Angespielt: School of Magic (gamescom 2022)

School of Magic ist ein Roguelike des Solo-Entwicklers Nikolas Crisci, das bei jedem Durchlauf eine neue Spielerfahrung verspricht. Wir durften uns das Spiel auf der gamescom 2022 einmal genauer anschauen.

 

Diablo trifft auf Deckbuilding

School of Magic lässt sich als eine Kombination aus Diablo und einem Deckbuilding-Spiel beschreiben. Dabei seid ihr als ein Zauberlehrling unterwegs, der die Aufnahmeprüfung der sogenannten School of Magic antritt. Dazu müsst ihr euch gegen Horden von Feinden beweisen und einen Weg durch den Dungeon finden.

Der Fokus liegt hierbei besonders auf dem Levelsystem. Zum Start der Aufnahmeprüfung könnt ihr euch eine Karte, also einen Zauberspruch, aussuchen, den ihr erlernen möchtet. Bei jedem Levelaufstieg werden euch dann weitere Zaubersprüche zur Auswahl gestellt, aus denen ihr geschickt wählen müsst. Doch ihr bekommt nicht nur neue Zaubersprüche zur Auswahl. Wenn ihr eure Entscheidung gefällt habt, verschwinden manche Zaubersprüche auch wieder und ihr könnt diese nicht mehr erlernen. Welche Zaubersprüche ihr bei jedem Levelaufstieg “zieht” und welche “abgeworfen” werden, ist dabei zufällig. So ergibt sich bei jedem Durchlauf eine neue und individuelle Kombination. Wenn ihr bei der Prüfung scheitert, erwartet euch beim nächsten Anlauf zudem ein neuer Dungeon mit neuen Charakteren, sodass jeder Spieldurchlauf wirklich zu einer individuellen Erfahrung wird.

 

Angebot
DIABLO III: ETERNAL COLLECTION - [PlayStation 4]
  • Inkl. Diablo III
  • Inkl. Diablo III: Reaper of Souls
  • Inkl. Rückkehr des Totenbeschwörers
  • Nehmt an saisonalen Events teil und verdient exklusive Belohnungen wie Rüstungssets, Gefährten und andere teuflisch coole Extras

*Werbung: Die Amazon-Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommt die Redaktion von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

 

Die Auswahl an verschiedener Zauber lässt dabei wenig Raum für Wünsche offen. Von Feuerbällen über Gift bis hin zu Ausrüstungszauber ist alles mit dabei. So könnt ihr, je nach gezogenen Zaubern, eure Strategie je nach eigenen Vorlieben gestalten. Die große Vielfalt und die Zufälligkeit der Zauber laden zudem zum Experimentieren ein.

 

Eine Vielzahl von Charakteren wartet auf euch

Auf eurem Weg durch den Dungeon trefft ihr außerdem auf verschiedene Charaktere. Dazu gehören die bekannten Händlern, bei denen ihr euch mit neuen Tränken eindecken oder aber auch Zaubersprüche kaufen könnt. Ihr trefft zudem u. a. auch auf Wahrsager und auf mysteriöse Gestalten, die mit einem dunklen Tausch eure Fähigkeiten steigern können. Außerdem trefft ihr natürlich auch auf viele verschiedene Gegner. Diese haben ebenso unterschiedliche Fähigkeiten und Kampfstile. Manche benutzen Nahkampfwaffen, andere können, so wie ihr auch, Zauber benutzen und euch damit in Bedrängnis bringen. Man kann also gespannt sein, was in dem Spiel noch auf einem zukommt.

Wer selbst mal einen Blick in School of Magic werfen möchte, kann sich jetzt bei Steam die Demo herunterladen.

Trefft eure Entscheidung.

 

 

  • School of Magic
    Fazit zu School of Magic

    School of Magic scheint auf dem ersten Blick ein vielversprechender Roguelike zu sein, wobei mich besonders das Deckbuilding-Element interessiert. Da dieses besonders auf Zufall beruht, muss man häufig schwierige Entscheidungen treffen und der zufällige Wegfall mancher Zauber kann einem manchmal einen Strich durch die Rechnung machen.

    Vanessa Jochum, Redakteurin
Share This Post
Avatar photo
Geschrieben von Vanessa Jochum
bewegt sich schneller als 5cm/s durch Raum und Zeit.
Deine Meinung?
00

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Thanks for submitting your comment!