Jackass Forever – Knoxville und Co. bezwingen Spider-Man

Die vielleicht verrückteste Gang der Unterhaltungsbranche ist zurück! “Jackass Forever” startete letzte Woche zumindest in den USA in den Kinos. Nach dem Startwochenende lässt sich auch ein erstes Fazit ziehen. Die Menschen wollen immer noch sehen, wie die Bande auf brutalste Weise misshandelt wird.

 

“Spider-Man” und “Moonfall” haben keine Chance gegen “Jackass Forever”

Das erste Wochenende scheint erfolgreich für Jackass gelaufen zu sein. Quellen zufolge konnten ca. 25 Millionen US-Dollar bisher eingetrieben werden. Das ist zwar nur die Hälfte der 50 Millionen US-Dollar die “Jackass 3D” vor 12 Jahren erreichte, für Pandemie Zeiten lässt sich die Summe aber sehen. Vor allem wenn es endlich jemand geschafft hat, “Spider-Man: No Way Home” als Spitzenreiter abzulösen. Seit bald zwei Monaten stolzieren die drei Spideys umher und brechen Rekorde um Rekorde. Nach so einer langen Zeit ergibt es Sinn, dass irgendwer an ihnen vorbeizieht. Interessanterweise hat Paramount Pictures sogar einen zweiten Film fast zeitgleich auf der großen Leinwand veröffentlicht. “Moonfall” lief ebenfalls letzte Woche an und nimmt hinter den bekannten Jackass Gesichtern den zweiten Platz am amerikanischen Box Office Showdown ein.

 

Paramount Pictures mit ganz besonderem Geschäftsmodell

Gleich zwei starke Filme wurden unter dem Deckmantel von Paramount Pictures letzte Woche herausgebracht. Beide Filme “Jackass Forever” und “Moonfall” stammen aus Federn von filmischen Größen unserer Zeit. Ein wenig hochgegriffen Johnny Knoxville, Steve-O und den Rest der lebensmüden Bande mit Roland Emmerich zu vergleichen, aber an Bekanntheit mangels keinem von denen. Spannend ist zu sehen, dass die Produktionskosten für “Moonfall” fast 138 Millionen US-Dollar betrugen, das erste Wochenende aber nur mit schlappen 10 Millionen US-Dollar dienen konnte. Paramount Pictures kann das aber fast egal sein, da sie selbst nur die gleiche Summe für die Veröffentlichung und das Marketing investierten. Das restliche Geld wurde über den Regisseur eingeholt mit Hilfe von verschiedenen Verträgen. Damit könnte “Moonfall” einer der teuersten “Independent-Filme” aller Zeit sein. In Deutschland erscheint “Jackass Forever” am 10. März 2022 und wird hoffentlich für viele Lacher und brutale Momente sorgen.

Jackass - Volume 1-3 Box Set [4 DVDs]
  • Acuna, Jason "Wee-Man", Dicamillo, Brandon, Dunn, Ryan (Schauspieler)
  • Zielgruppen-Bewertung: Freigegeben ab 18 Jahren

*Werbung: Die Amazon-Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommt die Redaktion von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Quelle: slashfilm

Titelbild: Paramount Pictures

Share This Post
Geschrieben von Alexander Weinstein
Hat den Kesselflug in weniger als 10 Parsec geschafft
Deine Meinung?
00

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Thanks for submitting your comment!