Don’t Look Up – Netflix greift erneut nach den Oscars

Nachdem das Netflix Original “Red Notice” eher für gemischte Gefühle im Internet gesorgt hat, soll “Don’t Look Up” sogar die Oscars aufmischen. Dabei setzt der Streamer erneut auf volle Starpower. Regisseur Adam McKay versucht in diesem höchst satirischen Film die Reaktion der Welt auf eine Katastrophe darzustellen. Manch einer erkennt vielleicht die vielen Parallelen zu unserer jetzigen Situation.

 

Oscarreifer Streifen mit einem zu realistischen Kern

“Don’t Look Up” erzählt eine sehr interessante und vielleicht etwas zu ehrliche Geschichte. Die beiden Astronomen Dr. Randall Mindy und Kate Dibiasky, gespielt von niemand geringeren als Leonardo DiCaprio und Jennifer Lawrence, entdecken einen Kometen, welcher in 6 Monaten mit der Erde kollidiert. Mehr als schockiert von dieser Erkenntnis versuchen sie die Medien und die Politik zu warnen. Dies geling nur mäßig, da jeder nur seinen eigenen Profit aus der Sache ziehen will und für die beiden Hauptfiguren unverständlich, den Ernst der Lage nicht realisiert. So versuchen sie auf eigene Faust die Gesellschaft zu informieren und zum Handeln zu bewegen. Der Subtext, der dem Film zu Grunde liegt, spricht fast für sich selbst. Und mit der Performance der beiden Hauptdarsteller*innen und ihrer mehr als vollen Liste an Starkollegen*innen, versteht man schnell woher die Oscar-Rufe kommen.

 

Die Konkurrenz soll von “Don’t Look Up” überleuchtet werden

“Don’t Look Up” wird es nicht leicht haben gegen Filme wie “Tick, Tick…BOOM”, “Belfast”, “King Richard”, “The Harder They Fall” und viele mehr. Was einem aber sofort auffällt ist, die schiere Masse an Talent und Prominenz, die sich im Netflix Film wiederfinden lässt. Eine Meryl Streep und ein Jonah Hill, die eine Parodie auf Donald Trump und seinen ehemaligen Präsidentschaftsstab geben. Cate Blanchett, die Fox News verkörpert, Kid Cudi und Ariane Grande, die als Influencer, den Anstronomen helfen sollen die Massen zu bewegen. Sogar Timothée Chalamet, Chris Evans und Matthew Perry, lassen sich in dem Film blicken. Mit Adam McKay hat Netflix auf jeden Fall jemanden gefunden, der Comedy und Ernsthaftigkeit in einem Film kombinieren kann. Und mit “The Big Short” ist er definitiv jemand mit Award-Prestige.

Angebot
The Big Short
  • Christian Bale, Steve Carell, Ryan Gosling (Schauspieler)
  • Michael Lewis (Autor)
  • Zielgruppen-Bewertung: Freigegeben ab 6 Jahren

*Die Amazon-Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommt die Redaktion von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Quelle: Variety

Titelbild: © Netflix

Share This Post
Geschrieben von Alexander Weinstein
Hat den Kesselflug in weniger als 10 Parsec geschafft
Deine Meinung?
00
1 Kommentar
  1. Ich denke, es wird ein großartiger Film.

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.