Overwatch 2 – Umstrittene Fortsetzung soll im Oktober diesen Jahres erscheinen

Im Rahmen der Xbox & Bethesda Games Show zauberte Onkel Phil eine Überraschung nach der Anderen aus dem Hut. Eine dieser Überraschungen war die Release Ankündigung von Overwatch 2. Die umstrittene Fortsetzungen des Erfolgsshooters aus dem Hause Blizzard soll am 4. Oktober 2022 erscheinen und das, haltet euch fest, sogar Free2Play. Zugegeben in den Nachwehen des Diablo Immortal Fiaskos dürfte im Zusammenhang einer Blizzard IP und dem Begriff Free2Play niemanden nach Feiern zumute sein, aber hört uns an, bei Overwatch 2 könnte das Ganze genau das sein, was ihr euch gewünscht habt.

Overwatch 2 noch in diesem Jahr

Ja, wir wissen alle, dass sich die Entwickler:innen mit der Fortsetzung von Overwatch in vielerlei Hinsicht keinen Gefallen getan haben. Hat die Einführung einiger neuer Charaktere, Karten, Spielmodi und einer Kampagne das Prädikat Fortsetzung verdient? Hat es sich für dieses Projekt gelohnt, den überaus erfolgreichen Shooter für mehrere Jahre auf Eis zu legen und große Teile der Community zu vergraulen? Über diese Themen kann man sich streiten, leider konnten wir uns trotz allem einen unterdrückten Jubelschrei nicht verkneifen, als wir am gestrigen Abend den Ankündigungstrailer auf unseren Bildschirmen verfolgten. Der 4. Oktober soll es also werden. Eine neue Heldin, die lang ersehnte Junker Queen, wurde überraschend enthüllt. Das Ganze erscheint für sämtliche Plattformen inklusive Nintendo Switch mitsamt Crossplay. Und der PvP-Modus, auf den sich die Veröffentlichung zunächst beschränken wird, ist Free2Play.

Gerade dieser Punkt hat uns aufhorchen lassen und nimmt uns einen der zahlreichen Kritikpunkte von Overwatch. Immerhin war das ursprüngliche Overwatch trotz vermaledeitem Lootboxen-System ein kostenpflichtiger Titel, in einem Free2Play dominierten Genre. Dass der Nachfolger jetzt keine Einstiegskosten mehr verlangt, stimmt uns optimistisch, insbesondere im Anbetracht der allgemein herrschenden Verwirrung bezüglich dieser “Fortsetzung”. Hätte Activison Blizzard an dieser Stelle wieder 30 bis 40 Euro verlangt, hätten wir eine düstere Zukunft für die einstige Team-Shooter-Hoffnung prophezeit. So haben wir wieder etwas Hoffnung, dass sich Overwatch 2 zurückkämpfen kann. Immerhin wird es euch nichts kosten, den Titel auszuprobieren. Laut Blizzard erwarten uns am 16. Juni weitere Informationen zu Overwatch 2. Wir bleiben gespannt und können uns ein wenig Vorfreude einfach nicht verkneifen.

Angebot
Overwatch Legendary Edition - [Nintendo Switch]
  • Die Overwatch Legendary Edition für Nintendo Switch benötigt eine Verbindung zu den Spielservern, um ausgeführt zu werden. Der Serverstart ist für Dienstag, den 15. Oktober um 20:00 Uhr MESZ geplant. Die Overwatch Legendary Edition wird erst ab diesem Zeitpunkt spielbar sein.

*Werbung: Die Amazon-Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommt die Redaktion von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Quelle: investor.activision.com

Share This Post
Geschrieben von Maximilian Apel
Unity. Precision. Perfection.
Deine Meinung?
00
1 Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Thanks for submitting your comment!