Road to Pokémon Strahlender Diamant & Leuchtende Perle – Teil 5: Online-Features und Vorbestellerboni

Mit den Editionen Grün und Rot 1999 gestartet, veröffentlichte Nintendo in Zusammenarbeit mit Entwickler GameFreak in den darauffolgenden Jahren regelmäßig neue Ableger der populären rundenbasierten Strategie-Reihe Pokémon. Dabei griff man zwischenzeitlich gerne auch altbekannte Ableger auf, um sie in einem gänzlich aufgearbeiteten Gewand nicht nur für den alteingesessenen Fan noch einmal aufzuwärmen, sondern auch den neuen Generationen an Spielern einen bequemeren Zugang zu den abgenutzten Rollenspielen zu gewähren.

Mit Pokémon Strahlender Diamant & Leuchtende Perle stehen nun die nächsten Remakes in den Startlöchern, deren Originale ursprünglich 2007 für den Nintendo DS veröffentlicht wurden. Da die Neuauflagen bereits in der kommenden Woche auf eurer Nintendo Switch aufschlagen, werfen wir im Rahmen unserer Special-Reihe ‘Road to Pokémon Strahlender Diamant & Leuchtende Perle’ final noch einmal einen genaueren Blick auf die neuen Features. Nachdem wir zuletzt die optischen Anpassungen, das überarbeitete Untergrundhöhlen-System, die Super-Wettbewerbs-Shows sowie das Pokémon-Roster näher beleuchtet haben, legen wir zum Abschluss nun den Fokus auf weitere geplanten Online-Inhalte samt digitaler Vorbesteller-Boni.

 

Ab in den Club!

Im Fokus der Rollenspiel-Reihe steht seit jeher nicht nur der Sammelwahn um die bunten Taschenmonster, auch das Kräftemessen der angehenden Champions untereinander ist nach wie vor ein prägnanter Teil des Franchise. Dabei erhaltet ihr natürlich auch in den Remakes nicht nur die Möglichkeit euch mit KI-Trainer zu messen sondern könnt erneut euer strategisches Können in rundenbasierten Schlachten gegen eure Freunde unter beweis stellen. Dafür greift Entwickler ILCA erneut auf den Konnex-Club zurück, ein Online-System, das von Pokémon Feuerrot und Blattgrün bis zu Pokémon Schwarze Edition 2 und Weiße Edition 2 in den ansässigen Pokémon-Centern zu finden war. Von hier aus war es damals wie heute möglich das Arena-ähnlichen Clubgelände zu frequentieren, um mit anderen Spielern zu interagieren. Neben den PVP-Kämpfen werdet ihr hier ebenfalls wieder Taschenmonster sowie Eier untereinander tauschen, die Chatfunktion nutzen sowie Statistiken und Trainerdaten einsehen und miteinander abgleichen können. Seit Pokémon Diamant und Perle können Spieler übrigens auch auf eine simplere Mal-Funktion zurückgreifen. Diese Multiplayer-Funktionen werden sich wie gewohnt lokal als auch online durchführen lassen, wobei letzteres eine kostenpflichtige Nintendo Switch Online-Mitgliedschaft voraussetzt.

Neben den klassischen Online-Möglichkeiten wird nach dem Release ebenfalls eine Pokémon Home-Anbindung Einzug in die Remakes halten. Der Cloud-Dienst ermöglicht es ab Start dann Taschenmonster aus anderen Edition in euer Spiel zu transferieren, Tauschvorgänge zu arrangieren als auch die eigenen Pokémon zu organisieren – und das sogar jederzeit und überall. Die Anwendung funktioniert nämlich nicht nur auf eurer Nintendo Switch sondern steht auch auf allerhand mobilen Endgeräten zur Verfügung! Gegen einen gewissen Aufpreis von 2,99 EUR im Monat können Spieler ebenfalls auf erweitert Funktionen des Services zurückgreifen. Dazu gehören nicht nur eine erhöhte Anzahl an Taschenmonstern, die ihr in die Cloud transferieren könnt, sondern ebenfalls Vorgänge wie Gruppentausch-Vorgänge oder die Integration von Pokémon Bank. Alle detailierten Informationen rund um Pokémon Home findet ihr auf der offiziellen Webseite zum Cloud Dienst.

Der Konnex-Club kehrt zurück! Hier könnt ihr wie gewohnt online eine Vielzahl von Interaktionen mit anderen Spielern durchführen, Kämpfe austragen und Pokémon tauschen.

 

Das frühe Taubsi fängt das Raupi… oder so

Abseits der üblichen physischen Vorbestellerboni, die ihr direkt zum Kauf bei Amazon als auch Media Markt sowie Saturn dazu erhaltet, bietet Nintendo sowie Entwickler ILCA zudem einige ‘versteckte’ digitale Zusatzinhalte an, die bis zum 21. Februar 2022 kostenfrei heruntergeladen werden können. Unter anderem dabei das Platin-Outfit, das ihr aus der gleichnamigen Edition kennen dürftest. Die Zusatzversion zu Perle und Diamant erschien gut zwei Jahren nach den Ursprungsfassungen. Wer sich die Kluft aus dem 3DS-Rollenpiel sichern will, kann im Spielmenü unter dem Unterpunkt Geheimgeschenk den Zusatzcontent ganz einfach eurem Spiel hinzufügen. Um das Platin-Outfit eurem digitalen Alter Ego überzustülpen müsst ihr wie gewohnt zur Modewelt Metronom in Schleiede reisen und dort das Kostüm anwählen.

Während für das Platin-Outfit keine direkte Internetverbindung benötigt wird, müsst ihr für die nächsten Boni allerdings eine Online-Anbindung besitzen. So können Frühentschlossen sich zum Start das Wasser-Pokémon Manaphy kostenfrei sichern. Dabei geht ihr sobald die Funktion “Geheimgeschenk erhalten” freigespielt wurde, auf den Unterpunkt „Per Internet empfangen“. Nun könnt ihr das Manaphy-Ei herunterladen und innerhalb des Spiels ausbrüten. Hierzu ein interessanter Tipp für alle Pokémon-Sammler: Wer Manaphy später im Pokémon-Hort von Trostut samt eines Dittos abgibt, hat die Chance auf ein weiteres Ei, indem sich sich die Vorstufe Phione befinden könnte. Beide Pokémon gehören seit der vierten Generation, also seit Perl und Diamant, zum regulären Kadar.

Eine dedizierte Neuauflage zur Platin-Edition gibt es zwar nicht, Spieler können sich zum Release aber dennoch das Outfit aus der Zusatzedition sichern.

 

Wer sich zusätzlich die digitale Fassung von Pokémon Strahlender Diamant & Leuchtende Perle sichert, wird des weiteren von 12 Flottbällen profitieren dürfen. So verschenkt Nintendo an alle eShop-Käufer einen Seriencode, der ebenfalls im hauseigenen Store bis zum 28. Februar 2022 eingelöst werden kann. Der Flottball wurde auch initial mit Diamant und Perle in die Spielreihe eingeführt. Er erhöhte in den ersten fünf Kampfrunden eine deutlich die Chance ein Taschenmonstern einzufangen.

*Die Amazon-Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommt die Redaktion von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Share This Post
Geschrieben von Jennifer Engelhardt
Mein Pokédex ist cooler als dein iPhone.
Deine Meinung?
00

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.