Pile of Shame – Wie Dark Souls mich fast gebrochen hätte

Pile of Shame ist das neuste unserer Formate und stellt euch unsere Liste der Schande vor. In meinem Falle dreht es sich um Dark Souls und dann auch noch gleich die ganze Reihe. Aber wie habe ich es geschafft, die Reihe fertig zu stellen und warum hat es so lange gedauert?

 

Der Mythos Dark Souls!

Ich hatte von Dark Souls viel gehört und hatte immer Respekt vor der Reihe, dann entschied ich mich die Reihe endlich selbst anzugehen. Was ich damals nicht wusste, es wird mich fünf Jahre kosten, bis ich den ersten Teil bezwingen werde. Ich entschied mich für die Prepare to Die-Edition auf Steam und somit für die wohl schlechteste Variante, die mir zur Auswahl stand. Maus und Tastatur habe ich nach kurzer Zeit aufgegeben, der Titel muss mit Controller gespielt werden. Aber die Eingaben wurden nicht richtig am PC angezeigt und bis jetzt gibt es glaube ich immer noch keinen Patch dafür. Dann habe ich auf die PlayStation 3 gewechselt und musste mich nach einiger Zeit geschlagen geben. Ich kam nicht voran und meine Geduld war am Ende. Das Spiel versauerte auf meiner Konsole und da liegt es immer noch.

Mit Dark Souls: Remastered wanderte die dritte Version des Spieles in meinen Besitz. Es hatte ewig an mir genagt, dass ich mich von dem Spiel besiegt haben lasse. Ich biss mich also durch das Spiel und bin ab und an wirklich verzweifelt. Ornstein und Smough waren bis dahin das Schlimmste, was mir je begegnet ist, aber es wurde noch schlimmer. Der letzte Boss Gwyn hat mich an den Rand des Wahnsinns gebracht, sowie mehrere Stunden bzw. Tage Spielzeit gekostet. Ich bin zu blöd zum Parieren gewesen. Nach etlichen Versuchen gelang es mir dann Gwyn zu besiegen und ich war wie erstarrt. Nach fünf Jahren und drei verschiedenen Versionen des Spieles war es endlich vorbei…dachte ich zumindest.

Pile of Shame Dark Souls

Mama! Ich will nicht mehr!

 

Dark Souls 2 war ein Spaziergang!

Hatte ich erwähnt, dass ich mir am selben Tag, an dem ich mir die PlayStation 3 Version von Dark Souls gekauft hatte, auch direkt den zweiten Teil gekauft habe? Klug war das nicht, denn auch diese Version steht bei mir warm und trocken im Schrank. Stattdessen habe ich mir auch hier eine Version auf Steam besorgt und diese mit Controller durchgezockt. Ich war sehr verdutzt, dass der zweite Teil ein entspannter Spaziergang war. Ich hatte zwar gehört, dass dieser Teil leichter sein sollte, aber so leicht hätte ich nicht erwartet.

Ich schnetzelte mich durch die Gegner wie ein junger Gott und bemerkte nicht einmal, dass ich mit der Hauptstory durch war. Ein Viewer auf Twitch gab mir den Tipp, dass ich schon längst fertig war. In knapp vierzig Stunden war es vorbei, ich spürte jedoch keine Befriedigung, wie es beim ersten Teil der Fall war. Ich hatte Blut geleckt und kaufte mir wenige Zeit später den vorerst letzten Teil der Reihe. Was ist nur falsch mit mir?

Pile of Shame Dark Souls 2

War doch alles ganz einfach!

 

Mehr Schmerzen und ein halbes Jahr Arbeit!

Da war ich nun am letzten Ort meiner Reise angekommen. Dark Souls 3 schickte mich nochmal zurück in die Hölle und das ohne Erbarmen. Ich fühlte mich wie ein Kind, das gerade lernt zu laufen, denn irgendwie war alles etwas anders. Die Gegner waren unberechenbarer als sie es in den Vorgängern waren und ich stand wieder am Anfang. Ich kämpfte mich durch die düstere Welt und gelang an Schauplätze, die mir bekannt vorkamen. Ich war wieder in Anor Londo und fühlte Demut, dieses Mal warteten zum Glück nicht Ornstein und Smough auf mich.

Auch der letzte Teil der Reihe hatte mit dem letzten Boss, der Seele der Asche, einen Gegner, der es in sich hatte. Erst versuchte ich jeden Tag gegen ihn anzutreten, dann änderte ich meine Skills und setzte sie zurück und zuletzt war es wirklich ein Kraftakt. Aus Tag für Tag wurde Woche für Woche und schließlich vielleicht ein oder zweimal im Monat. Ich war wieder an einem Punkt, bei dem ich kurz vorm Aufgeben war und dann ist es passiert. Vor ein paar Tagen habe ich diesen kleinen Mistkerl endlich besiegt und das beim ersten Versuch nach 2 Monaten Pause.

Es war ein gutes Gefühl, endlich diese Reihe beendet zu haben und es von meinem Pile of Shame herunterzunehmen zu können. Viel zu lange habe ich es vor mich hergeschoben und nun endlich konnte ich meinen Frieden finden. Mein Pile of Shame ist zwar immer noch groß genug, jedoch ist keines der Spiele so hart wie die Souls-Reihe.

Dark Souls Trilogy [
  • Dark Souls trilogy

 

Geschrieben von
Glaubt an das Herz der Karten.

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Passwort vergessen?

Bitte gebe deinen Benutzernamen oder deine E-Mail-Adresse ein. Du erhälst per E-Mail einen Link zum Erstellen eines neuen Passworts.