Die Indie-Ecke – Ein Geheimtipp für Aufbaustrategie-Fans

Halli Hallo und herzlich willkommen in der Indie-Ecke. Hier werdet ihr regelmäßig mit Informationen aus der Indie-Welt gefüttert. Unter den zahlreichen Titeln und kleinen Studios picken wir uns jeweils eines heraus, welches in unseren Augen besondere Aufmerksamkeit verdient hat. Sei es ein Spiel, welches zahlreiche Stärken mit sich bringt, doch durch die großen AAA-Titel unter dem Radar verschwindet oder ein Studio, das durch Arbeit, Leistung oder vielleicht seinen ganz eigenen Humor besonders heraussticht. Hier erfahrt ihr alles, was ihr wissen müsst.

 

Indie-Ecke Geheimtipp: Timberborn

Fans der anspruchsvollen Aufbaustrategie sollten nun beide Augen und Ohren offen halten. Denn aus der Indie-Welt kommt bald ein neuer Genrevertreter mit jeder Menge Charme. Die Rede ist hier natürlich von Timberborn, dem neuen Aufbauspiel aus dem Hause Mechanistry. Gameplay-technisch erinnert der Titel sehr an ähnliche Vertreter wie Banished oder Life is Feudal: Forest Village, doch steckt in ihm so viel mehr. Doch beginnen wir am Anfang.

Erneut hat die Menschheit dafür gesorgt, dass die Welt in einer großen Katastrophe untergangen ist. Wie in vielen Spielen dieser Art ist es nun unsere Aufgabe, in der neuen Welt eine florierende Nation aufzubauen. Doch diesmal sind nicht die Menschen die überlebende Spezies, die den Versuch einer neuen Zivilisation wagt. Dieses Mal sind es die Biber, die sich an die Spitze der Evolution kämpfen konnten. Warum auch nicht? Immerhin führte die Menschheit die Welt, wie wir sie kannten, bereits in ihr Verderben. Hoffentlich haben die erfinderischen Nagetiere aus den Fehlern der Menschen lernen können. Zunächst müssen wir uns aber für eine Fraktion der Biber entscheiden, mit denen wir die neue Welt gestalten wollen. Diese haben alle unterschiedlichen Eigenschaften, Stärken und Schwächen sowie einzigartige Gebäude. Sobald wir uns für eine Fraktion entschieden haben, kann es los gehen.

Timberborn

Vor Spielbeginn stehen uns verschiedene Fraktionen zur Auswahl.

 

Aller Anfang ist Schwer

Wir beginnen den Aufbau unserer neuen Nation mit einem Lager, einer Bauarbeiterunterkunft und einigen Bibern. Wie so oft ist die erste und wichtigste Aufgabe das Überleben unseres Volkes zu sichern. Also heißt es zunächst fleißig Ressourcen sammeln. Wie für die kleinen Nagetiere typisch ist unsere Hauptressource Holz. Wie könnte es auch anders sein? Außerdem müssen unsere pelzigen Schützlinge essen und trinken. Dafür sind Beerensammler und Wasserpumpen nötig.

Ähnlich wie bei Banished weisen wir jedem Biber seine Arbeitseinteilung individuell zu. Sobald die Versorgung mit Holz, Nahrung und Wasser sichergestellt ist, geht es ans Bauen. Denn unsere Biber brauchen einen geschützten und gemütlichen Schlafplatz, um glücklich zu sein. Zusammen mit dem Tag-Nacht-Zyklus wurden hier weitere liebevolle Details eingebaut. Denn nicht nur, dass sich all unsere Fellnasen in der Nacht zur Ruhe legen, schlafen alle Biber ohne Behausung eingerollt unter freiem Himmel.

Timberborn

Nachts kauern sich die Biber ohne Behausung unter freiem Himmel zum Schlafen zusammen.

 

Hoch hinaus statt in die Breite

Auch beim Hausbau machen sich schnell Besonderheiten bemerkbar. Zunächst wird zwischen stabilen und nicht stabilen Gebäuden unterschieden. Dies ist für die Siedlungsplanung äußerst wichtig, denn anders als bei herkömmlichen Aufbauspielen zieht sich die Besiedlung hier nicht in die Breite, sondern in die Höhe. Auf stabilen Gebäuden lassen sich weitere Behausungen errichten, sodass wir uns Etage um Etage erweitern können.

Dies ermöglicht das Errichten von ganz individuellen Siedlungen, von denen keine der anderen gleicht. Sobald Häuser errichtet sind, werden sie von unserer Bevölkerung bezogen, die nun nicht mehr unter freiem Himmel campieren muss. Ein weiteres liebevolles Detail an dieser Stelle: Des Nachts werden die bewohnten Häuser in einem gemütlichen Licht erleuchtet. So sehen wir, dass sich unsere Schützlinge wohlig und behütet in ihren Hütten aufhalten.

Zusammenhalt macht stark

Biber sind soziale Wesen mit dem Bedürfnis nach Gemeinschaft. Natürlich sind unsere fleißigen Arbeiter tagsüber vollauf damit beschäftigt, unserer Nation zu Glanz und Gloria zu verhelfen, doch nach getaner Arbeit wünschen sie sich ein geselliges Miteinander. Um ihnen dieses zu ermöglichen, liegt es an uns Gesellschaftsplätze zu errichten, an denen die kleinen Nager am Abend zusammen kommen und sich unterhalten können.

Diese Treffen am Lagerfeuer unter freiem Himmel machen nicht nur unsere Bevölkerung glücklich, sie sind auch überaus putzig mit anzusehen. Motiviert durch erfüllte Bedürfnisse sind unsere Biber glücklicher und nur glückliche Biber sorgen für Nachwuchs.

Timberborn

Nach getaner Arbeit kommen die Bewohner zum gemütlichen Beisammensein am Lagerfeuer zusammen.

 

Rekultivierung ist das A und O

Um unsere Biber kontinuierlich mit Nahrung versorgen zu können, reicht auf Dauer das Sammeln von Beeren von den umliegenden Sträuchern nicht aus. Stattdessen errichten wir Bauernhöfe, welche verschiedene Nutzpflanzen anbauen. Diese können dann, je nach Art, weiter verarbeitet oder direkt verzehrt werden. Doch um stetig wachsen zu können, brauchen unsere neuen Nutzpflanzen fruchtbaren und feuchten Boden. Durch die vergangene Katastrophe sind allerdings ganze Landstriche praktisch ausgestorben und völlig vertrocknet.

Gut, dass unsere intelligenten Nager Erfahrung mit Sprengstoffen haben und wir so neue Wasserkanäle schaffen können. Durch einen stetigen Wasserfluss werden auch die vertrockneten Landstriche bald wieder urbar und können von unseren Bewohnern bewirtschaftet werden, sodass einer üppigen Nahrungsproduktion nichts mehr im Weg steht.

Timberborn

Nachdem der Wasserzulauf freigelegt wurde, können unsere Biber die Bauernhöfe bewirtschaften.

 

Neugierig geworden? Dann fühlt euch frei bereits vorab die kostenlose Demo auf Steam zu testen und euch einen ersten Eindruck des Spiels zu holen. Bis der Titel schließlich in den Early Access startet, wird noch ein bisschen Zeit vergehen, doch ist der Start noch in diesem Jahr geplant. Die Entwickler von Mechanistry werden die Zeit des Early Access vor allem dazu nutzen, ihr Werk für jeden zugänglich zu machen und neue Inhalte hinzuzufügen.

Während dieses Prozesses wollen sie intensiv mit der Spieler-Community zusammen arbeiten, um das Beste aus ihrem Debut-Titel heraus zu holen. Jeder, der den Entwicklern mit nützlichen Ratschlägen und Feedback zur Seite stehen will, ist auf dem öffentlichen Discord-Server herzlich willkommen. Werden eure Biber aus der Welt einen besseren Ort machen? Oder hättet ihr lieber der Menschheit eine zweite Chance gegeben? Lasst es uns wissen.

*Die Amazon-Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommt die Redaktion von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

 

Share This Post
Geschrieben von Vivien Ziermann
Redakteurin im Bereich: Games, Movies
Deine Meinung?
20

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.