Overwatch 2 – Hauptaugenmerk liegt auch weiterhin auf PvP

Obwohl Overwatch 2 neuerdings auch auf PvE setzen will, soll der kompetitive Part des Spiels nicht zu kurz kommen. Dem Entwicklerstudio zufolge liege der Fokus der Entwicklungsarbeiten auch weiterhin auf PvP.

Multiplayer weiterhin ein wichtiges Thema

Mit Overwatch 2 will Blizzard Entertainment das einst auf Mehrspielerpartien ausgelegte Franchise neu ausrichten: Der Shooter wird anders als noch sein Vorgänger auf umfangreichen PvE-Content setzen, darunter auch eine storygetriebene Koop-Kampagne. Doch das soll nicht heißen, dass man die PvP-Modi vernachlässigt.

Das zumindest verspricht unlängst Game-Director Aaron Keller in einem Interview. Ihm zufolge habe man natürlich eine Menge Arbeit in die neue Kamogane investiert, nichtsdestotrotz liege der Fokus aber auch weiterhin auf den spaßigen Mehrspielerpartien. Man ist sich der Herkunft des Franchises durchaus bewusst und habe ein offenes Ohr für die Wünsche der Community:

„Wir haben viel Zeit damit verbracht, über die PvE-Seite des Spiels mit unseren Heldenmissionen, unserer Kampagne und dem Fortschrittssystem zu sprechen, das all das antreibt. Aber die andere Seite des Spiels ist genauso wichtig, wenn nicht sogar wichtiger: Und das ist die PvP-Seite des Spiels. Wir haben 60 Millionen Spieler, die diese Seite des Spiels lieben und mit dieser Seite des Spiels verbunden sind. (…)

Wir wissen, dass wir in Zukunft die nächste beste Version eines teambasierten Shooters entwickeln müssen. Ja, für mich gibt es diese PvE-Seite von Overwatch 2, aber ich konzentriere mich sehr auf die PvP-Seite des Spiels und ich möchte das so überzeugend wie möglich gestalten“

Overwatch 2 hat bis dato noch keinen finalen Releasetermin, soll aber wohl nicht mehr 2021 erscheinen. Der Hero-Shooter befindet sich aktuell für PC, Xbox One, PlayStation 4, Nintendo Switch, PlayStation 5 und Xbox Series X/S in Entwicklung.

Overwatch Legendary Edition [PC]
  • Zielgruppen-Bewertung: Freigegeben ab 16 Jahren

*Die Amazon-Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommt die Redaktion von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Quelle: Blizzard Entertainment

Share This Post
Geschrieben von Yvonne Engelhardt
findet irgendwann alle 7 Dragonballs.
Deine Meinung?
00

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.