Ratgeber: Worauf ist bei Prozessoren zu achten?

Welcher Prozessor für welchen Zweck? Was müssen Prozessoren können und auf welche Merkmale gilt es besonders zu achten? Zwar mag es nur zwei namhafte Hersteller für Prozessoren geben, diese haben jedoch eine breite Palette an Modellen in verschiedensten Varianten auf dem Markt. Der folgenden Ratgeber soll dabei behilflich sein, sich einen Überblick zu verschaffen.

 

Die Taktfrequenz

Eines der wichtigsten Merkmale bei jedem Prozessor ist dessen Taktfrequenz, üblicherweise gemessen in Gigahertz. Die Taktfrequenz gibt an, wie schnell ein Prozessorkern im Erledigen seiner Aufgaben ist. Ob Spiele, Office-Anwendungen oder sonstige Programme, alles hängt irgendwie an der Geschwindigkeit des Prozessors. Grundsätzlich gilt zwar, dass der Prozessor umso besser ist, je höher dessen Taktfrequenz angelegt ist. Doch bei einem Vergleich sollten Kunden darauf achten, um welche Taktfrequenz es sich genau handelt.

Viele Anbieter bewerben Ihre Produkte nämlich mit der maximalen Taktfrequenz, die nur dann erreicht werden kann, wenn bestimmte Voraussetzungen gegeben sind. Dazu zählt zuallererst eine ausreichend effektive Kühlung. Darüber hinaus kann bei einigen Mehrkernprozessoren die höchstmögliche Taktfrequenz nur bei einem Kern gleichzeitig erreicht werden. Es ist deswegen zielführender, die Basis- oder Standardtaktraten miteinander zu vergleichen.

AMD

 

Cores und Threads

Je mehr Kerne, desto mehr Aufgaben kann ein Prozessor gleichzeitig erledigen. Hinzu kommt die Fähigkeit zum Multithreading, über das dem Betriebssystem weitere logische Prozessoren zur Verfügung gestellt werden. Bei einem Vergleich ist es also wichtig, Cores (Kerne) und Threads voneinander zu unterscheiden. Einzelne Threads teilen sich die Taktfrequenz des zugehörigen Kerns und viele Anwendungen werden auf genau diese Fähigkeit hin ausgelegt, um effizienter zu laufen. Die Frage, wie viele Cores und Threads es beim nächsten Prozessor genau sein sollen, lässt sich also am ehesten durch die bevorzugten Softwareprodukte beantworten.

Wer seine Rechenleistung nur für typische Office-Anwendungen benötigt und nebenbei etwas im Internet surft, ist mit zwei Kernen mit insgesamt vier Threads schon sehr gut bedient. Wird jedoch ordentliche Leistungsreserven für aktuelle PC-Spiele benötigt, sollten schon mindestens vier Kerne zum Einsatz kommen. Es ist natürlich noch deutlich mehr möglich, wie das unten genannte Beispiel in Form der neuen AMD Ryzen-Serie zeigt. Hier findest du weitere Infos zur 5000er-Reihe. Prozessoren mit bis zu 16 Kernen sorgen dafür, dass auch bei anspruchsvollen Titeln mit höchsten Qualitätseinstellungen noch alles glatt und ruckelfrei läuft.

 

Hohe Leistungsreserven: AMD Ryzen 5000

Seit dem 5. November 2020 steht mit dem AMD Ryzen 5000 eine neue Serie an Hochleistungsprozessoren zur Verfügung. Hier findest du weitere Infos zur Serie Diese Serie umfasst vier neue Zen-3-Prozessoren, mit denen unterschiedliche Preissegmente abgedeckt werden sollen. Das Einstiegsmodell, der AMD Ryzen 5 5600X Hexa-Core verfügt über sechs Kerne und zwölf Threads. Der Standardtakt liegt hier bei 3,7 Gigahertz, mittels Boost-Funktion lässt sich jedoch eine maximale Leistung von bis zu 4,7 Gigahertz herausholen – eine ausreichende Kühlung natürlich vorausgesetzt. Das nächsthöhere Modell. Der AMD Ryzen 7 5800X, kommt bereits mit acht Kernen, 16 Threads und einer Basistaktrate von 3,8 Gigahertz daher. Bei gleicher Taktrate steht mit dem AMD Ryzen 9 5900X auch ein Zwölfkerner zur Verfügung. Das Flaggschiff der Serie ist aber der AMD Ryzen 9 5950X, der es auf stolze 16 Kerne und 32 Threads bringt. Der Basistakt liegt bei 3,7 Gigahertz, die sich per Boost auf 4,9 Gigahertz erweitern lassen.

 

Geschrieben von
Immer auf der Suche nach neuen Herausforderungen.

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Passwort vergessen?

Bitte gebe deinen Benutzernamen oder deine E-Mail-Adresse ein. Du erhälst per E-Mail einen Link zum Erstellen eines neuen Passworts.