Xbox Series X – Marketing Manager gesteht Fehler beim Xbox-Inside-Event ein

Gestern flimmerte das Xbox-Inside-Event über die Bildschirme. Viele fans zeigten sich aber enttäuscht über das Ergebnis. Neben echten Gameplay zu Assassin’s Creed: Valhalla erwarteten viele Fans auch noch andere große Marken. Daher fielen die Kommentare in den sozialen Netzwerken relativ schlecht aus. Auch die Anzahl an Dislikes auf Youtube war sehr hoch. Nun erschien ein Statement von Aaron Greenberg, dem Marketing Manager von Xbox.

Event der Xbox Series X habe falsche Erwartungen geschürt

Aaron Greenberg hat sich auf Twitter zu dem Event geäußert. Dabei sagte er, dass man eigentlich gesagt hätte, dass man ein Xbox Inside Event geplant hatte, welches sich an den vorigen Xbox Inside Streams orientiert. Er räumte aber ein, dass man falsche Erwartungen geweckt hat. Man habe gesehen, dass die Reaktionen durchaus gemischt ausfielen. Den Fehler gestehe man sich aber ein und man ist dankbar für das Feedback. Daher möchte man zusammen als Team daraus lernen. Wir dürfen also gespannt sein, wie sich das Feedback auf die kommenden Events auswirken wird. Bei Xbox Inside wurden gestern Spiele wie The Medium, Dirt 5, Scorn oder Bright Memory: Infinite angekündigt. Nicht zu jedem Spiel gab es aber Gameplay, auch das erwartete Gameplay zu Assassin’s Creed  blieb aus. Dementsprechend fiel auch die Kritik auf dem Ubisoft-Kanal  sehr harsch aus. Somit bleibt zu hoffen, dass wir tatäschlich bald echtes Gameplay sehen werden.

Quelle: Aaron Greenberg via Twitter

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Passwort vergessen?

Bitte gebe deinen Benutzernamen oder deine E-Mail-Adresse ein. Du erhälst per E-Mail einen Link zum Erstellen eines neuen Passworts.