A Hat in Time – Königin Vanessa macht nach über vier Jahren wieder Jagd auf euch

Mit A Hat in Time erschuf das kleine, dänische Indie-Studio Gears for Breakfast eine liebevolle Hommage an alte Collectathon-Platformer wie z.B. Super Mario Sunshine. 2017 erschien das Spiel, 2018 und 2019 erschienen jeweils eigenständige DLCs. Nun gibt es nach langer Zeit weitere  neue Inhalte für das Spiel, die allerdings größtenteils auch von der Community erschaffen wurden.

Erster Multiplayer-DLC  für A Hat in Time

Der neue DLC heißt “Vanessa’s Curse” und dies bedeutet, dass die gruselige Hexe aus dem Hauptspiel zurückkehrt. Es handelt sich um ein Multiplayer-Ereignis, bei dem zwei Teams gegeneinander antreten. Die Hat Girls müssen Kronen einsammeln, während Vanessas Marionetten sie jagen und mit ihrem Fluch belegen müssen. Dabei können sich die Hat Girls mit  Fähigkeiten zur Wehr setzen.

Neue Skills kann man sich mit erworbenen Kronen in der Overworld kaufen, samt neuen Looks für die Hat Girls. Auch die Level werden sich mit der Zeit ändern. So wird im Trailer gezeigt, dass zu bestimmten Zeitpunkten zufällige Events wie eine Flut eintreten können.

Der DLC erscheint am 27. November und wird kostenpflichtig werden. Er wurde  in Kooperation mit Gears for Breakfast auch von Moddern in der Community entwickelt und so gehen die Einnahmen auch an die Hobby-Entwickler. Ob ein Multiplayer-Modus, der sich hinter bezahltem DLC verbirgt, allerdings für ein vier Jahre altes Spiel lohnenswert ist, wird die Zeit zeigen. Eine treue Fangemeinde hat das Spiel zumindest, doch viele werden sich sicher eine richtige Fortsetzung erhofft haben, als der Ankündigungsstream geposted wurde. Man darf gespannt sein, was Gears for Breakfast also als nächstes in Angriff nimmt.

Angebot
A Hat in Time
  • Ein brandneues Kapitel: The Arctic Cruise
  • Ein neuer unglaublich schwieriger Modus: Death Wish!
  • Sechs neue Time Rifts!
  • Jede Menge Outfits, Flairs, Farben und sogar Kamerafilter!

*Die Amazon-Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommt die Redaktion von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Quelle: Gears for Breakfast

Share This Post
Geschrieben von Maarten Cherek
isst nichts so heiß, wie es gekocht wird!
Deine Meinung?
00

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.