Nintendo – Mehr Accounts gehackt als gedacht

Nintendo musste sich bereits im April mit gehackten Accounts befassen, jetzt hat der Konzern zugeben müssen, dass mehr Accounts betroffen waren.

Nintendo bestätigt mehr gehackte Accounts

Im April wurde bekannt, dass sich Angreifer unberechtigten Zugang zu einer großen Zahl an Nutzeraccounts verschafft hatten. Zu diesem Zeitpunkt berichteten viele Nutzer auch über seltsame Vorgänge auf deren Switch Konsolen und Nutzerprofilen.

Die Angreifer machten dabei auch regen Gebrauch von den Zahlungsinformationen der Nutzer. Insbesondere Fortnite V-Bucks sollen dabei massenhaft über die digitale Ladentheke gegangen sein.

Wie der Konzern jetzt bestätigt, ist der Angriff umfangreicher gewesen als zuvor bekannt. Zu den bereits bekannten 160.000 Betroffenen kommen jetzt noch einmal 140.000 dazu. Nintendo behauptet, dass weniger als 1 % von falschen Transaktionen betroffen sind.

Für Betroffene wird dies jedoch kaum eine Beruhigung sein, auch wenn der Konzern immer noch daran arbeitet die Zahlungen zu erstatten. Verbesserte Sicherheitsmaßnahmen sollen derartige Angriffe zukünftig vermeiden, versichert der Plattformhalter.

Für betroffene Accounts wurden wie bereits zuvor die Passwörter zurückgesetzt. Ob darüber hinaus direkte Benachrichtigungen verschickt wurden ist nicht bekannt, zur Vorsicht solltet ihr euer Passwort erneut ändern.

Quelle: NintendoEverything

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Passwort vergessen?

Bitte gebe deinen Benutzernamen oder deine E-Mail-Adresse ein. Du erhälst per E-Mail einen Link zum Erstellen eines neuen Passworts.