Top 7 – RTL2 Anime unserer Kindheit

Hachja die gute alte Zeit der frühen 2000er. Ich erinnere mich an eine sorglose Zeit, in der ich mich Samstag morgens in meinem Schlafanzug und einer Schüssel Cornflakes vor den Fernseher gesetzt habe und mir auf RTL2 zig Folgen der unterschiedlichsten Animes reingezogen habe. Im Nachhinein betrachtet muss ich mir eingestehen, dass da teilweise wirklich verrückte Sendungen bei waren, die mir als Kind aber sehr ans Herz gewachsen sind. Eine davon ist definitiv Monster Rancher gewesen. Passend zum Release von Monster Rancher 1+2 DX für den PC und die Nintendo Switch am 09. Dezember 2021, habe ich mich mal an die Zeit zurück erinnert, in der auf RTL2 noch kein Frauentausch oder Love Island, sondern Monster Rancher und Co. liefen und stelle euch heute meine Top 7 der in Vergessenheit geratenen RTL2-Animes vor.

Ach so eins noch: Nur um das nochmal klar zu stellen, in dieser Liste geht es nicht um Klassiker, wie Pokémon, Digimon, One Piece oder Detektiv Conan. Ich habe tief in der Gedächtnisschublade gekramt, um vielleicht den ein oder anderen Anime zu finden, an den sich heutzutage nur noch die Wenigsten erinnern. Viel Spaß!

 

Flint Hammerhead

Ich habe mich so sehr gefreut, als ich bei der Recherche zu diesem Artikel auf den Anime Flint Hammerhead gestoßen bin. Ich kann mich zwar nur noch an einzelne Episoden erinnern, aber ich weiß, dass mein zehnjähriges Ich Flint und seinen in einen Hammer verwandelten Vater geliebt habe.

Kurz zur Story: Die Zeitdiebin Petra Fina und ihre Gehilfen aus dem 25. Jahrhundert reisen durch die Zeit und stiften Chaos im Auftrag des Dark Lord. In der Steinzeit treffen sie auf Flint und seinen Vater, der von den Bösewichten versteinert wird. In der Zukunft werden die beiden von der Zeitpolizei wieder zum Leben erweckt und machen es sich nun zur Aufgaben, den Ganoven mit Hilfe von den unterschiedlichsten Kreaturen das Handwerk zu legen. Zugegeben: Der Humor und die Geschichte mag vielleicht ein wenig in die Jahre gekommen sein, aber der Nostalgie-Faktor ist auf jeden Fall unendlich groß! Ach so und das Intro ist einfach weltklasse. Auf Youtube gibt es zahlreiche Folgen des Animes in deutscher Synchronisation also schaut gerne mal rein!

Flint und seine Freunde sind im Namen der Zeitpolizei unterwegs. © Group TAC

 

Shin Chan

Meine Güte, was für eine Serie. Ich glaube manchmal wussten meine Eltern nicht zu 100 Prozent, was ich mir da gerade angucke und das war im Fall von Shin Chan auch besser so. Der Anime, welcher auf der Vorlage eines Mangas beruht, konnte vor allem in Japan zahlreiche Zuschauer begeistern. Unter anderem erschienen dort auch Kinofilme, welche mehrere Millionen Dollar einspielten. Doch worum geht es eigentlich in Shin Chan? Die Handlung des Animes ist eigentlich recht schnell zusammengefasst: Im Mittelpunkt steht der fünfjährige Shin Chan, der es liebt, seinen Mitmenschen den letzten Nerv zu rauben. Er hält sich an keine Regeln, baggert schamlos attraktive Frauen an und entblößt sich des Öfteren vor versammelter Mannschaft. Ich weiß nicht wieso, aber irgendwie ist Shin Chan mir im Gedächtnis geblieben. Vermutlich weil es so skurril und anders war, als alle anderen Animes zu dieser Zeit. Ob Shin Chan heutzutage noch den selben Erfolg gehabt hätte, lässt sich nur schwer einschätzen.

Shin Chan sorgt immer für ordentlich Ärger. ©Shin-Ei Animation

 

Ranma 1/2

Heutzutage betrachtet ist Ranma 1/2 ein fantastischer Anime, der klassische Geschlechterrollen parodiert und mit einer großen Menge Humor zahlreiche Fans begeistern konnte. Damals fand ich die Prämisse der Serie einfach nur urkomisch und deshalb musste Ranma 1/2 einfach einen Platz in dieser Liste bekommen.

Kurz zur Geschichte: Wir folgen dem 16-jährigen Protagonisten Ranma und seinem Vater Genma. Genma leitet eine erfolgreiche Kampfschule und will dafür sorgen, dass die Tradition der Familie erhalten bleibt. Deshalb möchte er Ranma so schnell es geht verheiraten, um die Fortführung seiner Kampfschule abzusichern. Ranma, seine Verlobte Akane und Genma leben fortan gemeinsam in der Kampfschule und tragen Wettkämpfe, wie Martial-Arts-Eiskunstlauf aus. So weit so gut. Ein Detail fehlt bei der ganze Sache allerdings noch: Ranma, sein Vater und weitere Charaktere sind eines Tages in eine verwunschene Quelle gefallen und werden seit dem von einem Fluche geplagt. Sobald sie in Berührung mit kaltem Wasser kommen, verwandeln sie sich in die unterschiedlichsten Gestalten. Ranma zum Beispiel verwandelt sich in ein Mädchen und sein oder sollte ich besser ihr Vater sagen, verwandelt sich in einen Pandabären. Ranma gerät dadurch das ein oder andere Mal in Schwierigkeiten, doch es gibt doch nichts, was mit Martial Arts nicht gelöst werden kann oder?

Sich in ein Mädchen zu verwandeln ist doch immerhin besser, als sich in einen Panda zu verwandeln oder? © Kitty Film

 

DoReMi

Ja richtig, abgesehen von Martial Arts, Zeitdetektiven und unerzogenen Kindern sind mir auch die Hexen aus dem Anime „DoReMi“ in Erinnerung geblieben. Das liegt heutzutage betrachtet wohl vor allem an der wieder einmal fantastischen Titelmelodie. In DoReMi erleben wir gemeinsam mit den Hexen-Azubis Doremi, Emilie, Sophie und Nicole zahlreiche Abenteuer auf ihrem Weg, vollwertige Hexen zu werden. Komischerweise kann ich mich heute noch vor allem daran erinnern, dass ich als kleines Kind das Design der Zauberstäbe super cool fand, weil die kleinen bunten Kugeln aussahen, wie Süßigkeiten. Logisch also, dass DoReMi mir in guter Erinnerung geblieben ist.

Hexen in Ausbildung. © Toei Animation

 

Hamtaro

Manga, Anime, Videospiele: Dieser Hamster hat es wirklich geschafft. Hamtaro ist der Goldhamster der Fünftklässlerin Laura und immer auf der Suche nach Abenteuern. Diese erlebt er zusammen mit seinen Ham-Ham-Freunden, eine Gruppe von weiteren Hamstern. Zugegeben, ich erinnere mich wirklich kaum noch an einzelne Folgen vom Anime mit dem knuffigen Goldhamster, aber ich weiß, dass ich vor allem seine Freunde super cool fand und die Serie hauptsächliche wegen der Ham-Ham-Gang geschaut habe. Hamtaro war für mich einer der Gründe, weshalb mein erstes eigenes Haustier am Ende auch ein Hamster geworden ist und ich glaube das ging vielen Kindern Anfang der 2000er so. Für seinen großen Einfluss hat sich der niedliche Hamster auf jeden Fall den Platz in dieser Liste verdient.

Die Ham-Ham-Gang ist auf der Suche nach Abenteuern. © TMS Entertainment

 

Inu Yasha

Weg von Hexen-Azubis und niedlichen Hamstern und zurück zu düstereren Geschichten. Inu Yasha gehörte damals definitiv zu den erwachseneren Animes auf RTL2 und behandelt Themen, wie Liebe, Verrat, Eifersucht und Ausgrenzung. Als Kind hat mich diese düstere Welt der Dämonen fasziniert und war eine willkommene Abwechslung zur sonst so bunten Anime-Welt. Die Haupthandlung erzählt vom Kampf der Hauptcharaktere gegen einen Halbdämon namens Naraku, der die Welt in den Abgrund stürzen will. Die Nebenhandlung dreht sich vor allem um die Dreiecksbeziehung zwischen Inu Yasha, Kagome und Kikyō.

Inu Yasha gehörte definitiv zu den erwachseneren Animes auf RTL2. © Sunrise

 

Monster Rancher

Zu guter Letzt bleibt noch Monster Rancher. Ein Anime, der es neben Pokémon und Digimon immer schwer hatte hervorzustechen und deshalb nie wirklich die Anerkennung bekam, die er eigentlich verdient gehabt hätte. Die Geschichte dreht sich um den elfjährigen Genki Sakura, der eines Tages durch das Einlegen einer CD in eine Spielekonsole in die Monster Rancher-Welt gezogen wird. Dort trifft er auf Holly und ihren einäugigen Begleiter Suezo, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, Hollys Vater vom bösen Geist Moo zu befreien. Unterwegs können sie durch die sogenannten Geheimnissteine Monster in Schreinen zum Leben erwecken, die sie auf ihrer Mission unterstützen. So treffen sie auf ihrer Reise unter anderem auf Mochi, Golem und Tiger.

Monster Rancher hat mir damals als Kind unheimlich viel Freude gemacht, weil es mir neben den Klassikern, wie Pokémon und Digimon, neue liebevolle Charaktere ans Herz gelegt hat, mit denen man Abenteuer erleben konnte. Umso mehr freut es mich für das Franchise, dass es durch Monster Rancher 1+2 DX erneut Aufmerksamkeit in der Videospielwelt erhält und so hoffentlich auch bald die Anerkennung, die es verdient.

Die Monster Rancher-Welt steckt voller Abenteuer. © TMS Entertainment

 

So, das war meine Top 7-Liste der in Vergessenheit geratenen RTL2-Animes. Wie würde eure Liste aussehen? Wecken einige der Animes bei euch auch Kindheitserinnerungen oder habt ihr noch nie von ihnen gehört? Und zu guter Letzt freut ihr euch auf Monster Rancher 1+2 DX? Wir werden es hier für euch ausführlich testen. Bis dahin immer schön Animes schauen!

 

Share This Post
Geschrieben von Lukas Runde
Redakteur im Bereich: Games, Movies
Deine Meinung?
01

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.