Guardians of the Galaxy – Darum gibt es keinen Multiplayer

Anders als Marvels Avengers wird die Videospielumsetzung von Guardians of the Galaxy keinen Games-as-a-Service-Ansatz verfolgen. Warum das so ist, haben die EntwicklerInnen ausführlich in einem aktuellen Interview erklärt.

Eine starke Geschichte nur als Einzelspieler-Erfahrung möglich

Gegenüber den Kollegen der Gamesindustry standen Senior-Gameplay-Director Patrick Fortier sowie Senior-Narrative-Director Mary DeMarle von Eidos Montréal Rede und Antwort. Die Beiden verrieten dabei einige interessante Details zum kommenden Actionspiel Guardians of the Galaxy und erklärten auch, warum man sich bewusst für eine reine Singleplayer-Erfahrung entschieden habe.

Fortier zufolge war dies eine durchdachte und naheligende Entscheidung, die ganz allein vom Entwicklerstudio getroffen wurde:

“Wir wurden nicht unter Druck gesetzt, uns mit Trends zu beschäftigen. Wir haben uns einfach das Quellmaterial angeschaut. Und es wurde ziemlich klar, dass wir den Kern der Guardians durch die Erzählung treffen würden. Und wenn man eine Erzählung machen will, dann ist das nicht unbedingt super förderlich.“

Nichtsdestotrotz waren Multiplayer- oder gar Live-Service-Elemente zu Anfang der Arbeiten nicht gänzlich ausgeschlossen. Zwar war dies durchaus im Bereich des möglichen, wurde jedoch Verlauf der weiteren Konzeptionierung Schritt für Schritt verworfen bis man schließlich beim heutigen Spiel landete. DeMarle betonte zudem, dass man mit einer Singleplayer-Ausrichtung auch auf die Stärken des Studios setzen würde und nur so eine spannende Geschichte erzählen könne:

“Indem wir auf den Einzelspieler-Modus setzen, können wir uns darauf konzentrieren, eine starke Geschichte zu entwickeln… Wir können uns in einen einzigen Blickwinkel versetzen, der der Geschichte gegenübersteht. Und zu wissen, dass man mit einem Team von Charakteren arbeitet, die einzigartige Individuen und sehr unvorhersehbar sind, erlaubt es uns, damit zu spielen, um eine stärkere Erzählung aufzubauen.“

Quelle: Gamesindustry

Share This Post
Geschrieben von Yvonne Engelhardt
findet irgendwann alle 7 Dragonballs.
Deine Meinung?
00

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.