Dead by Daylight – Alle Änderungen des Entwicklerupdates im Überblick

Wir sind noch mitten im Blut(Punkte)Rausch und feiern derzeit das 6th Anniversary von Dead by Daylight, als es am 22. Juni 2022 zur Veröffentlichung des Entwickler-Updates für den Juni kam. Uns stand der Mund offen, die Augen wurden verdreht und ein bisschen Angstschweiß hat sich auch gebildet. Warum? Hier die Details.

 

Aus Alt mach Neu… oder etwas komplett Anderes

Es gibt so Vieles zu berichten und ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll. Seit dem Twitter-Beitrag vom offiziellen Twitter Account Dead by Daylight am 17. Juni 2022 erschien die Zahl 39 wie ein Mahnmal über uns und die Nägel waren schon halb abgekaut.

Fangen wir deshalb doch einfach damit an. Insgesamt 39 Perks oder auch Talente von Überlebenden sowie Killern wurden verändert. Sie wurden stärker gemacht, einige haben Fähigkeiten verloren, andere wurden abgewandelt.

https://twitter.com/DeadByBHVR/status/1537812402854674432

 

Alle Änderungen der Perks im Überblick

Im offiziellen Dead by Daylight Forum werden zum Update Statistiken präsentiert, die zeigen, welche Talente sehr viel auf beiden Seiten genutzt wird und um diese “Meta-Perkbuilds” zu sprengen.

Natürlich sorgten die angekündigten Änderungen für Aufruhr und Sorge und letztendlich wird sich im kommenden PTB – dem Publik-Test-Build – erst zeigen, ob diese Änderungen wirklich funktionieren. Welche Änderungen es genau geben wird, haben wir für euch einmal zusammengefasst.

 

Änderungen an den Killer-Talenten

  • Tüftler
    Das Talent meldet sich aktuell jedes Mal, wenn ein Generator 70 % erreicht hat. In Zukunft passiert dies nur noch einmal pro Generator

 

  • Barbecue & Chili
    DAS Talent, um Überlebende zu sehen, nachdem man einen von ihnen aufgehängt hat. Es regnete bis zu 100% mehr Blutpunkte für das erste Aufhaken aller Überlebenden. In Zukunft sieht man zwar die Surviver, aber extra Punkte gibt es nicht mehr.

 

  • Korrupte Intervention
    Drei Generatoren, die am weitesten vom Killer weg sind, werden für bis zu 120 Sekunden vor den Überlebenden gesperrt. In Zukunft verkürzt sich die Blockade sobald der erste Überlebende innerhalb dieser Zeit zu Boden geht.

 

  • Coulrophobia
    Innerhalb des Terrorradius des Killers, wird das Heilen um 30% verlangsamt. In Zukunft werden Fähigkeitschecks um 50% erhöht.

 

  • Dunkle Hingabe
    Der Terrorradius des Killers geht für 20 Sekunden auf das Ziel der Besessenheit über, wenn dieses mit dem Grundangriff getroffen wird. In Zukunft passiert dies, wenn das Ziel der Besessenheit irgendwie einen Gesundheitszustand verliert.

 

  • Ausbruch
    Alle Generatoren, die zwischenzeitlich vom Killer getreten wurden, erhalten einen zusätzlichen Reset um 8%, wenn ein Überlebender zu Boden geht. Überlebende, die daran arbeiten, schreien. In Zukunft wird dies auf bis zu 25% erhöht.

 

  • Geißelhaken: Gabe des Schmerzes
    4 Geiselhaken auf der Map sorgen dafür, dass Überlebende nach der Rettung vom Haken des Statuseffekt Blutung und Zerfleischt erhalten, bis sie vollständig geheilt werden. Danach werden alle Tätigkeiten um bis zu 9% verlangsamt, bis sie wieder verletzt werden. In Zukunft wird dieser Effekt um bis zu 16% erhöht.

 

  • Stromstoß
    Stromstoß jagt alle Generatoren im Umkreis eines Überlebenden, der zu Boden geht, hoch. Die Generatoren verlieren bis zu 8% Fortschritt – aber nur alle 40 Sekunden. Ihr werdet es erraten: In Zukunft existiert keine Abklingzeit mehr.

 

  • K.O.
    Wird ein Überlebender mit einem Grundangriff zu Boden geschlagen, sehen ihn andere Überlebende im Umkreis von bis zu 32 Metern nicht. Sie kriechen außerdem für 15 Sekunden langsamer. In Zukunft kommt noch ein Malus von 25% an Erholungsfortschritt hinzu.

 

  • Tödlicher Verfolger
    Zu Beginn der Runde sieht der Killer für bis zu 9 Sekunden alle Überlebenden. In Zukunft sind es bis zu 11 Sekunden.

 

  • Monströser Schrein
    Die Haken im Keller sorgen dafür, dass Überlebende schneller sterben, Fluchtversuche schwieriger sind und es nochmal Strafe gibt beim misslungenen Fluchtversuch. In Zukunft werden alle Haken im Keller zu Geißelhaken und Überlebende haben einen bis zu 20% schnelleren Entitusfortschritt, vorausgesetzt, der Killer ist 24 Meter entfernt.

 

  • Fluch: Niemand entrinnt dem Tod (Noed)
    Ein wahlloses Totem beginnt zu leuchten, sobald alle Generatoren fertig sind und jeder Überlebende ist gefährdet, bis das Totem zerstört wurde. In Zukunft sehen die Überlebenden die Aura des Totems ab 4 Meter, beziehungsweise nach 30 Sekunden auf bis zu 24 Metern.

 

  • Überladen
    Wenn der Generator getreten wurde, muss der Überlebende einen sehr schwierigen Fähigkeitscheck schaffen oder der Generator explodiert und verliert 3%. In Zukunft verliert der Generator 30 Sekunden nach einem Tritt bis zu 400% Fortschritt.

 

  • Geiselhaken: Schmerzensecho
    Es existieren vier Geißelhaken auf der Map, die den Generator mit dem weitesten Fortschritt zum explodieren bringen, sobald ein Überlebende an diesen Haken aufgehängt wird. Überlebende, die an dem explodierenden Generator arbeiten, lassen los und schreien. In Zukunft wird der Generator zwar funken, aber niemand schreit, niemand lässt los und der Killer erfährt auch nicht, wo es geknallt hat.

 

  • Pop Goes the Weasel
    Sobald der Killer einen Überlebenden aufhängt, hat er 60 Sekunden Zeit einem beliebigen Generator 25% Fortschritt durch einen Tritt zu nehmen. In Zukunft verliert der Generator nur 20% des aktuellen Fortschritt, nicht aber der generellen 100%.

 

  • Fluch: Ruin
    Ein Totem wird zum leuchtenden Totem. So lange dieses existiert, gehen Generatoren bis zu 200% schneller zurück, sobald kein Überlebender mehr daran arbeitet. In Zukunft sind es maximal 100%

 

  • Thanatophobie
    Die Überlebenden sind für jeden verletzten Überlebenden bis zu 5% verlangsamt in ihren Aktionen, wie Heilung, Reparatur, Truhe öffnen oder Totem zerstören. In Zukunft sind es 5,5% pro Person.

 

Änderungen an den Überlebenden-Talenten

  • Geliehene Zeit
    Wird ein Überlebender von Haken gerettet, hat er bis zu 12 Sekunden lang Kondition. In Zukunft sind es nur noch maximal 10 Sekunden plus einschließlich 10 Sekunden Geschwindigkeitsbonus.

 

  • Botanisches Wissen
    Die Heilgeschwindigkeit an sich oder die Effizienz von Heil-Items sind um 33% erhöht. In Zukunft sind es bis zu 50%.

 

  • Seelenruhe
    Krähen schrecken nicht auf und man schreit bei Wahnsinn, Schlägen oder Aufhaken nicht. In Zukunft kann man lautlos auch Totems zerstören und Truhen öffnen. Allerdings dauert dies bis zu 30% länger.

 

  • Dunkle Wahrnehmung
    Sobald ein Generator aktiviert wird, sieht man für 5 Sekunden lang die Aura des Killers. Beim letzten Generator sind es sogar 10 Sekunden. In Zukunft wird das Talent erst beim Fertigstellen des Generators aktiviert und zeigt den Killer automatisch bei einer Distanz von bis zu 24 Metern.

 

  • Hart im Nehmen
    Mit einer voran stürmenden Geste im verletzten Status kann der Überlebende einem Schlag des Killers entkommen. Der Überlebende hat danach bis zu 60 Sekunden Erschöpfung. In Zukunft erhält der Überlebende den Status Kondition für 1 Sekunde ohne Abstand.

 

  • Entscheidungsschlag
    Wird man vom Haken gerettet und in einer Zeit von maximal einer Minute vom Killer erneut zu Boden gebracht und aufgehoben, kann man mit einem sehr schwierigen Fähigkeitscheck den Killer betäuben und erneut fliehen. Dies geht nur einmal pro Runde. In Zukunft deaktiviert sich das Talent, sobald die Ausgangstore Strom bekommen.

 

  • Déjà-Vu-Erlebnis
    Zu Beginn der Runde werden drei Generatoren, die nah beieinander stehen und jedes Mal, wenn ein Generator repariert wurde, für bis zu 60 Sekunden angezeigt. In Zukunft erhält der Überlebende mit dem Talent zusätzlich 5% Reparaturbonus an diesen Generatoren.

 

  • Verzerrung
    Man startet mit 3 Zählern, die verhindern, dass der Killer den Überlebenden sehen kann, bis die Zähler aufgebraucht sind. In Zukunft erhält der Überlebende jedes Mal einen Zähler zurück, wenn er sich 30 Sekunden im Terrorradius des Killers befindet, ohne gejagt zu werden.

 

  • Hoffnung
    Sobald alle Generatoren gemacht sind, erhält der Überlebende für bis zu 2 Minuten lang den Status Eile mit 7%. In Zukunft gilt dieser Status für das gesamte Endgame.

 

  • Eiserner Wille
    Überlebende mit diesem Talent geben bis zu 100% keine Schmerzenslaute mehr von sich, wenn sie verletzt sind. In Zukunft bekommt man maximal 75% leisere Schmerzenslaute.

 

  • Glück gehabt
    Wird ein Überlebender verletzt oder vom Haken gerettet, hat er für 60 Sekunden lang weder Schmerzenslaute noch Blutverlust. In Zukunft kann die Dauer wieder aufgeladen werden, wenn man andere Überlebende heilt.

 

  • Leichtgewicht
    Kratzspuren sind für den Killer schwerer zu lesen, da sie schneller verschwinden und etwas weiter auseinander auftauchen. In Zukunft treten diese Kratzspuren nur sporadisch auf.

 

  • Niemand wird zurückgelassen
    Sobald die Ausgangstore geöffnet wurden, sieht der Überlebende alle anderen Überlebenden und bekommt zusätzliche Blutpunkte für späte Rettungen vom Haken und einen Boost beim Aufheilen. In Zukunft aktiviert sich das Talent schon bei Stromversorgung der Ausgangstore und der Überlebende, der vom Haken gerettet wird, bekommt einen Geschwindigkeitsbonus von 7%.

 

  • Übereifrig
    Der Überlebende erhält nach Zerstören eines Totems einen Reparaturbonus von bis zu 8%. In Zukunft verdoppelt sich dieser Bonus, wenn man ein Fluchtotem zerstört.

 

  • Vertraulich
    Wird der Überlebende vom Haken gerettet, erhält er einen Geschwindigkeitsbonus für bis zu 80 Sekunden. In Zukunft hat der Überlebende 80 Sekunden lang den Status Kondition, bis er eine übereilte Tätigkeit ausführt.

 

  • Apotheke
    Truhen lassen sich bis zu 80% schneller öffnen, der Lärm dabei wird um 8 Meter verringert und es ist garantiert ein Notfall-Medi-Koffer in der ersten Truhe. In Zukunft aktiviert sich das Talent erst, wenn ihr verletzt seid.

 

  • Saboteur
    Sobald ein Überlebender vom Killer aufgehoben wird, kann der Überlebende mit dem Talent alle Haken auf der Karte sehen und auch sabotieren. In Zukunft werden auch Geißelhaken erkannt und gelb hervorgehoben.

 

  • Selbstfürsorge
    Es ist jederzeit möglich sich selbst mit einer Heilgeschwindigkeit von 50% selbst zu heilen. Heilungsgegenstände sind bis zu 20% effizienter. In Zukunft ist der Heilbonus nur noch bei maximal 35%. Es gibt keinen Effizienz-Bonus bei Heilgegenständen.

 

  • Einziger Überlebender
    Jedes Mal, wenn ein anderer Überlebender getötet oder geopfert wird, erhält man einen Zähler. Für jeden toten Überlebenden erhöht sich der Sichtschutz vor dem Killer für bis zu 24 Metern. In Zukunft bekommt man einen Bonus von 75% auf Reparatur und 50% beim Öffnen der Luke, sowie der Ausgangstore, sobald man der letzte Überlebende ist.

 

  • Kalter Rückenschauer
    Das Talent warnt den Überlebenden vor Erscheinen des Killers, wenn dieser noch 36 Meter entfernt ist. Ab dieser Nähe bekommt man einen Geschwindigkeitsbonus von 10% beim Reparieren und bis zu 6% bei anderen übereilten Aktionen. In Zukunft aktiviert sich das Talent erst bei direkter Sicht des Killers auf den Überlebenden. Der Geschwindigkeitsbonus entfällt völlig.

 

  • Beharrlichkeit
    Am Boden liegende Überlebende können schneller kriechen und gleichzeitig den Erholungsfortschritt tätigen. In Zukunft sind die Schmerzenslaute zusätzlich um 75% verringert.

 

  • Wir werden ewig leben
    DAS Talent für die Überlebenden, um Blutpunkte zu erhöhen. Für jede sichere Rettung oder Einstecken eines Schutztreffers gibt es 25% mehr Blutpunkte und dies kann bis zu 100% gestapelt werden. Außerdem heilt man einen Überlebenden, der am Boden liegt zu 100% schneller. In Zukunft gibt es keinen Blutpunktebonus mehr, aber zusätzlich zu der schnelleren Aufheilung eines Überlebenden bekommt dieser einen zusätzlichen Geschwindigkeitsbonus von bis zu 10%.

 

Was die Änderungen mit sich bringen

Nachdem wir uns nun angeschaut haben, wie die Talente sich in Zukunft ändern werden, werfen wir einmal einen Blick darauf, was sich dadurch am Spielgeschehen ändert und welche Spielmechanismen anders sein werden.

 

Überlebende leben länger…?

Jetzt haben wir festgestellt, dass “Geliehene Zeit” nur noch 10 Sekunden Kondition (= Ausdauer) für denjenigen bereit hält, der vom Haken gerettet wird. Klingt wie eine Verschlechterung. Aber nach dem neuen Update sollen die Überlebenden einen automatischen Ausdauerbonus von 5 Sekunden bekommen und einen zusätzlichen Geschwindigkeitsbonus von 7% innerhalb dieser Zeit. Sogesehen genießen die Überlebenden mit “Geliehene Zeit” also 15 Sekunden Vollschutz. Sobald aber eine andere Aktion begonnen wird (Heilen, Zerstören, Retten etc), dann verschwinden beide Effekte.

Dies soll den Spielfluss verlängern und sowohl das Campen als auch tunneln weniger attraktiv oder leichter gestalten.

 

Für Killer wird es lustig

Wir wissen, es kann auf beiden Seiten mal sehr unbefriedigend sein und so sind auch für die Killer einige Updates in der Produktion. Sie werden 10% schneller beim Zerstören von Wänden oder Paletten, auch Generatoren können künftig 10% schneller getreten werden.

Eigentlich ist alles 10% schneller. Trifft man einen Überlebenden, wurde auch das um die Prozentzahl beschleunigt und anstatt dass der Überlebende dann volle zwei Sekunden wegflitzen darf, sind es nun nur noch 1,8 Sekunden.

Mit jedem Blutrauschbalken erhöht sich auch die Geschwindigkeit des Killers. Aktuell ist es noch so, dass es bis Blutrausch 3 ganze 45 Sekunden braucht. Sind die Veränderungen durch, dauert dies nur noch 35 Sekunden.

 

Generatoren fertig in 6 Minuten kein Thema mehr?

Glaubt mir, ich habe das oft gesehen. Spieler, die mehr als 3000 Spielstunden haben oder auch eine gut harmonierende SWF (=Surviver with friends) Gruppe schafft es locker, 5 Generatoren in etwas über 6 Minuten zu reparieren. Der durchschnittliche Killer hat da wenig Chancen. Die Entwickler möchten hier die Mechanik etwas verlangsamen. Das beginnt damit, dass jeder Generator nun keine Reparaturdauer von 80 Sekunden hat (bei einem Überlebenden am Generator), sondern künftig 90 Sekunden.

Außerdem erwirken Killer, die gegen die Generatoren treten direkt einen Rückschritt von 2,5%! Mit der richtigen Kombination an Talenten kann das schon sehr anstrengend für die Überlebenden werden, dafür hat der Killer aber auch mehr Chancen, um seinen Job zu erledigen. Das Dead by Daylight Team schreibt wortwörtlich:

“With these two changes, we hope to reduce the reliance on passive slowdown mechanics and promote increased interaction between Killers and Survivors.”

Zu Deutsch: “Mit diesen beiden Änderungen hoffen wir die Abhängigkeit von passiven Verlangsamungsmechanismen zu reduzieren und die Interaktion zwischen Killer und Überlebende zu fördern.” Wir werden sehen (und auf jeden Fall testen), ob diese Veränderung hilft.

 

Weitere anstehende Änderungen

Nach dem Blick auf die Talente und den damit einhergehenden Änderungen, folgen nun auch allgemeine Spielmechanismen, die ebenfalls in Zukunft einer Änderung unterzogen werden.

 

Prestige und Talente freischalten

Wenn die Zeit gekommen ist, ist es vorbei mit der ewigen Jagd im Blutnetz nach allen Talenten. Momentan ist es ja so, dass man einen Charakter auf Level 40 bringen muss, um seine frei lehrbaren Talente im Blutnetz der anderen Charaktere frei zu schalten. Wann diese dann dort auftauchen, ist immer so eine Sache. Und dann wollte man ja auch unbedingt prestigieren, damit blutige Skins der Charaktere freigeschaltet wurden. Dreimal musste man das durchziehen, um für Brust, Beine und Kopf ausgerüstet zu sein. Das sah nicht nur cool aus, sondern verringerte auch deutlich die Sichtbarkeit des Charakters:

 

Prestige bedeutete aber auch Verlust. Verlust aller Talente, aller Zusätze, aller Items. Man fing wieder bei 1 an. Das neue Prestige System sieht nun vor, dass erst nach jedem Prestigieren alle drei lehrbaren Talente sofort bei allen anderen Charakteren nutzbar sind. Beim ersten Mal hat man sie in der ersten Stufe. Dann beim zweiten Prestige in der zweiten und beim dritten Mal hat man die Talente in der höchsten Stufe für alle nutzbar. In diesem Vorgang behält man alle Dinge, die man sich erbeutet hat. Nichts geht mehr verloren, außer das Level. Aber das ist nur eine Zahl.

Sobald ihr Level 50 wieder erreicht habt, erhaltet ihr ein spezielles Blutnetz mit nur einem einzigen Knoten. Ab Prestige Stufe 4,5 und 6 gibt es wieder den blutigen Skin, ab 7, 8 und 9 sind Glücksbringer in Form der einzigartigen Talente der Charaktere geplant. Das Prestige Level wird am Ende jeder Runde angezeigt. Man kann also weiterhin mit seiner Hingabe prahlen.

Für diejenigen, die bereits schon sehr, sehr viele Stunden investiert haben, ist geplant, bereits einige Prestigestufen zu schenken. Wie das genau aussehen wird, wird sich zeigen. Hierfür hat das Team von Dead by Daylight einen baldigen Livestream angekündigt.

 

Schrein der Geheimnisse

Der Schrein der Geheimnisse und ich haben ein tiefes Bündnis. Ich schaltete einen Killer für mich frei, brachte in auf Level 40, um seine einzigartigen Talente für andere Killer haben zu können und fand kurz darauf das gewünschte Talent im Schrein der Geheimnisse. So ging es vielleicht auch anderen, obwohl der Schrein auch gern für Serienuploads auf Youtube genutzt wurde. Deshalb freuen wir uns natürlich, dass er erhalten bleibt und nur dem neuen Talentsystem angepasst wird.

Kauft man also ein Talent im Schrein der Geheimnisse, wird dies automatisch auf alle Killer beziehungsweise Überlebenden auf Stufe 1 freigeschaltet. Die weiteren Stufen könnt ihr dann im Blutnetz nach und nach freischalten oder durch erneutes Kaufen im Schrein.

 

Neues Matchmaking

Wer das Spiel regelmäßig spielt, kennt gewisse Zeiten, in denen Wartezeiten vorprogrammiert sind. So hatte man außerhalb von Events als Killer in den frühen Stunden lange Wartezeit und in den Abendstunden als Überlebender. Das soll sich mit dem neuen System ändern, da dem Spieler Anreize für einen Seitenwechsel gegeben wird, sobald auf vier Überlebende kein passender Killer aktiv ist oder anders herum.

Crossplay muss aktiv sein und dann kann es schon mal passieren, dass man als Surviver, der sich entscheidet, Killer zu spielen mal eben bis zu 100% mehr Blutpunkte bekommt.
Aber auch Spielen in einer Gruppe kann zu Bonuspunkten führen, wenn das Level, in dem sich die Gruppe befindet für Killer gesucht wird. Hier wird auch Wert darauf gelegt, dass auf eine gute Gruppe auch ein guter Killer kommt.. und kein Neuling, der das Spiel erst für sich entdeckt. Wie das allerdings berechnet wird, ist mir bis heute ein Rätsel.

Ich hoffe, ich habe für euch alle großen Änderungen ausreichend zusammengefasst und erklärt. Die Veränderungen werden viel Gesprächsstoff bieten und neue Perkbuilder ins Spiel bringen, die es vorher nicht gegeben hat. Wird man “Hart im Nehmen” weiterhin so stark auf dem Spielfeld sehen? Könnte dafür “Hoffnung” und “Einziger Überlebender” die neue Meta bilden? Macht “Totenschalter” und “Geißelhaken: Schmerzensecho” überhaupt noch Sinn und könnte “K.O.” Das Sluggen zum Hobbysport der Killer werden?

Was denkt ihr?

Dead By Daylight - Special Edition - [PlayStation 4]
  • Deutsch spielbar. Verpackung englisch.
  • 100% uncut. Codfree Version / US

*Werbung: Die Amazon-Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommt die Redaktion von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Quelle: forum.deadbydaylight.com 

Share This Post
Avatar-Foto
Geschrieben von Janine Günther
Repariert einen Generator von 0 auf 100% in 90 Sekunden.
Deine Meinung?
12
3 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Thanks for submitting your comment!