Ubisoft – Erzielt 700 Millionen Euro Umsatz mit Mikrotransaktionen

Ubisoft hat einen neuen Geschäftsbericht veröffentlicht. Dieser offenbart spannende Zahlen zum letzten Finanzjahr, welches von April 2019 bis März 2020 gilt. Darin sticht auch eine Zahl besonders hervor. Denn mit Mikrotransaktionen setzte das Unternehmen so viel Geld um, wie noch nie zuvor.

Ubisoft erzielt mit Mikrotransaktionen Rekordumsätze

Aus dem Dokument geht hervor, dass der Publisher allein mit In-Game-Shops ganze 702,4 Millionen Euro umsetzen konnte. Diese Zahl stammt aus allen Ubisoft-Games mit integrierten Mikrotransaktionen. Damit konnte Ubisoft das Ergebnis des Vorjahres um ordentliche 9 Prozent steigern. Als Cashcow entpuppt sich hier abermals Rainbow Six: Siege. Der interne Spitzenreiter des letzten Jahres konnte seine In-Game-Verkäufe nochmal um 26% verbessern. Auch Assassin’s Creed: Odyssey erwies sich als voller Erfolg. Im Gegensatz zu AC: Origins stieg der Umsatz hier um ca. 170%. Auch der kommende Titel der Reihe wird auf einen Season Pass setzen und soll somit in die Fußstapfen von Odyssey treten. Derweil dürfen wir uns auf den 12. Juli freuen. Dort kündigt der Publisher im Rahmen der Ubisoft Forward die Titel der kommenden Monate an. Neben AC: Valhalla dürfen wir uns sicherlich auch auf Watch Dogs: Legion und Rainbow Six: Quarantine freuen.

Rainbow Six Siege

Quelle: Ubisoft

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Passwort vergessen?

Bitte gebe deinen Benutzernamen oder deine E-Mail-Adresse ein. Du erhälst per E-Mail einen Link zum Erstellen eines neuen Passworts.