Young Royals – Serie über die schwedische Königsfamilie

Mit der Serie The Crown über das bekannte britische Königshaus hat Netflix einen weltweiten Hit gelandet. Scheinbar will der Streamingdienst nun mit Young Royals an diesen Erfolg anknüpfen und das Thema Königtum auch jüngeren Menschen zugänglich zu machen.

Gestern wurde ein öffentlicher Trailer zu der Serie Young Royals veröffentlicht, der einen ersten Einblick in den Plot gewährt: Der junge Prinz Wilhelm verhält sich gar nicht, wie der schwedische Thronfolger es tun sollte. Damit er die am Hofe notwendigen Regeln und den richtigen Umgang lernt, schicken seine Eltern ihn an ein Internat. Dort trifft er auf August, einen alten Freund, der verspricht, ihn unter seine Fittiche zu nehmen, und Felice, die ebenfalls zum modernen Adel gehört.

Pflicht, Status, Loyalität, Liebe

Das erste Mal so weit weg von Zuhause, ohne die konstante Erinnerung an den Thron ist es Wilhelm möglich, einfach einmal unter gleichaltrigen er selbst zu sein. Endlich kann er herausfinden, wer er eigentlich ist außer Prinz von Schweden. Dieser Selbstentdeckungsprozess des Jugendlichen wird ernst, als er sich in einen männlichen Mitschüler verliebt. Das passt natürlich so ganz und gar nicht in das Bild eines jungen Adeligen und Thronfolger. Wilhelm findet sich in einem Interessenskonflikt wieder, wie er ihn noch nie erlebt hat und der über sein gesamtes Leben entscheiden wird.

Es scheint, als würde Young Royals versuchen, das Drama, das man aus Geschichten über Königshäuser wie The Crown gewöhnt ist, für Jugendliche zu verpacken. Das typische Coming-of-Age-Trope, wie man es aus Serien wie Sex Eduaction oder Love, Victor kennt, verleiht dem Plot um den jungen Royal sicher noch einen ganz besonderen Twist und spricht vor allem das Them Homosexualität und Krone an, das auch heute noch tabuisiert ist.

Young Royals erscheint auf Netflix am 1. Juli 2021. Wir freuen uns auf jeden Fall und sind gespannt, was dieses Netflix-Original noch für uns bereithält!

Angebot

*Die Amazon-Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommt die Redaktion von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Quelle: Netflix Deutschland, Österreich und Schweiz

Share This Post
Geschrieben von Julia Dohm
Redakteurin im Bereich: Movies
Deine Meinung?
10

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.