Tom Clancy’s Rainbow Six Extraction – Alles, was ihr zum Release wissen müsst

Der vielversprechende PvE-Shooter Tom Clancy’s Rainbow Six Extraction wird uns schon kurz nach Weihnachten auf PC und Konsole aufschlagen. In unserer Release-Übersicht geben wir euch einen Überblick über alles Wissenswerte, damit ihr zum Start des Koop-Scharmützels bestens vorbereitet seid!

 

Wann erscheint Extraction?

Rainbow Six Extraction hat seit seiner Ankündigung auf der E3 2019 bereits eine kleine Odyssee über sich ergehen lassen müssen: Zunächst für Mitte 2020 angedacht musste der Taktiskhooter aufgrund des turbulenten Pandemiegeschehens wenig später auf 2021 verschoben werden. Mit dem 16. September 2021 erhielt der Titel dann zwar einen konkreten Releasetermin, aber auch dieser sollte für das Studio kaum mehr haltbar sein. Die EntwicklerInnen investierten weitere sechs Monate, um an der Qualität des Spiels zu schrauben und einzelne Missionen feinzujustieren.

Doch Was lange währt, wird entweder gecancelt oder erscheint halt etwas später – so auch Rainbow Six Extraction soll nun final am 20. Januar 2022 für PC, PlayStation 5, Xbox Series X/S sowie Xbox One und PlayStation 4 erscheinen. Der Taktikshooter kann zum Start außerdem auch via Google Stadia bezogen werden und unterstützt Cross-Play, Cross-Save sowie Cross-Progression über alle Plattformen hinweg.

 

DLC oder doch Sequel?

Rainbow Six Extraction wird zwar als Nachfolger zum populären Serienableger Siege beworben, in der Praxis verhält sich der AAA-Shooter allerdings eher wie eine Art Standalone-Erweiterung. Das lässt sich nicht nur am geminderten Preis ablesen, der nicht an einen Vollpreistitel heranreicht, sondern auch an den vielen aus dem Vorgänger bekannten Inhalten. So schlüpft der/die SpielerIn ein weiteres Mal in die Rolle der populären Anti-Terror-Einheit und erlebt ein Wiedersehen mit zahllosen bekannten Gesichtern.

Operator, Waffen, Gadgets, Spezialfähigkeiten und sogar die Steuerung wurden aus dem Original adaptiert und lediglich mit Detailanpassungen versehen. Auch die Story-Geschehnisse knüpfen lose an der Kampagne des Vorgängers an: Nachdem die Erde von einem erbarmungslosen Alien-Parasiten angegriffen wird, formen sich unsere ProtagonistInnen zur sogenannten REACT neu zusammen und wollen den Monstern ein für alle Mal den Garaus machen.

Rainbow Six Extraction – Limited Edition (exklusiv bei Amazon) [PlayStation 4]
  • NUR FÜR VORBESTELLER: Erhalten Sie als Vorbesteller das „Orbitaler Zerfall“-Pack, bestehend aus einem zusätzlichen Talisman, Uniform- und Waffendesign
  • Freunde spielen 14 Tage kostenlos: Laden Sie beim Kauf des Spiels dank des Buddy-Pass bis zu zwei Freunde ein mit Ihnen zu spielen, egal auf welcher Plattform* (zu einem späteren Zeitpunkt verfügbar)
  • Exklusiv bei Amazon: Sichern Sie sich mit dem Obscura-Pack universelle Waffen-Designs, sowie Talismane dank der Limited Edition
  • Rainbow Six Spieler profitieren: Spieler beider Spiele erhalten zusätzlich kostenlose Skins, Waffen-Designs, Talismane und schalten zusätzliche Operator für Rainbow Six Siege frei
  • Riskieren Sie alles in unberechenbaren Eindämmungszonen, um herauszufinden, was hinter der tödlichen, sich entwickelnden Bedrohung durch die außerirdischen Archeen steckt

*Werbung: Die Amazon-Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommt die Redaktion von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

 

Darum geht’s

Rainbow Six Extraction wird zu Beginn weder über eine dedizierte Story-Kampagne noch über verschiedene PvP-Modi verfügen. Viel mehr fokussiert sich das Spiel auf kurzweilige, aber knackige PvE-Matches mit bis zu drei weiteren Freunden. Dabei laufen die Scharmützel nach immer dem gleichen Schema ab: In Absprache mit euren MitstreiterInnen stellt ihr euer Team samt Ausrüstung zusammen und werdet dann auf einer von Alien versuchten Map entlassen. Hier gilt es nun ein zufällig gewähltes Missionsziel zu erfüllen und anschließend aus dem Gebäudekomplex über einen spezifischen Exfiltrationspunkt zu fliehen. Jede Mission besteht dabei aus drei Teilen: Habt ihr eine Aufgabe erfüllt, könnt ihr frei wählen, ob ihr in das nächste Gebiet vordringen wollt oder die Mission für beendet erklärt. Mit weiteren Voranschreiten zieht der Schwierigkeitsgrad zwar deutlich an, parallel werden aber auch die zu erwartenden Belohnungen stetig besser.

Für Varianz innerhalb der einzelnen Runden sorgen dann die unterschiedlichen Rahmenbedingungen, die schon zum Release recht abwechslungsreich ausfallen: Zwölf neue Karten, vier verschiedene Schwierigkeitsgrade, 69 Waffentypen, 13 Gegnerarten und ebensoviele Missionsziele können von Match zu Match variiert werden. Wem das nicht genügt, der kann dennoch aufatmen: Auch nach Release will Ubisoft den Taktiskhooter weiter mit kostenlosen Inhalten und sogar Spielmodi versorgen. Wie genau diese aussehen werden, bleibt allerdings abzuwarten.

 

Altbekannte Charaktere

In Rainbow Six Extraction sind unsere Operator auch gleichsam unsere wichtigste Ressource. Nur wer den richtigen Spezialisten zur richtigen Zeit in den Einsatz schicken kann, hat auch die Chance auf die bestmögliche Belohnung. Stirbt einer unserer Charaktere im turbulenten Spielverlauf, müssen wir zunächst einen “semi-Permadeath” hinnehmen, heißt: Wir können den Operator im Auswahlmenü nicht mehr anwählen bis wir ihn im Rahmen einer Rettungsmission geborgen haben. Nach jeder Mission müssen wir effektiv entscheiden, ob wir eine weitere Mission mit unserem Operator riskieren wollen oder ob wir verletzte Soldaten auf die Ersatzbank schicken und lieber mit anderen Kameradinnen losziehen.

SpielerInnen können immerhin aus insgesamt 18 bekannten Operatoren wählen – jeder von ihnen kommt mit einem eigenen Fortschrittsystem daher, über das wir mit fortlaufender Spieldauer neue Gadgets und Loadouts freischalten können.

Das Roster im Überblick:

  • Albi
  • Capitao
  • Doc
  • Ela
  • Finka
  • Fuze
  • Gridlock
  • Hibana
  • IQ
  • Jager
  • Lion
  • Nomad
  • Pulse
  • Rook
  • Smoke
  • Sledge
  • Tachanka
  • Vigil

 

Details zur Preorder

Zum Release wird Extraction gerade einmal in zwei verschiedenen Editionen verfügbar sein: Während die Standard Edition lediglich das Hauptspiel enthält und mit günstigen 40 Euro zu Buche schlägt, bekommen KäuferInnen der Deluxe Edition für gut 10 Euro mehr einige zusätzliche Ingame-Boni. Darunter fallen das „Giftiger Kontakt“-Paket, das Obscura-Paket und zu guter Letzt auch das REACT-Kampfauftrag-Paket.

Serien-Veteranen können sich darüber hinaus noch einen weiteren DLC sichern: Seid ihr ebenso bereits im Besitz von Rainbow Six Siege, erhaltet ihr automatisch Zugriff auf das Elite-Kosmetikpaket von United Front, das euch mit Ausrüstungsgegenständen für Extraction sowie für Siege versorgt. Obendrauf schaltet ihr zudem alles 18 Extraction-Operatoren permanent in Siege frei. Das zeitaufwändige Freispielen der Charaktere bleibt euch also dankenswerterweise erspart.

Die Deluxe Edition im Überblick

 

Gratis Vollversion für Freunde

Als kleinen Anreiz für alle Koop-Freunde hat sich Ubisoft zudem einen netten Bonus erdacht: Jeder Edition des Spiels liegt ein sogenannter “Buddy Pass” bei, der es euch erlaubt bis zu zwei Freunde in euer Spiel einzuladen – und das völlig kostenfrei. Selbst SpielerInnen, die das Spiel also eigentlich gar nicht besitzen, können mit eurem Pass zwei Wochen lang auf die Vollversion zugreifen. Erst nach Ablauf dieser Frist ist ein Kauf für das Weiterspielen nötig. Selbstverständlich kann der erspielte Fortschritt dann auch vollständig übertragen werden, sodass euch keinerlei Inhalte verloren gehen. Wollt ihr eure Freunde also zunächst von der Qualität des Spiels überzeugen, ist das euer Way to go!

 

Titelbild: © Ubisoft

Share This Post
Geschrieben von Yvonne Engelhardt
findet irgendwann alle 7 Dragonballs.
Deine Meinung?
00

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.