Visage – Psychohorror pünktlich zu Halloween

Nach 3 Jahren kündigten SadSquare Studios überraschend den Release ihres Psychohorrorspiels Visage am 30. Oktober 2020 an. Also ganz pünktlich zum schaurigsten Tag des Jahres. Dabei ließen sie sich ganz besonders von Titeln wie P.T., Phantasmagoria und Amnesia, aber auch von Horrorfilmen wie The Grudge inspirieren. Trotzdem erzählt Visage seine ganz eigene Geschichte.

Ergründe die dunkle Vergangenheit des alten Hauses in Visage

Als Spieler erkunden wir in der First-Person-Perspektive ein riesiges altes Haus mit einer schrecklichen Vergangenheit. Über Jahre hinweg ist die Geschichte des Hauses immer wieder von tragischen Toden geprägt worden. Von den zahlreichen Familien die dort lebten wurden einige brutal ermordet. Andere wurden verrückt, sehr viele begingen Selbstmord. Nun liegt es an uns diese Ereignisse zu ergründen. Indem wir zusammengesetzte Bilder und Erinnerungsfragmente nacherleben kommen wir der Wahrheit über das Haus und seiner dunklen Vergangenheit immer näher. In einer fotorealistischen Umgebung gespickt mit surrealen, albtraumhaften Bildern müssen wir die geschichteten Handlungsstränge entwirren und versuchen die darin liegende Geschichte zu erkennen. Doch wir sind nicht allein in diesem Haus. Von jeder Ecke aus beobachten uns die Geister des Hauses. Sie verfolgen uns und spielen Streiche mit unserem Verstand. Da wir über keinerlei Waffen verfügen sind wir den Angriffen auf unseren Verstand gegenüber wehrlos. Unsere einzige Chance ist es heraus zu finden, was geschehen ist und warum die Geister uns verfolgen. Doch haben wir den Mut die ganze Wahrheit aufzudecken?

*Die Amazon-Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommt die Redaktion von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Quelle: SadSquare

Share This Post
Geschrieben von Vivien Ziermann
Redakteurin im Bereich: Games, Movies
Deine Meinung?
00

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.