren Marketingtrick hätte man sich gar nicht einfallen lassen können. Ohne Witz, dies steht auch so auf der Rückseite der Handelsversion im Media Markt. Aber hey, der FUT-Modus ist wie immer mit neuen Packs verfügbar, um möglichst viel Geld in das Glücksspiel zu stecken. Aber auch das scheint die USK hierzulande noch immer nicht zu interessieren und vergibt erneut eine Altersfreigabe ab 0 Jahren. Wie passend!

“Die FIFA 23 Legacy Edition enthält dieselben Gameplay-Features und Modi wie die FIFA 22 Legacy Edition, ohne neue Entwicklungen oder signifikante Verbesserungen.”

Quelle: https://www.nintendo.de/Spiele/Nintendo-Switch-Spiele/EA-SPORTS-FIFA-23-Nintendo-Switch-Legacy-Edition-2258552.html

Ernsthaft: Kaufen solltest du FIFA 23 für die Nintendo Switch nicht. Außer du besitzt noch keinen Ableger auf dem Hybriden und möchtest Fußball auch unterwegs aus zocken. Dann kannst du natürlich auch zur neusten Version greifen, könntest aber auch gebraucht für rund einen Viertel den Vor-Vor-Vor-Vorgänger mit denselben Inhalten kaufen. Deine Entscheidung.

*Werbung: Die Amazon-Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommt die Redaktion von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Share This Post
Tobias
Geschrieben von Tobias Liesenhoff
This action will have consequences...
Deine Meinung?
10

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Thanks for submitting your comment!